Suchergebnis

In den Zettelkästen lagern Tausende Begriffe.

Bairisch von A bis Z: Ein Mammutprojekt für die Mundart

Diese Geschichte über eines der ambitioniertesten Forschungsprojekte in Bayern, das vor mehr als hundert Jahren begonnen hat und um 2060 abgeschlossen sein soll – diese Geschichte beginnt, mit Verlaub, bei dem Wort scheißen. Dieses wird landauf, landab als vulgäre Umschreibung für die Darmentleerung gebraucht. Darüber hinaus aber kommt der Begriff besonders im Dialekt und nachgerade im Bairischen auf mannigfaltige Weise zum Einsatz – vom Hosnscheisser, einem Angsthasen, bis zu seinem Gegenpart, der „si nix scheisst“, sowie in zig Redewendungen ...

Fast alle Auszubildende der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bestanden die Prüfung.

Steinbeis-Schule: 162 Azubis bestehen die Abschlussprüfungen

Bernd Kupfer dürfte sich an seine Zeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gerne zurückerinnern. Der Auszubildende der Firma Hammerwerk Fridingen beendete seine Lehre mit einem Noten-Durchschnitt von 1,2. Insgesamt haben 162 Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden.

Vier Absolventen erhielten einen Preis für überdurchschnittliche Leistungen (Zeugnisschnitt von 1,79), 17 weitere bekamen eine Belobigung (2,29). Weil nur acht Prüflinge ihr Ausbildungsziel nach dreieinhalbjähriger Schulzeit nicht erreichten, lag die Quote der ...

 Der Ausstellungsplan der Gartenschau vom August/September1922.

Zum Wohle der Allgemeinheit

Seit dem 1. Februar 1922 waren nach entsprechend erfolgreichen Volksabstimmungen die Gemeinden Reutin, Aeschach und Hoyern mit der Stadt Lindau zur Stadt „Groß-Lindau“ vereinigt. Die Zahl der darin lebenden Menschen erhöhte sich damit schlagartig von knapp 6500 auf nun rund 13 000 Personen.

Doch die wirtschaftliche Situation war durch die vom Ersten Weltkrieg (1914 bis 1918) herrührende Geldentwertung eine desaströse. Lindaus neuer Erster Bürgermeister (später Oberbürgermeister), Ludwig Siebert, skizzierte diese bisher unbekannte ...

Geständig

Fünf Monate Haft auf Bewährung für Ex-Langläufer Baldauf

Der im Zuge der „Operation Aderlass“ aufgeflogene Ski-Langläufer Dominik Baldauf ist vom Landgericht Innsbruck wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs zu fünf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Zuvor hatte sich der 27-jährige Österreicher bei dem Prozess teilweise schuldig bekannt und Blutdoping sowie die Einnahme von Wachstumshormonen zugegeben. Baldauf gehört zu insgesamt 23 Sportlern, die in den Blutdopingskandal um den Erfurter Mediziner Mark S.

Der große Festumzug lockte rund 12000 Interessierte in Ellwangens Innenstadt.

S’ war wieder schee - Gelungener Festumzug beim Kalten Markt

Bei deutlich erhöhtem Pferdeäpfelaufkommen in der Ellwanger Innenstadt, ist klar, was ansteht: der Reiterumzug zum Kalten Markt. In diesem Jahr dürften an die 12000 Zuschauer das Spektakel am Montag verfolgt haben. In der Marien- und Spitalstraße standen die Menschen jedenfalls auffallend dicht gedrängt. Ihnen sollte aber auch wieder ein Umzug geboten werden, der das Prädikat „Weltklasse“ verdient.

Au revoir, Adieu, Auf Wiedersehen und Ade.

Ein Flugzeug hebt ab

Airbus überholt Boeing beim Absatz

Führungswechsel im Flugzeugmarkt: Die Sicherheitsprobleme bei Boeing haben sich im vergangenen Jahr deutlich in den Absatzzahlen niedergeschlagen – und erlaubten Airbus den Wiederaufstieg zur Nummer 1 der Branche. Der europäische Flugzeugbauer hatte zuletzt 2011 mehr Maschinen ausgeliefert als sein amerikanischer Erzrivale. Während der Absatz von Boeing fast auf die Hälfte abgesackt ist, erfreut sich Airbus voller Auftragsbücher und kommt kaum mit der Herstellung hinterher.

Vorwerk - Thermomix-Geräte

Thermomix-Urteil: Keine Info-Pflicht bei Modellwechsel

Bei Apple ist die Präsentation des neuen iPhones alljährlich ein aufwendig inszeniertes Ritual. Auch Autohersteller bieten in aller Regel schon Monate vor einem Modellwechsel erste Eindrücke von den neuen Fahrzeugen.

Doch bei vielen anderen Geräten ist der Kauf für die Verbraucher immer noch ein kleines Vabanquespiel: Sie wissen nicht, ob ihr gerade gekauftes Produkt schon bald von einem Nachfolgemodell ersetzt wird. Das kann ärgerlich sein, vor allem wenn das neue Gerät tatsächlich mit spürbaren Verbesserungen glänzt.

Polizeiwagen von VW

Die Polizei fährt Volkswagen

München (dpa) Polizeiautos in Deutschland kommen meist von Volkswagen oder Mercedes-Benz. Die beiden Marken dominieren das Bild in einer aktuellen Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den deutschen Landespolizeien sowie der Bundespolizei.

Auch BMW, Opel oder Ford sind in den Fuhrparks gut vertreten. Viel Geld verdienen die Hersteller mit diesem Geschäft aber nicht.

Die Umfrage zeigt Volkswagen bei den Streifenwagen, Polizeibussen und Zivilfahrzeugen im Bestand der deutschen Polizei klar an der Spitze.

Ein Mann im Anzug vor dem neuen E-Auto

Sony entwickelt E-Auto – und bekommt Hilfe von ZF

Der Elektronik-Riese Sony geht überraschend unter die Autobauer. Der japanische Konzern stellte auf der Technik-Messe CES in Las Vegas den Prototypen eines Elektroautos vor, schwieg allerdings zu Produktionsplänen. Der japanische Autobauer Toyota kündigte den Bau einer eigenen kleinen Retortenstadt zum Testen von Zukunftstechnik wie Roboterwagen an.

Sein koreanischer Konkurrent Hyundai präsentierte unterdessen den Prototypen eines Lufttaxis – während Daimler mit einem Konzeptfahrzeug einen Ausblick darauf gab, wie die Mobilität ...

Handschlag

Toyota will eigene kleine Stadt der Zukunft bauen

Toyota will eine experimentelle Stadt der Zukunft in Japan bauen, um Technologien wie das autonome Fahren verstärkt in realen Umgebungen zu testen.

Dafür soll das Gelände einer stillgelegten Fabrik des Autobauers in der Nähe des Bergs Fuji umgebaut werden, wie Firmenchef Akio Toyoda am Montag auf der Technik-Messe CES in Las Vegas ankündigte. In der kompakten „Woven City“ („Verflochtene Stadt“) sollten zunächst rund 2000 Menschen leben - unter anderem Toyota-Mitarbeiter mit ihren Familien, Ruheständler und Forscher.