Suchergebnis

FC Bayern München - Hamburg Towers

Bayern-Basketballer wollen in Euroleague-Playoffs

Spektakulärer hätten sich die Basketballer des FC Bayern nicht warmwerfen können für ihre erste richtige Kraftprobe.

Beflügelt vom 111:55-Erfolg gegen Hamburg, überzeugt vom vielleicht besten Kader eines deutschen Teams überhaupt und mit großen Zielen starten die Münchner in die knüppelharte Euroleague-Saison. Am Donnerstag (20.30 Uhr/Magentasport) empfängt das Team Olimpia Mailand und will gegen die Italiener sofort zeigen, dass der FC Bayern künftig nicht nur im Fußball zur kontinentalen Elite gehört.

Bayern-Cheerleader

Hoeneß zu Cheerleader-Diskussion: „Muss die Mädchen fragen“

Nach der von Alba Berlin angekündigten Abschaffung der Cheerleader-Aufführungen bei den Basketball-Spielen will der FC Bayern die Situation im eigenen Verein zunächst prüfen.

Dabei sollen nach dem Willen der Verantwortlichen vor allem die Cheerleader angehört werden. „Am Ende muss man die Mädchen fragen“, sagte Vereinspräsident Uli Hoeneß. Alba-Chef Marco Baldi hatte mitgeteilt, künftig bei den Spielen keine Cheerleader mehr einzusetzen, weil „das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in ...

Cheerleader tanzen

Hoeneß zu Cheerleader-Thema im Basketball: „Mädchen fragen“

Nach der von Alba Berlin angekündigten Abschaffung der Cheerleader-Aufführungen bei den Basketball-Spielen will der FC Bayern die Situation im eigenen Verein zunächst prüfen. Dabei sollen nach dem Willen der Verantwortlichen vor allem die Cheerleader angehört werden. „Am Ende muss man die Mädchen fragen“, sagte Vereinspräsident Uli Hoeneß am Freitag in München. Alba-Chef Marco Baldi hatte mitgeteilt, künftig bei den Spielen keine Cheerleader mehr einzusetzen, weil „das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht ...

Bayern-Basketballer: Monatelanger Verzicht auf Bray

Die Basketballer des FC Bayern müssen voraussichtlich bis Jahresende auf Spielermacher-Neuzugang T.J. Bray verzichten. Nach einer komplizierten Sehnenverletzung im Fuß und einer Operation rechnen die Verantwortlichen beim deutschen Meister mit einem langen Fehlen des Guards. „Es gibt keinen Zeitplan für seine Rückkehr“, sagte Sportdirektor Daniele Baiesi am Freitag. „Er wird sicher bis zum Ende des Kalenderjahres ausfallen.“ Geschäftsführer Marko Pesic sagte, er hoffe, dass der 27-Jährige „bis Weihnachten“ zurückkomme.

Cheerleader

Verzicht auf Cheerleader: Aus für Alba Dancers

Mit dem Verzicht auf Auftritte seiner Cheerleaderinnen hat Basketball-Bundesligist Alba Berlin inmitten der Debatten um Sexismus im Sport für Aufsehen gesorgt.

„Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt. Es ist uns bewusst, dass nicht wenige Fans die Alba Dancers vermissen werden“, erklärte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi das Streichen der Showeinlagen in den Spielpausen.

FC Bayern München - ALBA Berlin

Vor Saisonbeginn: Konkurrenz lobt Bayern-Basketballer

Die neue Basketball-Saison hat noch gar nicht begonnen, da bejubelt Topfavorit Bayern München bereits den ersten Titelgewinn.

Bei der prestigeträchtigen „NBA G League International Challenge“ in Uruguay bezwangen die Münchner im Endspiel eine US-Auswahl der NBA G-League mit 93:84 und reckten 11.300 Kilometer entfernt von der Heimat den ersten Pokal der neuen Spielzeit in die Höhe.

Geht es nach den Münchner Machern, dann soll die schöne, aber letztlich wertlose Trophäe nicht die letzte der Saison sein.

Dennis Schröder

WM-Finale um Olympiachance für Basketballer nur Formsache

Es rumorte in Dennis Schröder. Mit deutlichen Worten richtete sich der NBA-Star an seine Kritiker, schimpfte über den Rauswurf seines Entdeckers beim Heimatverein - und formulierte eine martialische Kampfansage für den WM-Showdown der deutschen Basketballer um den Olympia-Traum.

„Jeder weiß, wie wichtig das ist“, betonte der 25 Jahre alte Anführer vor dem Duell mit Kanada zum Finale der WM-Platzierungsrunde am Montag (14.00 Uhr/Magentasport).

Dennis Schröder

„Kein Anführer“: Debatte um Schröder-Rolle bei WM

Laut lachend rannte Dennis Schröder nach dem gewonnenen Eins-gegen-Eins-Duell mit seinen Teamkollegen zum Ende des ersten Trainings in Shanghai Richtung Kabine.

Bevor die deutschen Basketballer ihren Olympia-Traum mit guter Laune auf den bitteren WM-Umweg durch die Platzierungsrunde retten wollen, kam aus Deutschland die deutlichste Schelte für das Vorrunden-Scheitern in China - und am Status des selbsterklärten „Leaders“. „Ich bin der Meinung, dass er kein Anführer ist.

Teilzeit-Rückkehrer

Ex-Nationalspieler Schaffartzik trainiert in München mit

Der frühere Bayern-Basketballer Heiko Schaffartzik trainiert bei den Münchnern mit. Der Spielmacher der Meistermannschaft von 2014 unterstützt seinen ehemaligen Verein derzeit angesichts der Abwesenheit der Nationalspieler für die WM in China.

„Heiko ist kurzfristig auf uns zugekommen, ob er sich bei uns fit halten könnte, bis er sein neues sportliches Ziel kennt. Angesichts des Fehlens etwa von Maodo Lo in der Vorbereitung hat das jetzt für diese erste Trainingsphase gut zusammengepasst, zumal Heiko eben sehr erfahren und in einer ...

Heiko Schaffartzik

Früherer Nationalspieler Schaffartzik trainiert in München

Der frühere Bayern-Basketballer Heiko Schaffartzik trainiert bei den Münchnern mit. Der Spielmacher der Meistermannschaft von 2014 unterstützt seinen ehemaligen Verein derzeit angesichts der Abwesenheit der Nationalspieler für die WM in China. „Heiko ist kurzfristig auf uns zugekommen, ob er sich bei uns fit halten könnte, bis er sein neues sportliches Ziel kennt. Angesichts des Fehlens etwa von Maodo Lo in der Vorbereitung hat das jetzt für diese erste Trainingsphase gut zusammengepasst, zumal Heiko eben sehr erfahren und in einer guten ...