Suchergebnis

HSG Baar gastiert beim Schlusslicht TV Neuhausen/E. II

Während ein Großteil der Handballmannschaften über Fasnet ein spielfreies Wochenende genießt, tragen die Landesliga-Männer der HSG Baar als einziges Team aus dem Kreis Tuttlingen eine Partie aus. Der Aufsteiger ist am Samstag, 20 Uhr, in der Hofbühlhalle Metzingen-Neuhausen bei Schlusslicht TV Neuhausen/Erms II zu Gast.

Die HSG Baar kann auf vier Pflichtspielsiege in Serie zurückblicken, die Württembergliga-Reserve des TV auf insgesamt nur sechs Pluspunkte in der bisherigen Spielzeit.

 Mit Eintracht Frankfurt tritt Pressesprecher Marc Hindelang (links) am Donnerstag in der UEFA Europa League gegen Red Bull Salz

„Können uns etwas abschauen“: Was DEB-Vize Marc Hindelang zum Engagement von Red Bull im Eishockey sagt

Marc Hindelang ist nicht nur Präsident des EV Lindau, sondern auch Vizepräsident des Deutschen Eishockeybundes und Pressesprecher des Fußballbundesligisten Eintracht Frankfurt. Mit diesem trifft er Donnerstag in der Europa League auf Red Bull Salzburg. Im Vorfeld hat er mit Martin Deck über die Erfolgsaussichten, die Kombination von Fußball und Eishockey gesprochen und verraten, was er von Großsponsoren wie Red Bull im Profisport hält.

Herr Hindelang, glauben Sie, die Eintracht kann Salzburg schlagen und einen ähnlichen Erfolgslauf ...

 Jan Schilling hat den Milchviehbetrieb vor anderthalb Jahren von Ferdinand Steiger übernommen.

Milchbauern zweifeln an sicherer Zukunft

Noch vor 40 Jahren gab es mehr als 1200 Milchbauern im Landkreis Tuttlingen. Jetzt sind es keine hundert mehr. Immer weniger Landwirte setzen auf immer mehr Masse – nur so können viele Höfe wirtschaftlich bleiben. Der Deutsche Bauernverband hat jetzt eine Strategie ausgearbeitet, um auf den Strukturwandel der Milchviehbetriebe zu reagieren. Wie steht es um die Milchbauern in der Region? Von der Milch allein können viele jedenfalls nicht mehr leben.

Nach den zwei Overtime-Siegen in der Vorwoche sind die Lindau Islanders böse gelandet. Beim Heimspiel gegen Rosenheim (Bild) und

Chancenlos gegen das Vorbild: Islanders verlieren in Peiting

Das kurzfristige Ziel ist klar: Die EV Lindau Islanders wollen in die Play-offs. Wenn es aber um die Frage geht, wo sich der EV Lindau langfristig sieht, denken die Vereinsverantwortlichen noch ein bisschen größer: Kontinuierlich unter den ersten fünf der Oberliga Süd wollen sie stehen – und irgendwann vielleicht sogar mal um die Meisterschaft spielen. „So wie Peiting“, ergänzen Präsident Marc Hindelang und der Vorsitzende Bernd Wucher dann gerne.

 Die Männer der HSG Baar (schwarz) behielten in der Handball-Landesliga mit einem klaren 32:23-Sieg gegen die TSG Reutlingen die

HSG Baar besiegt die TSG Reutlingen 32:23

Die Spiele in der Handball-Landesliga der Männer mit Beteiligung aus dem Kreis Tuttlingen haben am Wochenende deutliche Endergebnisse hervorgebracht. Der HSG Baar ist der Klassenerhalt nach dem dritten Ligasieg in Folge so gut wie nicht mehr zu nehmen. Weiterhin unrund läuft es bei der HSG Rietheim-Weilheim, die bei Favorit TSV Denkendorf eine klare Niederlage einstecken musste. Der TV Aixheim unterlag in Pfullingen mit 30:39-Toren. Die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim waren in der Württembergliga spielfrei.

Ein Mann mit einer immens geschwollenen Wange

So ist es nach einem schweren Pucktreffer im Gesicht wieder auf dem Eis zu stehen

Das Video hat sich Marian Rohatsch „bestimmt 100-mal“ angeschaut. Gerade einmal 19 Sekunden dauert die kurze Filmsequenz – aber die reichen, um zu verstehen, warum der 39-Jährige noch immer daran zu knabbern hat.

Zu sehen ist ein kurzer Ausschnitt aus dem DEL-Spiel der Fishtown Pinguins Bremerhaven gegen die Adler Mannheim. Genauer gesagt eine Spielunterbrechung. Nachdem das Schiedsrichtergespann die Partie wegen einer Abseitsposition abgepfiffen hat, schießt Mannheims Verteidiger Thomas Larkin den Puck frustriert in Richtung Bande ...

 Andreas Farny (links) hat in dieser Saison bereits zehn Tore erzielt und 30 weitere aufgelegt.

Der stille Anführer: Andreas Farny ist EVL-Spieler des Monats

Andreas Farny schwingt nicht gerne große Reden. Der Kapitän der EV Lindau Islanders ist kein Lautsprecher, im persönlichen Gespräch eher zurückhaltend. Und dennoch ist sein Einfluss auf seine Mitspieler unübersehbar. Statt mit klaren Ansagen strahlt er vor allem mit seinen Leistungen und seiner Präsenz auf dem Eis eine natürliche Autorität aus. Das Können des 27-jährigen Angreifers, der auch über DEL- und DEL2-Erfahrung verfügt, ist unbestritten – was nicht zuletzt sein Tor zum Overtime-Sieg am vergangenen Sonntag in Weiden einmal mehr belegte.

 Nicht nur im Motzacher Wald hat Sturm „Sabine“ viele Bäume umgeworfen. Fachleute warnen deshalb: In den kommenden Tagen sollten

„Sabine“ in Lindau: Kirchendächer undicht, Bäume gefällt, Boote gekentert

Sturm „Sabine“ hat auch am Dienstag in und um Lindau gewütet. Wieder sind Bäume und Dachziegel gefallen. Die meisten Schäden sind inzwischen behoben. Aber vorerst sollte niemand in einen Wald gehen.

„Das Betreten der Wälder ist gefährlich!“ Darin sind sich die Verantwortlichen einig. Zwar sind nur ganz wenige Waldgebiete offiziell gesperrt, denn die Behörden setzen auf das Verantwortungsbewusstsein der Spaziergänger und Jogger. Absperrungen seien auf jeden Fall zu beachten, denn dahinter seien meist Waldarbeiter mit Fällungen ...

Nach einem kurzen Höhenflug Mitte der Hinrunden sind der SV Kehlen und Spielertrainer Bernd Reich (rechts, hier im Duell mit Lau

Landesligist SV Kehlen in der Vorbereitung: Noch nicht in Form

So ein wenig erinnert Bernd Reich die aktuelle Situation an den vergangenen Sommer. Wieder steckt der SV Kehlen in der Vorbereitung, wieder muss der Trainer des Fußball-Landesligisten auf eine Vielzahl von Spielern verzichten. Waren vor einem halben Jahr noch mehrere seiner Akteure im Urlaub, fallen derzeit viele Kicker verletzungsbedingt aus. Kapitän Marcel Scheuböck etwa musste nach einem Nasenbruch operiert werden, Routinier Giovanni Paris hat eine Leisten-OP hinter sich und Sommer-Neuzugang Emin Smailagic erholt sich nach einem ...

Angreifer Brent Norris ist derzeit in bestechender Form.

Trotz eines Geburtstagsgeschenks bleibt bei den Lindau Islandern ein Wunsch offen

Am Ende durfte sich Sascha Paul bei Andreas Farny bedanken, dass er an seinem 32. Geburtstag doch noch Grund zum Feiern hatte. Der Kapitän der EV Lindau Islanders hatte beim Spiel in Weiden mit seinem Tor in der Verlängerung ein verrücktes Spiel mit neun Treffern in den letzten elf Minuten zugunsten der Lindauer entschieden und seinem Sportlichen Leiter damit das größte Geschenk zum 32. Geburtstag gemacht. „Es war ganz wichtig, dass wir dieses Spiel noch gewonnen haben“, sagt Paul einen Tag danach.