Suchergebnis

Der Narrenrat der Schwandorfer Burgwichtel hat sich neu aufgestellt. Ausgeschiedene, neugewählte und bestätigte Vorstandschaftsm

Burgwichtel wählen Narrenpräsident und Elferräte

Die Corona-Pandemie hat das aktive Narrenleben lahmgelegt. Während den Fastnachtstagen 2020 wurde noch ausgiebig gefeiert, doch dann herrschte Funkstille. Nichts war mehr möglich, nichts war erlaubt. Jetzt am 11.11. gab es zur Jahresversammlung wieder die erste gemeinsame Zusammenkunft, natürlich unter den Vorgaben der Corona-Bedingungen. Die Jahresversammlungen 2020 und 2021 wurden zusammengefasst. Es wurde der gesamte Elferrat gewählt, Närrinnen und Narren wurde für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Verlängerte Ferien?

Längere Ferien „nichts anderes als Schulschließungen“

In der Diskussion über Maßnahmen gegen die vierte Corona-Welle hat sich auch Grünen-Chef Robert Habeck für verlängerte Weihnachtsferien ausgesprochen. Als erste Bundesländer hatten Brandenburg und Sachsen-Anhalt beschlossen, ihre Ferien ein paar Tage früher beginnen zu lassen.

Habeck sagte im ZDF-«Morgenmagazin»: «Ich halte es für richtig, wenn die Weihnachtsferien in den Ländern, wo die Inzidenzen sehr hoch sind, vorgezogen werden.» Bildungsgewerkschaften und -verbände lehnen einen solchen Schritt allerdings ab.

Markus Ostermann und seine Hündin Mina haben sich mit Hundetrainerin Anja Wedig getroffen, um zu trainieren. Das Ziel ist, dass

Statt Drogen erschnüffeln diese Hundenasen Schädlinge im Wald

Normalerweise schnüffeln Hunde nach Drogen, Menschen, Trüffeln, Banknoten oder anderem. Relativ neu ist, dass Hunde zum Baumschutz eingesetzt werden können. Zwei Vierbeiner sollen künftig in Immendingen auf die Suche nach Borkenkäfern gehen.

In den vergangenen niederschlagsarmen Jahren hat der Borkenkäfer auch in den Immendinger Wäldern beträchtliche Schäden angerichtet. Die Rindenbrüter bohren sich in die Rinde noch lebender Bäume ein und legen dort ihre Eier ab.

Volles Haus

„Geht nicht“ und „passt nicht“: Druck auf Profisport wächst

Wenige Tage vor dem Bundesliga-Gipfel Dortmund gegen Bayern wächst der Corona-Druck auf den Profifußball von Tag zu Tag mehr.

Während sich die alte und die neue Regierung inmitten der drastischen vierten Pandemiewelle über allerlei Themen in der Bekämpfung streiten, scheint ein Umstand inzwischen Konsens: Szenen wie am Samstag in Köln, wo 50.000 Fans weitgehend maskenlos und ohne jeglichen Abstand feierten, sollen sich während des nächsten harten Corona-Winters so schnell nicht wiederholen.

Einen Adventskalender hat jemand auf die Schutzplane eines von der Flut stark beschädigten Hauses in Insul gezeichnet. Auch Mona

Zerstörte Häuser, traumatisierte Menschen

Katastrophen ziehen Schaulustige an, die teilweise von weither anreisen. Auch die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal war Ziel vieler Schaulustiger, aber auch von vielen freiwilligen Helfern. Einige Geisinger waren für einige Tage im Katastrophengebiet, um Hand anzulegen und mitzuhelfen.

Wenn es auch nur wenige Tage waren, haben die Katastrophe und die Aufräumarbeiten sowie die Kontakte mit den betroffenen Einwohnern, einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen: Oft sind die Gedanken der Geisinger Helfer noch bei den Betroffenen.

Siegerehrung

Geiger und Eisenbichler auf Podest: „Mega cool“

Karl Geiger schwenkte jubelnd die Faust, Markus Eisenbichler brüllte seine Freude in die Kamera: Die deutschen Top-Skispringer haben bei schwierigen Bedingungen in der Kältekammer von Ruka erneut ihre Ausnahmeklasse gezeigt.

Geiger als Zweiter und der drittplatzierte Eisenbichler bescherten dem deutschen Team erstmals in diesem Winter gleich zwei Podestränge. Nur der slowenische Sieger Anze Lanisek war besser. Nach vier Wettbewerben zum Start in die Olympia-Saison stehen fünf Podiumsränge für das Team von Bundestrainer Stefan ...

Karl Geiger

Kobayashi zu stark für deutsches Duo - Trotzdem froh

Im strahlend Gelben Trikot klopfte Karl Geiger seinem Zimmerkollegen Markus Eisenbichler anerkennend auf den Helm.

Zum Sieg im minus 15 Grad kalten Eisschrank von Ruka in Finnland reichte es für das deutsche Skisprung-Duo zwar nicht, mit den Plätzen drei (Eisenbichler) und fünf (Geiger) war das Team von Bundestrainer Stefan Horngacher aber trotzdem gut dabei. «Eigentlich bin ich schon zufrieden. Bei den Sprüngen habe ich mich etwas schwer getan.

Coronavirus

Wachsende Sorgen vor schwerem Pandemie-Winter in Deutschland

Angesichts deutlich steigender Corona-Infektionszahlen und einer neuen Virusvariante im südlichen Afrika wachsen die Sorgen vor einem schweren Pandemieverlauf in diesem Winter in Deutschland.

Die Bundesregierung beschränkt von Sonntag an die Einreise aus Südafrika und sieben weiteren afrikanischen Ländern. Städte und Gemeinden forderten schärfere Maßnahmen gegen das Virus. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, warnte vor der Entstehung noch gefährlicherer Varianten des Coronavirus.

Markus Söder

Söder besucht niederbayerischen Corona-Hotspot

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat angesichts der dramatischen Lage in niederbayerischen Kliniken Kommunalpolitiker und Vertreter von Krankenhäusern zum Gespräch getroffen. Einmal mehr sprach er sich für ein höheres Tempo bei Auffrischungsimpfungen sowie für eine baldige allgemeine Impfpflicht aus. Zudem müssten die Kliniken bei der Bürokratie entlastet werden, sagte er in Neuburg am Inn (Landkreis Passau).

«Unsinnige und überflüssige Dokumentationspflichten, die den medizinischen Betrieb lähmen und zusätzliche Arbeit ...

18.11.2021, Bayern, Unterschleißheim: Die Worte Eingang PCR-Test sind mit gelber Farbe am Eingang vor einem Corona-Testzentrum

Corona-Newsblog 26.11.: Labore für PCR-Tests überlastet - längeres Warten auf Ergebnisse

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 124.800 (796.846 Gesamt – ca. 660.400 Genesene - 11.622 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 489,9 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 774.300 (5.650.170 Gesamt – ca. 4.775.300 Genesene - 100.476 Tote) Inzidenz Deutschland: 438,2 Das Wichtigste auf einen Blick: Biontech untersucht ...