Suchergebnis

Waymo und Daimler Trucks

Robotaxi-Pionier Waymo fährt künftig mit Daimler-Trucks

Die für ihre Robotaxis bekannte Google-Schwesterfirma Waymo will künftig Lastwagen aus dem Hause Daimler durch die USA rollen lassen.

Waymo und Daimler Trucks haben eine strategische Partnerschaft für sogenannte Level-4-Systeme vereinbart, wie sie am Dienstag mitteilten. Level 4 ist in der Entwicklung des autonomen Fahrens die zweithöchste Stufe. Die Partnerschaft helfe beiden Unternehmen, schneller voranzukommen, sagte Daimler-Trucks-Chef Martin Daum.

Robotaxi-Pionier Waymo fährt künftig mit Daimler-Trucks

Die für ihre Robotaxis bekannte Google-Schwesterfirma Waymo will künftig Lastwagen aus dem Hause Daimler durch die USA rollen lassen. Waymo und Daimler Trucks haben eine strategische Partnerschaft für sogenannte Level-4-Systeme vereinbart, wie sie am Dienstag mitteilten. Level 4 ist in der Entwicklung des autonomen Fahrens die zweithöchste Stufe. Die Partnerschaft helfe beiden Unternehmen, schneller voranzukommen, sagte Daimler-Trucks-Chef Martin Daum.

Christoph Daum

Christoph Daum: „Hochspannend, an Leichen rumzuschnibbeln“

Die legendäre Drehtür im Münchner Flughafen-Hotel kennt Christoph Daum bestens. Seine Besuche beim Sport1-„Doppelpass“, der dort jeden Sonntag aufgezeichnet wird, kann der 66-Jährige gar nicht mehr zählen, zur Location kann er dafür sämtliche Details nennen.

Um 6.00 Uhr beginne stets der Aufbau, der sich bis kurz vor Sendungsbeginn zieht. Dann lässt sich Daum in einen der bekannten roten Sessel fallen und spricht im dpa-Interview über Privates, seine Kokain-Affäre und die Typensuche im heutigen Fußball.

Prototyp des neuen Brennstoffzellen-Trucks GenH2 von Daimler, der für „anspruchsvolle Fernverkehrseinsätze mit Reichweiten von b

Daimler setzt bei Lkw auf Batterie und Brennstoffzelle

Wenn Martin Daum, Chef der Lkw-Sparte Truck bei Daimler, über die Zukunft der CO2-freien Wirtschaft spricht, denkt er ans Multiplizieren. Nimmt man einen Faktor mal null, kommt am Ende auch null heraus. So sei es auch mit den drei Säulen, die für die Zukunft des CO2-freien Lkw-Verkehrs essentiell sind.

„Wir brauchen die Produkte aus der Industrie, wir brauchen die Infrastruktur und wir brauchen die Kunden“, sagt Daum. Fehlt einer dieser Faktoren, dann wird das auch nichts mit den emissionsfreien Lkws.

Daimler Trucks zur künftigen Elektro-Technologiestrategie

Daimler setzt bei Lastwagen auf Batterie und Brennstoffzelle

Die Technik ist vergleichsweise teuer und bisher kaum verbreitet, trotzdem setzt Daimler bei seinen schweren Fernverkehrs-Lastwagen langfristig auf die Brennstoffzelle.

Mit flüssigem Wasserstoff betriebene Trucks sollen künftig die klassische Langstrecke mit 1000 Kilometern und mehr abdecken und den dafür heute noch nötigen Diesel-Lkw ersetzen können. Parallel dazu bringt der Konzern wie geplant auch einen komplett mit Batterie betriebenen 40-Tonner auf den Markt, der nur etwa die halbe Reichweite haben wird, dafür aber effizienter ...

Daimler

Daimler setzt bei Lastwagen auf Batterie und Brennstoffzelle

Die Technik ist vergleichsweise teuer und bisher kaum verbreitet, trotzdem setzt Daimler bei seinen schweren Fernverkehrs-Lastwagen langfristig auf die Brennstoffzelle. Mit flüssigem Wasserstoff betriebene Trucks sollen künftig die klassische Langstrecke mit 1000 Kilometern und mehr abdecken und den dafür heute noch nötigen Diesel-Lkw ersetzen können. Parallel dazu bringt der Konzern wie geplant auch einen komplett mit Batterie betriebenen 40-Tonner auf den Markt, der nur etwa die halbe Reichweite haben wird, dafür aber effizienter und ...

Daimler

Tiefrote Zahlen setzen Daimler unter Druck

Die Corona-Krise sorgt für tiefrote Zahlen bei Daimler und zwingt dem Autobauer einen noch deutlich schärferen Sparkurs auf.

Allein im zweiten Quartal fuhr der Konzern rund zwei Milliarden Euro Verlust ein. Weil weltweit Fabriken stillstanden, Autohäuser schließen mussten und auch viele andere Unternehmen nicht arbeiten und somit auch keine Lastwagen kaufen konnten, knickten die Absatzzahlen ein. Fast ein Drittel des Umsatzes brach weg.

Daimler-Vorstandschef Ola Källenius

Tiefrote Zahlen setzen Daimler unter Druck

Die Corona-Krise sorgt für tiefrote Zahlen bei Daimler und zwingt dem Autobauer einen noch deutlich schärferen Sparkurs auf. Allein im zweiten Quartal fuhr der Konzern rund zwei Milliarden Euro Verlust ein. Weil weltweit Fabriken stillstanden, Autohäuser schließen mussten und auch viele andere Unternehmen nicht arbeiten und somit auch keine Lastwagen kaufen konnten, knickten die Absatzzahlen ein. Fast ein Drittel des Umsatzes brach weg. „Vor uns liegen herausfordernde Monate und Jahre“, sagte Vorstandschef Ola Källenius am Donnerstag und ...

Martin Daum

Daimler Trucks will mit Brennstoffzellen durchstarten

Die Daimler Truck AG investiert am Standort Stuttgart in neue Anlagen für die Brennstoffzellenproduktion. Man gehe nun konsequent den Weg in Richtung Serienfertigung und leiste dabei auch über die Autoindustrie hinaus Pionierarbeit, sagte Daimler-Trucks-Chef Martin Daum am Dienstag in Stuttgart.

„Anders als beim klassischen Verbrennungsmotor wird es hier Maschinen und Anlagen geben, die so noch nicht existieren“, sagte Andreas Gorbach, der Leiter des eigens gegründeten Tochterunternehmens Daimler Truck Fuel Cell.

Mit dieser Mannschaft wurde Trainer Christoph Daum (links) im Jahr 1992 mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister.

Als der VfB Stuttgart in Rottenacker spielte

Als Tabellendritter der Fußball-Bundesliga ist der VfB Stuttgart am 25. Januar 1992 Gast der verstärkten TSG Ehingen in Rottenacker gewesen. Am Ende der Saison ist der VfB Stuttgart Deutscher Meister geworden. Die Worte bei der Begrüßung von Bürgermeister Breymaier (Rottenacker) an Dieter Hoeneß wurden Wirklichkeit: „Mein Wunsch für den VfB. Am Ende zwei Plätze besser als jetzt. Die Nummer eins.“

Vor dem ersten Auswärtsspiel der Rückrunde in Rostock hatte VfB-Trainer Christoph Daum nach einem schneebedeckten Spielfeld Ausschau ...