Suchergebnis

Über ihre Preise freuen sich die Schüler, die am 54. Regionalwettbewerb von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ teilnahme

Kluge Köpfe werden mit Preisen belohnt

„Ich bin sehr sehr froh, dass wir jedes Jahr immer wieder viele Schülerinnen und Schüler haben, die Forschung betreiben.“ Mit diesen Worten hat Landrat Klaus Pavel bei der Preisverleihung der Sparkassenstiftung Ostalb in der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse in Aalen das Engagement der Teilnehmer am 54. Regionalwettbewerb von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ gelobt.

Es seien 46 Arbeiten von zwölf verschiedenen Schulen des Ostalbkreises eingereicht worden.

 Marlena Gaugler, Merle Unger und Felisa Gaugler (von links) bei der Siegerehrung des Wettbewerbs.

Zwei Preise für Forscher des Peutinger-Gymnasiums

Am diesjährigen Landesfinale des Schülerwettbewerbs „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ in Balingen haben insgesamt drei Forschergruppen des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen teilgenommen. Zwei von ihnen sind mit Preisen ausgezeichnet worden.

Die Jungforscherinnen Merle Unger, Felisa Gaugler und Marlena Gaugler holten im Fachgebiet Arbeitswelt mit ihrem flüssigen Bleistift den zweiten Platz. Große Begeisterung und Anerkennung gab es für Jannis Weidenbacher, Jonas Gaugler und Luca Beck mit ihren superstarken Seifenblasen, die ...

 Die Leiter der Forscher-AG mit ihren Nachwuchs-Forschern. Obere hintere Reihe von links: Anna Walter, Martin Kerschis und Rhea

Bei Schüler experimentieren ist das Peutinger-Gymnasium überaus erfolgreich

Neun von 63 Projekten beim Treffen der Jungforschergemeinde bei der Firma Zeiss in Oberkochen waren von Schülerinnen und Schüler des Peutinger-Gymnasiums Ellwangen. Mit sieben Siegern waren sie noch erfolgreicher als im vergangenen Jahr. Darüber hinaus geht der Sonderpreis für engagierte Talentförderer an die Mathematik- und Biologielehrerin Anna Walter und auch der Landes-Schulpreis geht an die Schule. Ihn nahm Schulleiterin Stella Herden entgegen.

 Sie haben allen Grund zur Freude: die Regionalsieger des Wettbewerbs Jugend forscht.

118 Nachwuchsforscher zeigen ihr Können

Ein Bleistift mit flüssigem Innenleben, Möbel aus Papier oder Seifenblasen, mit denen man Fußball spielen kann: Auch in diesem Jahr sind der Kreativität der jungen Teilnehmer bei Jugend forscht und Schüler experimentieren wieder keine Grenzen gesetzt gewesen. Am Samstag fand bei Zeiss in Oberkochen der 22. Regionalwettbewerb statt. Insgesamt 118 Nachwuchsforscher haben in 63 Projekten gezeigt, was in ihnen steckt.

Juroren aus Schulen, Hochschulen, Universitäten und von Zeiss haben die Projekte bewertet.

Ehrungen bei der DJK Ellwangen, von links: Nikolaus Hurler, Albert Rüger, Kristina Neumann (zweite Vorsitzende), Norbert Lang, G

Mitgliederehrungen bei der DJK Ellwangen

Bei der jüngsten Hauptversammlung der DJK Ellwangen im Jeningenheim hat die Ehrung zahlreicher verdienter und sportlich erfolgreicher Mitglieder im Mittelpunkt gestanden

Die zweite Vorsitzende Kristina Neumann gab eingangs der Versammlung einen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr. Insbesondere erwähnte sie die Beteiligung der DJK an dem Kunstrasenplatzprojekt im Waldstadion und berichtete über die Herausforderung, die das neue Datenschutzgesetz an die Vereinsführung und Geschäftsstelle des Vereins stellen würde.


Marlena Gaugler hat in der U 10 gewonnen.

Ellwangerin Gaugler siegt in Lauffen

Die Ellwangerin Marlena Gaugler startete bei den Judo-Bezirkseinzelmeisterschaften der U 10 in Lauffen.

Sie schlug sich dabei hervorragend und konnte nach zwei gewonnenen Kämpfen den ersten Platz in ihrer Gewichtsklasse erringen. Im ersten Kampf konnte sie ihre Gegnerin mit einer Wurftechnik in Bodenlage bringen und im darauffolgenden Haltegriff (Kesa-gatame) über die Zeit am Boden fixieren. Im zweiten Kampf erzielte sie ebenfalls mit einer Wurftechnik einen Waza-ari und konnte diesen Vorteil bis Kampfende halten.

Die Ellwanger waren in Backnang mit ihren Leistungen zufrieden.

Erfolgreiche Ellwanger Judokas

Vier Ellwanger sind bei den nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften U 10 in Backnang angetreten.

Bei diesem stark besetzten Turnier mit ungefähr 200 Judokas zeigte Adam Betzold spannende Kämpfe. Er ließ sich von seinen Gegnern aus den Judohochburgen Sindelfingen, Esslingen und Backnang nicht beeindrucken, holte mehrere Rückstände wieder auf und konnte die Kämpfe gewinnen.

Damit schnappte er sich völlig verdient den ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 26 kg.

Martin Schneider ist Bezirksmeister

Kürzlich haben sich in der Ellwanger Rundsporthalle die Judokids aus dem Bezirk 2 des WJV zu den Bezirkseinzelmeisterschaften U 10 versammelt.

Angereist waren 70 Jungen und 29 Mädchen aus 19 Vereinen, beispielsweise aus den Judohochburgen Backnang, Heubach und Steinheim/Murr sowie Heilbronn, Bietigheim, Schwäbisch Gmünd, Aalen und natürlich Ellwangen.

Ellwangen stellte sieben Teilnehmer, die sich alle gut geschlagen haben und sich für die nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften am 19.


Die Judokas haben erfolgreich die Prüfung bestanden.

13 Prüflingen mit neuen Gürteln

In der Ellwanger Rundsporthalle haben kürzlich Judo-Gürtelprüfungen stattgefunden. Die 13 Prüflinge zeigten dabei dem Prüfer Rudi Blumenschein ihr Können. Sowohl die mit ihren sieben Jahren jüngste Teilnehmerin, Marlena Gaugler, als auch der 48-jährige Martin Schmidt legten eine sehr gute Prüfung ab. Über den weiß-gelben Gürtel freut sich Marlena Gaugler. Den gelben Gürtel errangen Nils Greb, Nazarij Chumak, Maren Richter, Kevin Freiheit, Noah Jähnig, Lukas Langholz und Eva Hanko.

Am Peutinger-Gymnasium gibt’s zweimal eine 1,0

159 Abiturienten haben das Abitur am Peutinger-Gymnasium bestanden. Trotz erhöhter Schülerzahl durch den Doppeljahrgang konnte das Abitur an zwei Tagen unter der Leitung von Schulleiter Helmut Kühnle vom Theodor-Heuss-Gymnasium in harmonischer Atmosphäre und mit sehr großem Erfolg durchgeführt werden. Das Ende des zweiten Prüfungstages bildete der traditionelle Abi-Empfang gemeinsam mit Schülern, Lehrern und Eltern.

Mit Felicitas Henle und Moritz Jakob erreichten zwei Schüler die Traumnote 1,0, gefolgt von Lisa Stengel, Adam Bauer ...