Suchergebnis

 Das Streichquartett der JMS eröffnete den Abend: Antonia Baumann (von links), Susanna Leonhardt, Laura Lingg, Siri Schönegge.

Von den Ensemble-Profis gelernt

Mit dem Varian Fry Quartett aus Berlin haben die Altstadtkonzerte erneut einen Glanzpunkt gesetzt. Das junge Streichquartett, bestehend aus Marlene Ito und Philipp Bohnen (Violine), Martin von der Nahmer (Viola) und Rachel Helleur (Violoncello) musizierte auf höchstem Niveau und mit einer ausgesprochen ästhetischen inneren Balance.

Zunächst zeigte das Streichquartett der Jugendmusikschule, was es bei den Profis in einem Workshop gelernt hatte.

Kampf um Torjägerkrone: Offen wie lange nicht mehr

Marco Reus oder Timo Werner - die Chancen auf einen seit längerem eher seltenen deutschen Torschützenkönig in der Fußball-Bundesliga stehen gar nicht schlecht.

Jeweils elf Tore haben BVB-Kapitän Reus und RB Leipzigs umworbener Werner bisher erzielt - und liegen damit nur einen Treffer hinter Reus' maximal effizientem Dortmunder Kollegen Paco Alcácer und Überraschungsmann Luka Jovic von Eintracht Frankfurt.

Manch einer tippt in einer Bundesliga-Umfrage der Deutschen Presse-Agentur aber auf den Angreifer, der sich schon ...

Tipps von den Profis Philipp Bohnen (stehend), Marlene Ito (1. Geige) und Martin von der Nahmer (Bratsche) gab es für Musikerinn

Workshop für den Nachwuchs

Erstmals haben die Altstadtkonzerte mit einem Vorspiel von erfolgreichen Schülerinnen der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu begonnen. Vorausgegangen war ein einstündiger Workshop mit den Mitgliederns des Varian Fry Quartetts, Philipp Bohnen, Marlene Ito, Martin von der Nahmer und Rachel Helleur. Die Stadt Wangen und die Kulturgemeinde erhoffen sich mit Angeboten wie diesen noch mehr junge Menschen an die Altstadtkonzerte heranzuführen.

Wie die Stadt mitteilt, ist die Spannung spürbar, als Antonia Baumann, Violine, Susanna ...

Auch Oberbürgermeister Alexander Baumann (2.vl.) besuchte den Begegnungstag. Weihbischof Johannes Kreidler (Mitte) hielt einen V

Begegnungstag in der Lindenhalle

„Leben ist Bewegung“ war das Thema des Begegnungstages der Landfrauenvereinigung KDFB in diesem Jahr. Mehr als 70 Frauen konnte die Vorsitzende Bärbel Kräutle am Dienstag in Ehingen begrüßen. Stammgast ist jedes Jahr auch Oberbürgermeister Alexander Baumann. „Dass Sie in Bewegung sind, zeigen Sie das ganze Jahr in Ihren Aktivitäten. Ihr Verband hält das Ansehen des ländlichen Raumes hoch und Sie gestalten das Leben im Raum“, sagte Baumann den Frauen.

 Die Altstadtkonzerte Wangen 2018/19 werden am Dienstag, 15. Januar, mit dem Berliner Varian Fry Quartett fortgesetzt. Das urspr

Berliner Quartett spielt bei Altstadtkonzerten

Die Altstadtkonzerte Wangen im Allgäu präsentieren am Dienstag, 15. Januar, um 20 Uhr in der Stadthalle mit dem Varian Fry Quartett ein junges kammermusikalisches Ensemble der Berliner Philharmoniker. Wegen einer schweren Erkrankung eines Ensemblemitglieds musste das ursprünglich angekündigte Philharmonia Quartett absagen, heißt es in der Ankündigung.

Die Mitglieder des Varian Fry Quartetts gehören der jungen Musikergeneration der Berliner Philharmoniker an und setzen die kammerphilharmonische Tradition dieses großen Orchesters fort.

 Bei der Neujahrsbegrüßung vor dem Alten Schloss ehrte Bürgermeister Clemens Moll am Dienstag Blutspender, Sportler, Musiker und

Bürgermeister Moll ehrt verdiente Menschen der Gemeinde

Eine schöne Pflicht erfüllte Bürgermeister Clemens Moll bei der Neujahrsbegrüßung am Dienstag. Blutspender, Sportler, Instrumentalisten und Ehrenamtliche wurden von ihm ausgezeichnet.

Für zehnmaliges Blutspenden wurden Anke Feiner, Martin Feuerstein, Simon Knäpple, Christina Milz und Friedrich Willemsen geehrt. Auf 25 Blutspenden brachten es Sabine Dierheimer, Hubert Schnell und Martin Zieba. 50 Blutspenden gingen auf das Konto von Hildegard Münst.

 Bei der Jahresfeier in Feldstetten.

Feldstetter Zimmerei zeichnet Mitarbeiter aus

Bei der Abschlussfeier für 2018 der Feldstetter Firma „Dachdecker + Zimmerer Baumann“ wurden Zimmermeister Martin Knehr für 20-jährige Betriebszugehörigkeit und Klempner Werner Bäumler für 15-jährige Zugehörigkeit mit der Ehrenurkunde der Handwerkskammer ausgezeichnet.

Der Handwerksbetrieb ist laut Mitteilung „sehr stolz auf seine langjährigen Mitarbeiter“ und bezeichnet sie als „großes Kapital für qualitativ hochwertige Arbeit“. Dachdecker + Zimmerer Baumann beschäftigt aktuell 14 Mitarbeiter, darunter drei Meister, fünf Gesellen ...

Feierlich war die Weihnachtsfeier im Seniorenzentrum.

Budenzauber im Ehinger Seniorenzentrum

Die Vorweihnachtszeit ist im Seniorenzentrum durch den Budenzauber geprägt gewesen. Denn auch in diesem Jahr hatten die Senioren die Möglichkeit, im hauseigenen Weihnachtsmarkt gemütlich Punsch und Glühwein zu genießen und sich mit wechselnden süßen Leckereien wie Plätzchen und Waffeln verwöhnen zu lassen.

Auch der Musikverein kam zu einem Konzert in die Einrichtung und sorgte dort für viele glückliche Gesichter.

Der Höhepunkt der Vorweihnachtszeit war jedoch die Weihnachtsfeier im Foyer des Seniorenzentrums.

 Abrocken ist nicht jedermanns Sache.

Liebe, Punk und ein zweiter Frühling

Ganz viel Liebe, Punk und zweiter Frühling ziehen auf dem Albbauernhof ein. Das diesjährige Theaterspiel „Schäferstündchen“ hat bereits den jungen und jüngsten Besuchern in Ingstetten sehr viel Spaß bereitet. Vor der Premiere am zweiten Weihnachtsfeiertag wird die Hauptprobe stets als Kindervorstellung angeboten. Dieses Schauspiel ist für alle Altersgruppen leicht zu verstehen. Es geht schließlich um menschliche Verbandelungen übers Kreuz. Das löst auf der Bühne Verwirrung und gar blaue Augen aus und der Knecht und die Magd können mit den ...

„Showdown“ im dritten Akt: Am Schluss gibt es die klare Abrechnung.

Wer verliert im turbulenten Dreiakter letztlich Gewicht?

Es gehört schon eine gewisse Portion Mut dazu, gerade in der kulinarisch doch opulenten Weihnachtszeit das Lustspiel „Die (un)heimlichen Dickmacher“ von Bernd Kietzke aufzuführen. Dennoch: Das Publikum zeigte sich bei der Premiere in der Arnacher Turn- und Festhalle sichtlich amüsiert und sparte nicht mit Szenen- und Schlussapplaus

Nur eine Ursache hierfür ist sicherlich, dass auch der moderne Dreiakter das klassische Erfolgs-Strickmuster mit deftigen Sprüchen, Intrigen, Fälschung und Nötigung in einer flotten Handlung bedient und ...