Suchergebnis

 Viel Applaus erhalten die Musiker der Stadtkapelle Mengen nach dem Jahreskonzert.

Musiker und Dirigent überzeugen mit Höchstleistungen

Ein Jahreskonzert, das keine Wünsche offen gelassen hat – mit Musikern und einem Dirigenten in Höchstform. Mit diesem Satz kann das Jahreskonzert der Stadtkapelle Mengen am vergangenen Samstag wohl am besten zusammengefasst werden. Über 400 Besucher konnten sich heuer zum ersten Mal im Bürgerhaus Ennetach von der hohen musikalischen Qualität der Stadtkapelle Mengen überzeugen.

Am Anfang gab es Skepsis„Unsere anfängliche Skepsis gegenüber dem Bürgerhaus und seinem Platzangebot und der Hallenakustik ist am Konzertabend schnell ...

Die Superheroes vom Spielclub inklusiv treten in Mariaberg auf. Die letzte Vorführung ist am Sonntag, 11.Dezember, in der Haying

Superheroes landen in Mariaberg

. „Bei Inklusion ist das Wichtigste, dass sie sichtbar werden kann – und was eignet sich da besser, als das Theater?“ Mit diesen Worten begrüßte Silvie Marks vom Theaterduo „marks&schleker“ das Publikum in der Mariaberger Mehrzweckhalle. Mit ihrem Stück „Superheroes“ machte die barrierefreie Theatergruppe Spielclub inklusiv des Naturtheaters Hayingen hier Station. Ein Heimspiel für einige der insgesamt 13 Darstellenden: mit Sonja Band, Rosi Holder, Markus Kleinert und Sabrina Schneck stehen vier Klienten des diakonischen Trägers Mariaberg ...

 Den 100-fachen Blutspender Josef Baur (links) zeichnete Ortsvorsteher Franz Denzel aus.

Josef Baur hat 100-mal Blut gespendet

100-mal hat Josef Baur aus Granheim bereits Blut gespendet. Ortsvorsteher Franz Denzel zeichnete ihn dafür am vergangenen Freitag bei der Ortschaftsratssitzung mit Ehrennadel und Urkunde des Roten Kreuzes aus. Seinem Sohn Dennis wird die Ehrung für 50 Blutspenden nachgereicht.

Ein weiteres wichtiges Thema wurde in der Ortschaftsratssitzung besprochen: An den am 31. März 1889 in Granheim als elftes von 15 Kindern geborenen und am 6. August 1940 in der Tötungsanstalt Grafeneck bei Münsingen ermordeten Mitbürger Josef Kenzelmann wird ...

Edeka wird künftig in Oberhofen einen großen Supermarkt betreiben.

Ravensburg freut sich über neue Wohnungen und einen Supermarkt

Schon im Januar soll Baubeginn sein für ein Großprojekt in Oberhofen, das Bedeutung weit über die Ortschaft hinaus hat: Als Teil der neuen Ortsmitte entsteht hier ein Wohn- und Geschäftskomplex mit einem großen Supermarkt als Vollversorger für den Ravensburger Süden.

Zugleich gewinnt die Stadt 34 neue Wohnungen dazu. Inzwischen steht auch fest, dass Edeka den Mietvertrag für die 1400 Quadratmeter große Verkaufsfläche unterschrieben hat.

 Langjährige treue und ehrenamtlich tätige, verdiente Mitglieder sind bei der Aalener Sportallianz geehrt worden.

Sportallianz ehrt treue und verdiente Mitglieder

Bei einer Ehrungsfeier in der Spieselhalle hat die Aalener Sportallianz (ASA) eine stolze Liste von 89 langjährigen Mitgliedern, die für 25- bis 75-jährige Mitgliedschaft bei der ASA beziehungsweise ihren drei Gründervereinen geehrt wurden, gewürdigt. Außerdem wurden 56 Mitglieder geehrt, die durch besonderes ehrenamtliches Engagement zu wertvollen Säulen des Vereins geworden sind. Durch den Ehrungsnachmittag führte Vorstandsmitglied Martin Dahm.

ASA-Vorsitzender Dietmar King blickte in seiner Begrüßungsrede nochmals auf die ...

 Die geehrten Mitarbeiter der Firma Kicherer.

Feier nachgeholt: Kicherer ehrt mehr als 120 Jubilare

Insgesamt 2400 Jahre Kicherer bringen die Mitarbeiter zusammen, die jüngst für eine runde Kicherer-Betriebszugehörigkeit geehrt wurden. Traditionell werden bei der großen Jahresfeier jedes Jahr im Beisein aller Mitarbeiter die Jubilare geehrt – aufgrund Corona-Pause waren es diesmal Jubilare aus drei Jahrgängen. Mehr als 120 Mitarbeiter durften sich also über eine Ehrung für zehn, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45 und sogar 50 Jahre Kicherer freuen.

Zusammen sind das 2400 Jahre Leistung, Einsatz und Vertrauen in ein Unternehmen, wofür sich ...

 Das Lauffieber Bad Waldsee findet auch im nächsten Jahr wieder statt. Das stand auf der Kippe, nun hat sich aber ein neues Orga

Neues Organisationsteam gefunden: Das Lauffieber Bad Waldsee geht in die nächste Runde

Gute Nachricht für sportbegeisterte Menschen in Bad Waldsee und in der Region: Das Lauffieber Bad Waldsee, seit Jahren eines der beliebtesten Laufsportereignisse im süddeutschen Raum, wird es weiterhin geben.

In diesem Jahr feierte das Lauffieber den 20. Geburtstag – eine Fortsetzung stand auf der Kippe, nachdem das bisherige Organisationsteam aufgehört hat. Die Suche nach Nachfolgern gestaltete sich alles andere als einfach, schließlich ist die Laufsportveranstaltung ein Großevent, das viel organisatorischen Aufwand mit sich ...

 In Reute und Mennisweiler sollen zwei neue Wohngebiete entstehen. Die Stadt will dafür das beschleunigte Verfahren ohne Umweltp

Geplante Wohngebiete in Bad Waldsees Ortschaften lösen Kritik aus

Die Nachfrage nach Wohnraum ist hoch. In den Waldseer Ortschaften sollen neue Wohngebiete etwas Druck aus dem Kessel nehmen. In Reute geht es um das Gebiet „Drei-Eichen VI“ und in Mennisweiler um das neue Gebiet „St. Michael“.

Dass die Stadt – wie viele andere Kommunen auch – für die neuen Gebiete auf letzten Drücker nochmals das beschleunigte Verfahren ohne Umweltprüfung und ohne naturschutzrechtlichen Ausgleich mittels des umstrittenen Paragrafen 13b nutzen will, sorgte im Ausschuss für Umwelt und Technik am Montagabend im ...

 Markus Tonnier (von links) konnte bei der Hauptversammlung Franz Müller, Irmgard Keller und Hans-Jörg Tonnier persönlich für ih

Änderungen bei Ehrungen

Der Musikverein Stadtkapelle Schelklingen hat in seiner Hauptversammlung Ehrungen vorgenommen und die Ehrenordnung angepasst. Künftig wird bei Musikerhochzeiten nur auf Wunsch gespielt. Gestrichen ist das Musizieren bei Goldhochzeiten, weil der Datenschutz den freien Zugang zu den notwendigen Daten verhindere. Nur noch nach den ersten beiden Mitgliedsjahrzehnten gibt es als Geschenk einen Vereinskrug. „Was soll ein Mitglied mit drei, vier, fünf Vereinskrügen“, erklärte der zum Vorsitzendenquintett gehörende Markus Tonnier.

 Das Bild zeigt ein kleines Mädchen mit einer Hakenharfe. Finanziert werden Instrumente wie diese auch durch den Förderverein.

Jugendmusikschule im Allgäu nimmt wieder Fahrt auf

Die Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu (JMS) lädt zum ersten Mal nach pandemiebedingter Pause wieder zu Adventskonzerten ein. Auch sonst ist wieder weitgehend Normalität eingekehrt. Das jedenfalls geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor.

Die Erleichterung ist allenthalben spürbar, wie Schulleiter Hans Wagner sagt. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, aber auch die Eltern seien froh, dass endlich wieder „normal“ unterrichtet werden und in Ensembles und Orchestern gespielt werden kann.