Suchergebnis

Der für den VfL Mühlheim ringende David Stumpe hatte im Schwergewicht keine ernsthafte Konkurrenz.

David Stumpe und Marian Steinhart sind Bezirksmeister

AB Aichhalden (24 Punkte) vor KSV Tennenbronn (21), KSV Trossingen (16) und KSV Gottmadingen (14). So lautete die Reihenfolge der Vereinswertung im griechisch-römischen Stil bei den Ringer-Bezirksmeisterschaften der Männer in Trossingen.

Die Kräfteverhältnisse sind somit im klassischen Stil völlig anders als im Freistil vor einer Woche (wir berichteten). Nachdem der AB Aichhalden durch die Aufstiegskämpfe zur Landesliga in Furtwangen noch fehlte, war er diesmal mit sechs Athleten in die Fritz-Kiehn-Halle nach Trossingen gekommen und ...

KG-Abteilungsleiter Giuseppe Ilardo (links) stellte beider Abschlussfeier den neuen Trainer für die Verbandsliga-Saison vor: Mar

Marc Buschle wird neuer Trainer der KG

Bei der Jahresabschlussfeier der KG Wurmlingen/Tuttlingen im Foyer der Elta-Halle in Wurmlingen hat es gleich zwei gute Gründe zum Feiern gegeben: Zum einen konnte sich die KG durch den zweiten Platz der abgelaufenen Landesliga-Saison bereits für den Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg qualifizieren, zum anderen konnte man den neuen Trainer Marc Buschle für diese neue Herausforderung vorstellen.

Marc Buschle, der im abgelaufenen Jahr noch als Ringer und Trainer der Oberligamannschaft des ASV Nendingen aktiv war, hat dort seine ...

KG steigt als Vizemeister in Verbandsliga auf

Die Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben am vergangenen Samstag in der Landesliga den letzten Saisonkampf beim VfL Obereisesheim 18:10 gewonnen. Damit steigt die KG als Zweiter neben dem Meister SC Korb direkt in die Verbandsliga auf.

Für die KG, die den Hinkampf noch verloren hatte, ging es gut los, da im Bantamgewicht Luca Ilardo kein Gegner hatte und er so kampflos zu vier Punkten kam. Im Schwergewicht ging für den noch verletzten Atdhe Vrajolli Gantulga Barvii auf die Matte.

Endrit Mustafa (rot) von der KG Wurmlingen/Tuttlingen besiegte seinen Trossinger Gegner Sahin Levent nach 2:40 Minuten durch tec

KG Wurmlingen/Tuttlingen gewinnt Derby

Das Lokalderby in der Ringer-Landesliga zwischen der KG Wurmlingen/Tuttlingen und dem KSV Trossingen hielt auch im Rückkampf, was es im Vorfeld versprach. Die 170 Zuschauer bekamen hochkarätigen Ringkampfsport geboten mit vielen hart umkämpften Duellen, in denen sich der Gastgeber KG Wurmlingen/Tuttlingen schlussendlich mit 17:9 gegen die KSV Trossingen durchsetzte.

Im Vorfeld auf das Duell waren die KG-Verantwortlichen gefordert, die Mannschaft umzustellen.

KG lässt nichts anbrennen

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hat ihre Chancen auf die Meisterschaft in der Ringer-Landesliga gewahrt. Die KG ließ gegen die Neckunion Münster/Remseck nichts anbrennen und kam zu einem 27:7-Sieg.

Die knapp 100 Zuschauer bekamen in der Wurmlinger Elta-Halle schöne Techniken, viel Kampfgeist und tolle Griffaktionen zu sehen. Den Elan aus diesem erfolgreichen Kampf wollen die Schumacher-Schützlinge zum Gipfeltreffen am kommenden Kampftag beim Tabellenführer Korb mitnehmen.

KG-Ringer besiegen Benningen II 24:14

Die Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben in der Landesliga den RSV Benningen II 24:14 besiegt. Damit bleibt die KG dem Tabellenführer SC Korb auf den Fersen.

Die KG tat gut daran, die Reservestaffel des Oberligisten Benningen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Gäste reisten mit mehreren oberligaerfahrenen Ringern an. Allerdings sind die Schumacher-Schützlinge derzeit in guter Verfassung und zeigten in der Tuttlinger Stadionhalle einmal mehr guten Sport, was die 120 Zuschauer mit viel Applaus honorierten.

KG-Ringer festigen mit 28:12-Sieg zweiten Platz

Die KG Wurmlingen/Tuttlingen hat in der Ringer-Landesliga bei der RG Schwäbisch Hall 28:12 gewonnen. Damit festigte die KG den zweiten Tabellenplatz.

Die Schumacher-Zehn nahm den vermeintlich leichten Auswärtskampf beim Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter und ging entsprechend gut vorbereitet und mit voller Konzentration ans Werk. Bis auf den verhinderten Schwergewichtler Atdhe Vrajolli waren alle Mann an Bord zur weitesten Anreise in dieser Saison.

KG gewinnt den Auswärtskampf in Meimsheim 27:9

Die Ringer der KG Wurmlingen/Tuttlingen haben auch den zweiten Rückrundenkampf in der Landesliga gewonnen. Beim TSV Meimsheim gab es einen 27:9-Sieg.

Die zahlreichen Zuschauer sahen einmal mehr schöne und spannende Kämpfe mit zahlreichen Griffen und schönen Aktionen. Das deutliche Ergebnis spiegelt nicht die Spannung der einzelnen Kämpfe auf der Matte wider. Insgesamt entschieden die KG-Ringer sieben Mattenduelle für sich. Acht Duelle wurden vorzeitig entschieden, nur zweimal wurde über die volle Kampfzeit von sechs Minuten gerungen.

 Tim Baur (oben) sicherte dem ASV Nendingen im letzten Kampf den 16:13-Mannschaftssieg gegen den TSV Ehningen. Weitere Bilder un

Tim Baur macht im letzten Kampf Nendinger Sieg perfekt

Die Oberliga-Ringer des ASV Nendingen haben am Freitag den TSV Ehningen 16:13 besiegt. Damit glückte dem ASV die Revanche für die 13:16-Niederlage am Rundenbeginn in Ehningen.

Die Nendinger lagen zwar nach den ersten beiden Kämpfen mit 0:6 zurück, doch Genadie Tulbea, Ivan Polisciuc und Baris Diksu drehten das Ergebnis mit ihren Siegen zur Halbzeit auf 8:6. Mihai Ozarenschi erhöhte mit einem Schultersieg auf 12:6. Doch die Ehninger gaben nicht auf und so stand es vor dem letzten Kampf 13:13.

 Samuele Varicelli (rot) von der KG Wurmlingen/Tuttlingen, hier beim schnellen Überlegenheistssieg gegen den Korber Moritz Gamme

KG verliert Kampf und Tabellenführung

Im letzten Vorrundenkampf der Ringer-Landesliga musste die KG Wurmlingen/Tuttlingen beim VfL Obereisesheim mit 16:19 ihre erste Niederlage hinnehmen. Damit musste die KG die Tabellenführung an den SC Korb abgeben.

Nach den ersten Kämpfen sah es noch gut für die KG aus. Erst im letzten Kampf wurde über Sieg oder Niederlage entschieden.

Nach dem 8:10-Pausenstand aus KG-Sicht standen sich Matteo Maffezzoli und Nico Kloos gegenüber.