Suchergebnis

Schriftzug «Junge Union Bayern»

Deutschlandtag der Jungen Union: Kuban steht zur Wiederwahl

Die Junge Union (JU) kommt heute online zu ihrem Jahrestreffen zusammen. JU-Chef Tilman Kuban stellt sich bei dem digitalen Deutschlandtag zur Wiederwahl, und auch über den Rest des Bundesvorstands wird abgestimmt.

Der Unions-Nachwuchs erwartet neben den beiden Parteivorsitzenden der Mutterparteien CDU und CSU, Annegret Kramp-Karrenbauer und Markus Söder, auch Bundestagsfraktionschef Ralph Brinkhaus, Bildungsministerin Anja Karliczek und Gesundheitsminister Jens Spahn (alle CDU) im Livestream.

Auch im zweiten Corona-Lockdown helfen sich die Menschen untereinander – vor allem innerhalb der Nachbarschaft. Symbolfoto: Patr

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.370 (132.011 Gesamt - ca. 87.200 Genesene - 2.441 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.441 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 294.708 (1.006.394 Gesamt - ca. 696.100 Genesene - 15.586 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 15.

Schule-Symbolbild

Grüne fordern in ganz Bayern Wechselmodell ab Klasse acht

Die Landtags-Grünen stehen klar zur Verlängerung und Verschärfung des Teil-Lockdowns - und verlangen sogar noch weitergehende Maßnahmen. Konkret forderte Fraktionschefin Katharina Schulze am Freitag Klassenteilungen mit Wechsel- und Hybridunterricht ab Klassenstufe acht flächendeckend in ganz Bayern und nicht nur in echten Hotspots. Nach Vorstellung der Grünen sollte dies so bis Weihnachten praktiziert werden. „So geht sicheres Lernen und so geht auch sicheres Lehren“, sagte Schulze im Landtag in München.

Markus Söder

Söder: „Querdenker“-Bewegung als „toxisches Gebräu“

Ministerpräsident Markus Söder hat die „Querdenker“-Bewegung als gefährliche Entwicklung bezeichnet. „Ich empfinde es ganz persönlich als ein toxisches Gebräu aus Fake News, Angst, Hass und Intoleranz“, sagte Söder am Freitag bei seiner Regierungserklärung im Landtag in München. „Nachdenken? Ja, immer. Querdenken? Nein.“

Aktionen wie die einer jungen Frau, die sich am vergangenen Wochenende auf einer „Querdenken“-Demonstration als neue „Sophie Scholl“ dargestellt hatte, empfinde er als empörend, peinlich und höchst unangemessen.

Söder: Bayern würde sich an Erzieherinnen-Bonus beteiligen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat die Kommunen im Freistaat aufgerufen, einen Corona-Bonus für Erzieherinnen und Erzieher zu prüfen - und Geld dafür zugesagt.

Ihm nötige die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher in der aktuellen Krise größten Respekt ab, sagte Söder am Freitag in einer Regierungserklärung im Landtag. Deshalb bitte er die Kommunen, eine Bonuszahlung zu prüfen. „Ich sage heute zu, der Freistaat wäre bereit, sich an einer solchen Anerkennung zu beteiligen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU)

Breite Landtags-Mehrheit unterstützt Anti-Corona-Politik

Die Staatsregierung und weiteste Teile der Landtags-Opposition ziehen beim Anti-Corona-Kampf weiterhin an einem Strang - jedenfalls grundsätzlich. Grüne, FDP und SPD forderten am Freitag im Landtag allerdings dringend eine Langfrist-Strategie durch die Krise und übten teils deutliche Kritik an einzelnen Maßnahmen. Die Grünen sprachen sich aber auch für noch mehr Wechselunterricht aus. Die AfD war mit ihrer harschen Ablehnung der von Bund und Ländern beschlossenen Corona-Schutzmaßnahmen einmal mehr isoliert.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern

Söder: Viele haben Ernst der Lage noch nicht verstanden

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eindringlich vor einer Verharmlosung des Coronavirus gewarnt. „Viele haben den Ernst der Lage immer noch nicht verstanden“, sagte Söder am Freitag in einer Regierungserklärung im Landtag in München. Das Virus bleibe aber „potenziell tödlich und hochgefährlich“. Und jeder Todesfall sei nicht nur eine statistische Größe, sondern bedeute ein Schicksal für eine Familie. „Jeder einzelne hätten sich auch auf Weihnachten gefreut.

Helge Braun

Kanzleramtschef Braun richtet Corona-Appell an Bürger

Die Bundesregierung setzt in der Vorweihnachtszeit auch auf die Eigenverantwortung der Bürger, um persönliche Kontakte zu reduzieren und die Corona-Pandemie besser in den Griff zu bekommen.

Weihnachten sei als „Fest der Privatheit“ eine „gewisse Unbekannte“ in der Risikoabschätzung, sagte Kanzleramtschef Helge Braun am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“. „Ob wir Weihnachten so vorbereiten und so leben im Familienkreis, dass es zum Ansteckungsproblem wird, oder wir eben genau das Gegenteil erreichen - das haben wir ...

Markus Söder

Söder-Erklärung und Corona-Debatte im Landtag

Die Verlängerung des landesweiten Teil-Lockdowns wegen weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen lässt den bayerischen Landtag heute zu einer Sondersitzung zusammenkommen. Zu Beginn wird Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wieder eine Regierungserklärung halten, anschließend folgen Aussprache und Antragsberatung.

Rechtlich bindend ist die Abstimmung über die eingebrachten Dringlichkeitsanträge der Fraktionen aber nicht, weil das Bundesinfektionsschutzgesetz zwar den Landesregierungen die Möglichkeit für eigene Corona-Verordnungen ...

Corona-Update: 72 Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit Covid-19

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis geht seit Tagen zurück. Auch der Inzidenzwert wird immer geringer. Allerdings vermeldet die Kreisverwaltung nun täglich mehrere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Allein in dieser Woche starben neun Menschen an oder mit Covid-19.

Seit Ausbruch der Pandemie hat es im Ostalbkreis 72 Todesfälle gegeben, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen. Seit Oktober dieses Jahres verzeichnet die Gesundheitsbehörde hier erneut einen kontinuierlichen Anstieg.