Suchergebnis

Haben alles einmal genauer unter die Lupe genommen (von links): Martin Grath (MdL), Gabriel Fuchs Bauleitung, Thomas Müller, Mar

KfW-55-Standard erfüllt: Pilotprojekt strahlt über Landesgrenzen hinaus

Die Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp (Grüne) und der Landtagsabgeordnete Martin Grath (Grüne) begleiteten auf Einladung des Bauherrn den Baufortschritt des Pilotprojekts in Heidenheim. Mit seriell vorgefertigten Dach- und Fassadenelementen können Gebäude schnell und klimafreundlich modernisiert werden.

Klimafreundlich Der innovative Bauprozess hat das Heidenheimer Wohnhaus von Renate und Thomas Müller auf den klimafreundlichen KfW-55 Standard gebracht.

 Wisente sollen wieder auf dem Härtsfeld heimisch werden.

Wie Wisente im kommenden Jahr das Härtsfeld erobern sollen

Es ist ein Leuchtturmprojekt von europäischem Rang: Auf einer Fläche von 35 Hektar auf den Markungen Neresheim und Nattheim soll im Gewann Zwing/Buchhalde der Wisent wieder angesiedelt werden. Dabei handelt es sich um ein großes Natur- und Artenschutzprojekt zur Förderung der Biodiversität. Im kommenden Jahr sollen die Wildtiere dort ihren neuen Lebensraum finden. Von der Haltestelle Steinmühle der „Schättere“ oder von Auernheim aus sollen sie Besucherinnen und Besucher beobachten können, denn die Wanderwege bleiben frei zugänglich.

 Nur ein Abgeordneter vertritt den Wahlkreis 26 im Stuttgarter Landtag. Winfried Mack (CDU) gewannt am Sonntag die Wahlen, aller

Der Tag danach: Daten-Letzter und nur ein Mandat – Fehlersuche im Wahlkreis 26

Das ganze Land hat am Wahlabend auf den Wahlkreis 26 Aalen gewartet. Denn dem Statistischen Landesamt fehlten nur von der Ostalb die Endergebnisse. Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) am Montag salopp berichtet, sei der Grund „die Ostalb und die Technik“ gewesen. Am Ende aber fehlte nur der berühmte Knopfdruck.

Die Landeswahlleiterin Cornelia Nesch hat die Zettel mit dem vorläufigen Wahlergebnis „rekordverdächtig“ spät, nämlich gegen halb eins in der Nacht, abgegeben, so die dpa.

Die wichtigsten Ereignisse des Wahl-Tages im Rückblick

Die Grünen haben die Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg gewonnen, die CDU erlebt ein historisches Debakel. Die Chronologie eines spannenden Wahl-Tages im Überblick.

Das Wichtigste auf einen Blick: Vorläufiges Endergebnis: Grüne gewinnen Wahl klar (00.53 Uhr) Eisenmann: "Strebe keine führende Rolle in der Partei an" (19.39 Uhr) Hauk fordert Erneuerung der Südwest-CDU (19.55 Uhr) Kretschmann: Trotz Corona volle Konzentration auf Regierungsbildung (20.

SPD-Spitzenkandidat Stoch legt zu im Wahlkreis Heidenheim

SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch hat bei der Landtagswahl im Wahlkreis Heidenheim sein Ergebnis von 2016 wohl leicht verbessert. Nach vorläufigen Ergebnissen des Landkreises Heidenheim von Sonntagabend kommt Stoch auf 20,2 Prozent. Er landete damit voraussichtlich auf dem dritten Platz im Wahlkreis. Die meisten Stimmen erhielt mit 25,8 Prozent der Grünen-Kandidat Martin Grath, der sich damit wohl erneut das Direktmandat sichert. Der CDU-Politiker Magnus Welsch reiht sich demnach knapp vor Stoch ein mit 22,4 Prozent.

Die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Margit Stumpp, kritisiert einen Brief von sechs Ostalb-Abgeordneten in Sachen Impfstoff-Ve

Stumpp rügt andere Abgeordnete

Die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Margit Stumpp, übt Kritik an einem Brief, den sechs Abgeordnete aus den Reihen von CDU und SPD von Bund und Land aus dem Ostalbkreis wegen der Verteilung der Corona-Impfdosen an den baden-württembergischen Sozialminister Manfred Lucha geschickt hatten (wir haben berichtet). Der Brief setze inhaltlich an der völlig falschen Stelle an, heißt es in einer Mitteilung Stumpps.

Um alle Abgeordneten mitzunehmen – der Grüne Martin Grath sei nach ihrem Wissen gar nicht gefragt worden – hätte es eines ...

 Landwirt und Grünen-Vorsitzender Martin Häring glaubt, dass Westhausen das Zeug dazu hat, Vorzeigekommune in Sachen Klima- und

Westhausens Grüne machen politischen Aschermittwoch

Westhausens Grüne möchten noch mehr bürgernahe kommunale Politik. Insgesamt sieht die Grünen-Ortsgruppe die Gemeinde auf dem richtigen Weg Richtung Klima- und Naturschutz. Beim digitalen politischen Aschermittwoch der Grünen in Westhausen hat es Lob und Kritik gegeben.

Nach den Vorstellungen der Mitglieder der Grünen-Ortsgruppe Westhausen soll ihre Gemeinde in den nächsten Jahren zur Vorzeigekommune in Sachen Klima- und Umweltschutz werden.

 Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert die Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfe

Musikschulakademie Schloss Kapfenburg erhält mehr als 66 000 Euro

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert die Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg mit insgesamt 66 157 Euro aus dem Corona-Nothilfefonds der Landesregierung für Kunst- und Kultureinrichtungen. Die Zuwendung soll laut einer Mitteilung den Fortbestand der Einrichtung sichern, die coronabedingt in eine existenzielle wirtschaftliche Notlage geraten ist.

„Die seit 1999 bestehende Internationale Musikschulakademie Schloss Kapfenburg ist weit mehr als ein Probenort in einmaliger Atmosphäre.

 Alexander Asbrock will sich für Bopfingen einsetzen.

Alexander Asbrock will Handwerker-Campus und Start-ups für Bopfingen

Der Grünen-Landtagskandidat Alexander Asbrock für den Wahlkreis Aalen hat in einer Pressemitteilung inspiriertes Handeln für den Wirtschaftsstandort Bopfingen gefordert. Innerhalb eines Jahres sei unterm Ipf die Arbeitslosigkeit um 50 Prozent angestiegen und mit der angekündigten Schließung des Magna-Werkes bis Ende 2022 stünden weitere 230 Beschäftigte vor dem Aus. Bopfingen brauche dringend gute Perspektiven, so Asbrock.

Nur mit Briefe-Schreiben und Gesprächen an runden Tischen, wie wir das von Winfried Mack kennen, werden wir ...

Zum Ausbau der Brenzbahn – hier die Bahnstrecke in Unterkochen – ist am Freitagmittag in einer virtuellen Online-Konferenz eine

Brenzbahn soll ausgebaut werden: Verantwortliche unterzeichnen Erklärung

In einer virtuellen Online-Konferenz haben am Freitagmittag der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann, die Landräte von der Ostalb und aus Heidenheim, der Ulmer Oberbürgermeister und Vertreter der Deutschen Bahn eine gemeinsame Absichtserklärung zum Ausbau der Brenzbahn unterzeichnet.

Die Bahnstrecke zwischen Aalen und Ulm soll demnach teilweise zweigleisig und komplett elektrifiziert werden und künftig auch mehr Güterverkehr aufnehmen.