Suchergebnis

Marcel Sabitzer

Pokalsieg als Maximum? Titel kann Leipzig den Kapitän kosten

Oliver Mintzlaff ist in den Tagen vor dem Pokalfinale eifrig dabei, gute Nachrichten unter das Fanvolk von RB Leipzig zu bringen.

So wurde der Vertrag von Torwart Peter Gulacsi verlängert und dabei gleich eine unvernünftig niedrige Ausstiegsklausel gelöscht. Amadou Haidara hat ebenfalls ein neues Arbeitspapier, bei Emil Forsberg steht lediglich die offizielle Verkündung aus. Und künftig, brüstete sich Mintzlaff kürzlich, wäre es vorstellbar, selbst Stars von Endspielgegner Borussia Dortmund zu verpflichten.

Peter Fischer

Fischer: Kein akuter Handlungsbedarf bei Trainersuche

Präsident Peter Fischer hat die Erwartungen an eine schnelle Verpflichtung eines Nachfolgers von Trainer Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt gebremst.

Die Hessen wollen bei der Suche ihren neuen Sportvorstand Markus Krösche einbeziehen, der offiziell am 1. Juni beginnt, wie Fischer vor dem Anpfiff der Partie gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag (15.30 Uhr) bei Sky sagte. «Es wäre jetzt wahnsinnig doof, wenn ich nächste Woche mit dem Trainer Dieter Bohlen komme und am 1.

Philip Holzer

Eintracht-Aufsichtsratsboss: Müssen keine Spieler verkaufen

Eintracht Frankfurts Aufsichtsratschef Philip Holzer sieht einen Verkauf von Top-Spielern in diesem Sommer als nicht zwingend notwendig an.

«Der neue Investor und die Kapitalmaßnahme, die ich aus meinem näheren Umfeld organisieren konnte, haben dazu geführt, dass wir vor Saisonbeginn keine Spieler verkaufen mussten», sagte Holzer der «Bild-Zeitung». Dies habe sich sportlich «mehr als ausgezahlt». Die Eintracht nimmt als Vierter derzeit Kurs auf die erstmalige Champions-League-Teilnahme, Profis wie André Silva und Filip Kostic ...

„Absoluter Volltreffer“: Frankfurt holt Markus Krösche

Mit der Verpflichtung von Markus Krösche als neuen Sportvorstand und Nachfolger von Fredi Bobic ist Eintracht Frankfurt eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft gelungen.

Der 40-Jährige erhält er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. «Seine Verpflichtung ist ein absoluter Volltreffer für unseren Verein», sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Philip Holzer laut Mitteilung. «Auf all seinen Stationen hat er erfolgreich gearbeitet, und wir sind sicher, dass wir mit ihm die positive Entwicklung von Eintracht Frankfurt weiter ...

RB-Vorstandschef

RB Leipzig will neuen Sportdirektor bis 1. Juli präsentieren

RB Leipzig will idealerweise innerhalb der kommenden zwei Monate einen Nachfolger für den wohl zu Eintracht Frankfurt wechselnden Sportdirektor Markus Krösche präsentieren.

«Wir haben einen klaren Plan und den verfolgen wir jetzt und wir hoffen, dass wir dann auch zum 1.7. respektive zum Neustart der Saison auch den Sportdirektor-Posten wieder besetzt haben», sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SV Werder Bremen dem TV-Sender Sky.

Markus Krösche

Krösche soll Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt werden

Markus Krösche soll der «Bild»-Zeitung zufolge neuer Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt werden. Laut einem Bericht auf der Online-Plattform des Blattes sollen der Fußball-Bundesligist aus Hessen und der 40-Jährige bereits eine Einigung erzielt haben.

Die Eintracht sucht derzeit einen Nachfolger für Fredi Bobic, den es nach dem Saisonende zu Hertha BSC zieht. Eine Verkündung in dieser Woche wird nicht mehr erwartet. Es seien noch letzte Vertragsdetails zu klären.

Bayern München - Hansi Flick

Trainer-Rotation: Warten auf Entscheidung zur Flick-Zukunft

Für den Abschluss der großen Rotation auf den wichtigsten Trainerposten im deutschen Fußball wird gespannt auf eine Entscheidung bei Hansi Flick gewartet. Der 56-Jährige, der den FC Bayern am Saisonende verlässt, gilt als designierter Nachfolger für Bundestrainer Joachim Löw. Der hört nach der EM im Sommer auf. Bayern strebt nach der geklärten Trainerfrage den Meistertitel an, RB Leipzig will in dieser Woche ins Pokalfinale einziehen. Dazu wird nach dem Nachfolger für Julian Nagelsmann gesucht.

Trainerwechsel

Nagelsmann zum „Lebenstraum“ Bayern - Flick bald zum DFB?

Dank eines Ablöse-Weltrekords erfüllt sich Julian Nagelsmann den «Lebenstraum» vom FC Bayern - und Hansi Flick ist seinem Herzenswunsch ganz nah. Die spektakulärste Trainer-Rotation in der deutschen Fußball-Geschichte ist weitestgehend perfekt.

Nagelsmann will nach seinem Abgang aus Leipzig die historisch erfolgreiche Titeljagd des vermutlich künftigen Bundestrainers Flick fortsetzen. Nach der Vertragsauflösung der Münchner mit Flick wird bald dessen Vorstellung beim DFB als Nachfolger von Joachim Löw erwartet.

RB-Geschäftsführer

Nagelsmann weg - welche Spieler noch? - Trainer-Shortlist

Der Aderlass bei RB Leipzig ist enorm. Im Jahr eins nach Timo Werner geht Abwehrchef Dayot Upamecano zum FC Bayern - Cheftrainer Julian Nagelsmann folgt ihm. Dafür freut sich RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff über einen millionenschweren Scheck vom deutschen Rekordmeister.

Nach dpa-Informationen könnten die Zahlungen inklusive Erfolgsprämien später bis zu 30 Millionen Euro betragen. Laut Mintzlaff ist es den Leipzigern gelungen, ihre «finanziellen Vorstellungen realisieren» zu können.

Julian Nagelsmann und Hansi Flick

Rekordsumme: Nagelsmann vor Wechsel zum FC Bayern

Vor dem Wechsel von Trainer Julian Nagelsmann zum FC Bayern München sind offensichtlich nur noch Details zu klären. Nach übereinstimmenden Medienberichten sind sich der deutsche Rekordmeister und Julian Nagelsmann grundsätzlich über eine künftige Zusammenarbeit einig.

Der 33 Jahre alte Trainer soll in München einen langfristigen Vertrag erhalten. Nagelsmann würde die Nachfolge von Hansi Flick antreten. Obwohl die ursprünglich kolportierten 30 Millionen Euro Ablöse für Leipzig nicht realisierbar sein werden, dürfte Nagelsmann mit ...