Suchergebnis

UWG scheitert mit Antrag zum Klimaschutz

Mit dem Antrag im Haushalt 2022 für Maßnahmen zum Klimaschutz 750 000 Euro einzuplanen, konnte sich die UWG in der Sitzung des Gemeinderates am Dienstag nicht durchsetzen. Bereits jetzt investiere Markdorf in den Klimaschutz, argumentierte die Verwaltung. Es werde eine Liste erstellt, wie hoch die Investitionen für den Klimaschutz bei den derzeit laufenden Projekten ist, kündigte Bürgermeister Georg Riedmann an. Dabei werden nicht die Kosten für das Gesamtprojekt angesetzt, sondern nur die tatsächlichen Maßnahmen für den Klimaschutz.

Mehr Holz im Stadtwald geschlagen als geplant

Eigentlich sollten im Wald der Stadt Markdorf in den Jahren 2017 bis 2021 rund 25 000 Festmeter Holz eingeschlagen werden, doch es kam anders. Sturm, Käfer und Trockenheit machten Stadtförster Jörn Burger einen kräftigen Strich durch seine Planung. Tatsächlich musste er 31 700 Festmeter einschlagen, bei mehr als der Hälfte waren Sturm, Käfer und Trockenheit der Grund. Im Privatwald war der Anteil von Käferholz noch deutlich höher.

In der Sitzung des Gemeinderates gab Burger einen Rückblick auf die vergangenen 5 Jahre.

Markdorf gründet eigenen Wohnungsbaubetrieb

Die Stadt Markdorf wird einen Eigenbetrieb Wohnungsbau- und Grundstücksverkehr zum 1. Januar 2022 gründen. Das hat der Gemeinderat in der Sitzung am Dienstag mit großer Mehrheit beschlossen. Ebenso wurde der Satzungsentwurf genehmigt und die Gewährung eines Trägerdarlehens.

Der Stadt sei es nur noch in sehr begrenztem Umfang möglich, neue Baugebiete auszuweisen, um den hohen örtlichen Bedarf nach Wohnraum zu entsprechen, erklärte Bürgermeister Georg Riedmann.

Städtische Gebäude sollen Solardächer erhalten

Die Stadt Markdorf will in den nächsten Jahren ihre Aktivitäten zum Klimaschutz deutlich verstärken, dazu sollen Dächer städtischer Gebäude und Einrichtungen mit einer Photovoltaik-Anlage ausgerüstet werden. In der Sitzung am Dienstag beschloss der Gemeinderat einstimmig, dass mit einer Anlage auf dem Feuerwehrgeräte-Haus in Markdorf und dem Pumpwerk Riedwiesen begonnen werden soll. Auch der Kindergarten St. Elisabeth soll im Zuge des Umbaus eine PV-Anlage erhalten.

 Parkplätze in der „roten Zone“ in der Charlottenstraße: Zahlen Autofahrer hier ab Januar schon deutlich mehr?

Friedrichshafen will Parkgebühren drastisch erhöhen: Nutzer von Schwäbische.de reden Klartext

Die Pläne der Stadtverwaltung, das Parken in Friedrichshafen deutlich teurer als bisher zu machen, sorgen für Kritik. Viele Leser von Schwäbische.de bewerten die geplanten Preissteigerungen negativ. Stadtmarketing und Stadtforum mahnen, dass eine Erhöhung „in moderaten Schritten erfolgen“ müsse.

Die Mehrzahl der in der Beschlussvorlage aufgestellten Ziele für die Parkraumbewirtschaftung würden vom Stadtmarketing mitgetragen, heißt es in einer schriftlichen Stellungnahme, die den Unterlagen zur Sitzung des Finanz- und ...

qwe Impfpass Impfbuch Impfnachweis Impfen Covid Corona Nachweis

In der Stadthalle können sich am 9. Dezember nicht nur Markdorfer impfen lassen

Zwei Mobile Impfteams des Landkreises bieten am Donnerstag, 9. Dezember, die Möglichkeit, in Markdorf die Corona-Schutzimpfung zu erhalten. Die Impfungen finden laut einer Pressemitteilung der Stadt von 10.30 Uhr bis 17 Uhr in der Stadthalle, Bussenstraße 2, statt.

Impfen lassen können sich alle Personen ab zwölf Jahren, unabhängig vom Wohnort. Bei Minderjährigen ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten notwendig. Als Impfstoffe stehen Biontech, Johnson &

Die Südumfahrung soll den Verkehr der B33 von Ravensburg kommend über die Zeppelinstraße aufnehmen und vor Lipbach Richtung West

Nach mehr als 20 Jahren: Kreis will Bau der Markdorfer Südumfahrung beschließen

„Es wird beschlossen, die K7743 neu Südumfahrung Markdorf zu bauen“ – so lautet der Beschlussvorschlag für den - neben den Formalien - einzigen Tagesordnungspunkt der Kreistagssitzung, die am kommenden Freitag, um 15.30 Uhr, in der Messehalle A2 in Friedrichshafen stattfindet. Nach über 20 Jahren Verkehrsberechnungen, Diskussionen und Planungen soll jetzt also der Baubeschluss für die Umgehungsstraße von Markdorf gefasst werden.

Dass er gefasst wird, daran gibt es seit dem 14.

Corona-Schnellteststation auf dem Marktplatz Markdorf

In Markdorf auf dem Marktplatz öffnet am Mittwoch, 1. Dezember, eine Corona-Schnellteststation. Es handelt sich um einen erfahrenen privaten Anbieter, der unter anderem auch die Teststationen auf dem Messeparkplatz P7, auf dem Romanshorner Platz (beide in Friedrichshafen), sowie in Immenstaad in der Fritz-Kopp-Straße 28 betreibt. Es werden EU-zertifizierte Tests durchgeführt, die international gültig sind.

Bei Testabstrich erhält man ein Datenblatt mit QR-Codes mit denen das Ergebnis nach 15 bis 20 Minuten anonym oder per PDF ...

 Was im Tunnel der neuen B 31 geschah, beschreibt der Landkreis-Sprecher.

Keine Sorge: Sicherheitstechnik im B 31-Tunnel funktioniert

In der zurückliegenden Woche ist es im Riedleparktunnel aufgrund gelöster Schachtabdeckungen zu einigen kleineren Unfällen mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Der Tunnel war laut Landratsamt deshalb am Freitag, 19. November, von etwa 14 bis 20.30 Uhr halbseitig gesperrt.

Ein Leser hatte die Sorge geäußert, dass die Sicherheitstechnik wie Belüftung und Sperrung bei Stau nicht funktioniert. Wie Robert Schwarz, Sprecher des Bodenseekreises, erklärte, sei der Verkehr wechselseitig mit Lichtsignalanlage durch den Tunnel geführt worden.

 Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Unfall auf der B 33: Fahrerin kommt von der Straße ab

Wegen eines Unfalls auf der B33 zwischen Stadel und Hepbach ist die Freiwillige Feuerwehr Markdorf Abteilung Riedheim gegen 20 Uhr alarmiert worden. Ersten Angaben zufolge kam eine Frau von der Straße ab, überfuhr ein Schild und kam erst auf einem Rad-/Wirtschaftsweg zum Stehen.

Noch bevor die Feuerwehr eintraf, wurde die Fahrerin des Wagens bereits von Ersthelfern, einem Helfer und dem DRK Rettungsdienst betreut. Es war niemand eingeklemmt und es traten keine Betriebstoffe aus.