Suchergebnis

Parteiloser Markus Ibert ist neuer Oberbürgermeister in Lahr

Der Verwaltungsfachmann Markus Ibert (parteilos) ist neuer Oberbürgermeister der Stadt Lahr im Ortenaukreis. Der 51-Jährige setzte sich bei der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag gegen seine Konkurrentin Christine Buchheit (51, Grüne) durch. Er wird damit Nachfolger des Lahrer Oberbürgermeisters Wolfgang G. Müller (SPD), der Ende Oktober nach 22 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Lahr ist mit 46 500 Einwohnern nach Offenburg die zweitgrößte Stadt im Ortenaukreis.

Wolfgang Müller

Duell bei Oberbürgermeisterwahl in Lahr

In der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis wird heute ein neuer Oberbürgermeister gewählt. In der nun zweiten und damit entscheidenden Wahlrunde gibt es zwei Kandidaten: Zur Wahl stehen der 51 Jahre alte Verwaltungsfachmann Markus Ibert (parteilos) und die gleichaltrige Diplomatin Christine Buchheit (Grüne). Sie bewerben sich um die Nachfolge des Lahrer Oberbürgermeisters Wolfgang G. Müller (SPD), der Ende Oktober nach 22 Jahren im Amt in den Ruhestand geht.

Duell bei Oberbürgermeisterwahl in Lahr

In der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis wird heute ein neuer Oberbürgermeister gewählt. In der nun zweiten und damit entscheidenden Wahlrunde gibt es zwei Kandidaten: Zur Wahl stehen der 51 Jahre alte Verwaltungsfachmann Markus Ibert (parteilos) und die gleichaltrige Diplomatin Christine Buchheit (Grüne). Sie bewerben sich um die Nachfolge des Lahrer Oberbürgermeisters Wolfgang G. Müller (SPD), der Ende Oktober nach 22 Jahren im Amt in den Ruhestand geht.

Lahr muss noch einmal an die Wahlurnen

Lahr hat noch keinen neuen Oberbürgermeister. Bei der Wahl des Rathauschefs in der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis erreichte am Sonntag keiner der fünf Bewerber die notwendige absolute Mehrheit der abgegebenen und gültigen Stimmen. Die 35 577 Wahlberechtigten müssen damit am 6. Oktober noch einmal an die Wahlurnen. Bei der Neuwahl, zu der sich auch neue Kandidaten bewerben können, genügt dann die einfache Mehrheit der Stimmen.

Wolfgang Müller (SPD)

Lahr wählt einen neuen Oberbürgermeister

In der 46 500 Einwohner zählenden Stadt Lahr im Ortenaukreis sind die Bürger am Sonntag zur Wahl eines neuen Oberbürgermeisters aufgerufen. Gewählt wird ein Nachfolger von Wolfgang G. Müller (SPD), der nach 24 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Zur Wahl stehen fünf Kandidaten. Erreicht keiner von ihnen die für den Sieg notwendigen mehr als 50 Prozent der abgegebenen und gültigen Stimmen, wird am 6. Oktober erneut gewählt. Dann reicht die einfache Mehrheit.

Die frischgebackenen Bundespreisträger posieren am Portal des Hochschlosses der Kapfenburg mit der Bundestagsabgeordneten Margit

Ritterlicher Empfang mit Trommelwirbel

43 Nachwuchsmusiker aus Ostwürttemberg haben auf der Kapfenburg Preise für Bestplatzierungen im Wettbewerb „Jugend musiziert“ entgegen genommen. Erich Hacker, der Direktor der internationalen Musikschulakademie Schloss Kapfenburg, und Landrat Klaus Pavel, der Vorsitzende des Fördervereins, haben den erfolgreichen Musikern gratuliert.

„Dreimal zwölf“, fasste Akademiedirektor Erich Hacker die Ergebnisse der ostwürttembergischen Jungmusiker zusammen, die sich Mitte Mai beim bundesweiten Wettstreit in Lübeck ausgezeichnet hatten: Zwölf ...

Mit farbigen Klängen fasziniert das „SeeWindQuintett“ mit (von links) Charlotte Decker (Flöte), Lisa Walzer (Oboe), Markus Heinz

Virtuose Bläserklänge in St. Jodok

Viele Zuhörer sind am Sonntagabend wieder zum Konzert in die St. Jodok-Kirche in Immenstaad gekommen. Seit 21 Jahren wird die klassische Konzertreihe bei freiem Eintritt einzig durch Spenden finanziert.

Lange vor Beginn sitzen Zuhörer schon auf den begehrten Plätzen vorne in der Mitte. Statt die Stille in dem so gelungenen, modernen, sakralen Raum auf sich wirken zu lassen, erzählt man noch vom Walken und von Ausflügen. Der Alltag ist noch nicht abgestreift – das wird im Konzert geschehen.

Die Preisträger mit Jörg Riedlbauer (links) und Andreas Winter.

Junge Musiker beeindrucken

Schüler der Bruno-Frey-Musikschule haben mit ihrem instrumentalen Können großen Eindruck hinterlassen. Im Schloss Ummendorf wurden die Musikpreise der Bruno-Frey-Musikschule Biberach vergeben.

Alljährlich wird von der Stiftung des Biberacher Ehrenbürgers Bruno Frey eine beträchtliche Summe ausgeschüttet. Schüler der Bruno-Frey-Musikschule, die überdurchschnittlich begabt sind und die sich darüber hinaus in besonderer Weise für die Schule und das Biberacher Musikleben engagiert haben, werden von ihren Lehrern dafür vorgeschlagen.

Das ist das Trio Sax Allemande (von links): Frank Schüssler (Sopran-Saxophon), Arend Hastedt (Alt-Saxophon) und Markus Maier (

Sax Allemande gibt Konzert

Das Saxophon-Trio „Sax Allemande“ tritt am Freitag, 19. November, um 20 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum in Weingarten auf. Das 1996 gegründete Trio zählt zu den erfolgreichsten Saxophon-Ensembles unserer Zeit. Sie sind Gewinner des „Echo Klassik 2009“.

Der Weingartener Konzertabend beginnt mit Auszügen aus den „Goldberg-Variationen“ von Johann Sebastian Bach. Die Besetzung mit drei Saxophonen für dieses Werk erstaunt – Schließlich schuf Bach sein Werk für Klavier.

22. Säge-Triathlon

uFVarta Tri Energy Staffel (550m/21km/ 5,5km): 1. Sporttreff Unger-Team (Martin Sedlaczek, Daniel Schwarz, Josef Reuter) 57:24 Minuten; 2. TSV Schwimmen (Frey,Tobias, Clemens Rapp, Florian Berger) 57:50, 3. Mengens Triathleten Trainer (Manfred Bleile, Bernhard Göggel, Stefan Vollmer) 1:05:12 Stunden, 4. Mengens Triathleten (Constantin Frick, Ann-Cathrin Frick, Mario Lutz) 1:08:47, 5. Mengens Triathleten No.1 (Isabell Bleile, Manfred Bleile, Maximilian Bleile) 1:09:25, 6.