Suchergebnis

 Plätzlerchefin Susanne Frankenhauser eröffnete die närrische Zeit.

Plätzler feiern den Beginn der Fasnet und sparen nicht an Spott

Mit einem lauten „Breisgau-Ofaloch“, dem Narrenspruch der Weingartener Plätzlerzunft, hat am Montag im Gasthaus Rössle die Fasnet begonnen. Pünktlich um elf Minuten nach elf, der Zeitpunkt wurde exakt auf die Sekunde abgewartet, läutete Zunftmeisterin Susanne Frankenhauser die Glocke zur Martinisitzung im vollbesetzten Speisesaal.

Mit der Wahrheit nehmen es die Narren bekanntlich nicht so genau. Das Ernste wird lächerlich gemacht, um ihm die Schwere zu nehmen.

 Der SC 04 Tuttlingen (blau) bot beim 2:0-Sieg gegen den FC Rottenburg eine gute Leistung. Hier sucht Laurent Sterling (ganz rec

Tolk: „Die drei Punkte waren das Entscheidende“

In der Fußball-Landesliga Württemberg hat der SC 04 Tuttlingen seinen Negativlauf gestoppt. Der VfL Mühlheim bot zwar in Zimmern eine gute Leistung, blieb aber ohne Punkte. Der VfB Bösingen verlor überraschend beim SV Wittendorf.

Drei Niederlagen in Folge und zwei Platzverweise – das war die Bilanz des SC 04 Tuttlingen vor dem Spiel gegen den FC Rottenburg. Am Samstag zeigten die Donaustädter gegen den Mitaufsteiger eine tolle Reaktion und feierten einen verdienten 2:0-Sieg.

 Wakka Bass (vorne, hier im Zweikampf mit Türk Gücüs Turgut Balik) und der FV Bad Saulgau wollen sich mit einem Sieg in Sigmarin

Das Topspiel steigt in der Kreisstadt

Die Zuschauer werden zur Zeit verwöhnt. Fast immer beteiligt ist der FV Bad Saulgau, der am Samstag auch in Sigmaringen bestehen will. Ein Bild von der Spielweise des Gegners hat sich das Keller-Team schon gemacht. Braunenweiler empfängt den Aufsteiger aus Frohnnstetten. Türk Gücü versucht nach dem Dreier im Abstiegsduell gegen Bolstern nachzulegen.

SV Sigmaringen – FV Bad Saulgau (Sa., 15 Uhr). - 3:2. Das ist nicht das vorweggenommene Ergebnis, sondern die Anzahl der Spieler, die aus dem bislang letzten ...

Übungen gegen Stress

Es beginnen neue Kurse bei der Volkshochschule in Ingoldingen. Alle Kurse finden im Gemeindestadel in Ingoldingen statt. Eine Übersicht:

Entfaltung unseres Potentials durch die Stimme, G10607, Peter Keller: Der Stress in unserer Zeit kostet uns alle viel Energie. Energiemangel aber ist die Ursache vieler Krankheiten. In diesem Kurs erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre Sprech- und Singstimme so bilden können, dass sie daraus Kraft schöpfen.

 Sieben Künstler stellen im Café ihre Werke aus.

Kunst zwischen Kaffee und Kuchen

Sieben Bewohner des Mariaberger Wohnangebots am Trégueuxplatz haben Gästen bei der Ausstellung „Hausgemacht“ ihre vielfältigen Kunstwerke vorgestellt und selbstgemachte Häppchen angeboten. Zudem kümmerten sie sich um einen reibungslosen Ablauf der Ausstellung im Café Fair & Mehr in Gammertingen.

Markus Kleinert hat für die Ausstellung eine alte Schranktür abmontiert, abgeschliffen und mit einem golden-funkelnden, fast lebensgroßen Jesus geschmückt.

Die Läufer kämpfen mit dem nassen Untergrund.

Athleten laufen für den guten Zweck

In Aach-Linz hat der zweite Crosslauf stattgefunden. Erstmals in diesem Jahr lief jeder Athlet für den guten Zweck, denn pro Starter im Hauptfeld der Senioren werden zwei Euro an die Radio Sieben Drachenkinder gespendet. Austragungsort war wie im vergangenen Jahr das Gelände rings um das Vereinsheim des TSV Aach Linz.

Diese Stecke quer durch das Gelände, entlang eines Baches und durch eine Obstplantage, war für die Zuschauer jederzeit einsehbar.

 Langjährige verdiente Mitglieder des Radsportvereins „Edelweiß“ ehrten beim Herbstfest Vorsitzender Michael Bürsner und dessen

Herbstfest ist wieder ein Publikumsmagnet

Auch das diesjährige Herbstfest des Radsportvereins „Edelweiß“, verbunden mit dem Schlachtfest, hat sich als ein herausragendes Ereignis im Veranstaltungsreigen des Ortes erwiesen. Schon zum Auftakt am Samstagabend kamen die Gäste in großer Zahl, auch aus der Umgebung, um dabei zu sein und die angebotenen Spezialitäten genießen zu können. Bald wurde es eng mit den Plätzen.

Auch der Flur musste deshalb für die Besucher mit einbezogen werden.

Mirko Slomka

96 lässt sich bei Trainersuche Zeit - Anfang kein Kandidat

Nach der Trennung von Chefcoach Mirko Slomka wollen sich die Verantwortlichen bei Hannover 96 bei der Suche nach einem Nachfolger etwas Zeit lassen.

Bis auf Weiteres sollen die beiden bisherigen Slomka-Assistenten Asif Saric und Lars Barlemann die Mannschaft des Fußball-Zweitligisten auf das nächste Spiel beim 1. FC Heidenheim am Sonntag vorbereiten und dort sehr wahrscheinlich auch auf der Bank sitzen. Der neue Cheftrainer soll „spätestens“ in der danach anstehenden Länderspielpause präsentiert werden, wie der Club mitteilte.

Friedrich Merz

Will Merz putschen?

Es ist ein verbaler Frontalangriff, den es in dieser Härte selbst in der nicht gerade zart besaiteten Union äußerst selten gibt.

Die „Untätigkeit und die mangelnde Führung“ durch Angela Merkel habe sich seit Jahren wie ein Nebelteppich über das Land gelegt - urteilt Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) im ZDF über die CDU-Kanzlerin. „Grottenschlecht“ sei das Erscheinungsbild der Bundesregierung. „Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass diese Art des Regierens in Deutschland noch zwei Jahre dauert.

Mehrere Personen stehen neben einer Kuh, die eine Schärpe trägt

Die schönste Kuh der Region kommt aus Allmendingen: Das ist die neue „Miss Oberschwaben“

700 Kilogramm schwer, vierienhalb Jahre alt und Mutter dreier Kälber. Das ist die „Miss Oberschwaben“ der Tiere.

Die Kuh „Golden Sun“ vom Vorsitzenden des Ehinger Fleckviehzuchtvereins Joachim Keller hat sich am Sonntag beim Oberschwäbischen Fleckviehtag in Bad Waldsee gegen rund 100 Konkurrentinnen durchgesetzt.

Es ist schon eine große Nummer, sich mit einer Kuh gegen 100 andere Kühe aus 32 Betrieben durchzusetzen.

Joachim Keller

Sie darf nun den Titel Miss Oberschwaben tragen.