Suchergebnis

Doping-Ermittlungen erreichen alpinen Skisport

Die Ermittlungen nach dem Blutdoping-Skandal um den deutschen Arzt Mark S. haben den alpinen Skisport erreicht. Der österreichische Abfahrer und Ex-Weltmeister Hannes Reichelt wurde im Zuge der „Operation Aderlass“ in der vergangenen Woche von den Ermittlern ausführlich vernommen, wie Österreichs Skiverband mitteilte. Der 38 Jahre alte Sportler bestreitet Doping und vermutet eine Intrige. Der ÖSV betont die Unschuldsvermutung. Reichelt gilt als einer der anerkanntesten Rennfahrer im Alpin-Zirkus.

Skirennfahrer

Doping-Ermittlung erreicht alpinen Skisport

Die Ermittlungen nach dem Blutdoping-Skandal um den deutschen Arzt Mark S. haben den alpinen Skisport erreicht.

Der österreichische Abfahrer und Ex-Weltmeister Hannes Reichelt wurde im Zuge der „Operation Aderlass“ in der vergangenen Woche von den Ermittlern ausführlich vernommen, wie Österreichs Skiverband mitteilte. Der 38 Jahre alte Sportler bestreitet Doping und vermutet eine Intrige. Der ÖSV betont die Unschuldsvermutung.

In einer auf der Homepage des Verbandes veröffentlichten Stellungnahme wies Reichelt die ...

Jubel

Zwei Abstürze und ein Höhenflug - Historischer Superwahltag

Der große Rechtsruck in Europa ist ausgeblieben, es ruckelt nur ein wenig. In der Bundespolitik hat der Superwahlsonntag es dagegen so richtig krachen lassen.

Welche Folgen das Beben für die Regierungsparteien in Berlin und ihre Chefinnen Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Andrea Nahles (SPD) haben wird, ist noch nicht ganz absehbar. Und mit den Grünen gibt es einen klaren Gewinner, dem die eigene Stärke so langsam unheimlich wird.

HISTORISCHER ABSTURZ I: CDU und CSU unter 30 Prozent

Für AKK ist es der erste ...

Seit 2017 sind nur noch wenige neue Windräder in Baden-Württemberg gebaut worden. Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) will

Streit um Windatlas: Ist wirklich die Hälfte des Landes lohnend für Windkraft?

Wo lohnt es sich in Baden-Württemberg, Windräder zu bauen? Antworten darauf soll der neue Windatlas bieten, den Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) am kommenden Mittwoch vorstellt. Nach Informationen der „Schwäbischen Zeitung“ könnte knapp die Hälfte der Landesfläche als grundsätzlich für Windräder lohnend ausgeflaggt werden. Wirtschaftsministerium, CDU und Kommunen warnen vor den Folgen, das Umweltministerium äußerte sich mit Verweis auf die erst anstehende Veröffentlichung nicht.

ZF-Vorstand Wilhelm Rehm (links) und Andreas Schell (Vorstandsvorsitzender Rolls-Royce Power Systems ) werfen im Gespräch mit Mo

Maritime Konferenz bietet regionalen Firmen eine Plattform

„Kontakt an die Küste hat man hier am Bodensee nicht jeden Tag.“ Treffender als Enno Littmann, Geschäftsführer der Oberteuringer Firma Ihse, lässt sich der Nutzen der 11. Nationalen Maritimen Konferenz (NMK) für die mittelständischen und kleineren lokalen Unternehmen nicht beschreiben. Im Gegensatz zu den großen, weltweit agierenden Unternehmen, ist der Austragungsort des hochkarätig besetzten Branchentreffs aus dieser Warte eine Chance, Kontakte zu knüpfen und auf sich aufmerksam zu machen.

 Die maritime Wirtschaft sieht sich starkem Konkurrenzdruck aus Asien ausgesetzt.

Schiffsbranche muss sich gegen Konkurrenz aus Asien zur Wehr setzen

Die Bundesregierung will Reedereien, Werften und Zulieferer in Deutschland fit für die Zukunft machen. Das erklärte der maritime Koordinator der Bundesregierung, Norbert Brackmann, am Mittwoch in Friedrichshafen.

„Wir sehen uns international in einer etwas schrägen Lage. Preisdumping und illegale staatliche Hilfen in Asien verzerren den Markt“, skizzierte Brackmann die Lage. Deutschland müsse aufpassen, das heimische Firmen nicht aus dem Markt gedrängt werden.

Blutentnahme

Biathleten sollen im Blutdoping-Skandal nicht betroffen sein

Aus dem deutschen Biathlon-Team soll kein Sportler in den Blutdoping-Skandal um den mutmaßlichen Drahtzieher Mark S. aus Erfurt verwickelt sein. Dem Deutschen Skiverband liegen bisher keine dementsprechenden Erkenntnisse dazu vor.

„Von daher gehen wir nach wie vor davon aus, dass keiner unserer Athletinnen oder Athleten in die Dopingmachenschaften in Erfurt verstrickt ist“, sagte Stefan Schwarzbach, Vorstand Kommunikation im DSV, der Deutschen Presse-Agentur.

Züge fallen aus: Bahn kämpft wegen Dauerregens

Die starken Regenfälle bereiten auch Bahnreisenden in Bayern Probleme. Auf den Strecken Augsburg-Ulm, Murnau-Garmisch-Partenkirchen und Erding-Markt Schwaben fallen Züge aus. Ersatzverkehr solle jeweils eingerichtet werden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Dienstagmorgen. Wie lange die Sperrungen dauern, war zunächst nicht absehbar.

Bei Dinkelscherben (Landkreis Augsburg) seien Gleise überflutet. Zudem drohe ein Hangrutsch. „Das hört sich aber schlimmer an, als es ist“, sagte der Sprecher.

Doping-Skandal

NADA Austria rechnet mit kompletter Aufdeckung

Die österreichische Anti-Doping-Agentur (NADA) rechnet mit einem vollen Ermittlungserfolg bei der so genannten Operation Aderlass.

„Man muss sich keine Sorgen machen, es wird alles aufgedeckt werden“, sagte David Müller, Leiter Information und Prävention in der NADA Austria. Bisher sind im Blutdoping-Skandal, bei dem der Erfurter Arzt Mark S. als mutmaßlicher Drahtzieher gilt, Namen von 21 Sportlern aus acht Ländern und fünf Sportarten bekannt.

ESC - S!sters

Für den ESC wurden sie S!sters

Besuch auf dem Karmel-Markt, Empfang in der Residenz der deutschen Botschafterin, Presse-Konferenzen - das Programm des deutschen Gesangsduos S!sters vor dem Finale des Eurovision Song Contest in Tel Aviv ist vollgepackt.

Doch die beiden zierlichen jungen Frauen aus Niedersachsen und Hessen lächeln in jede Kamera und werben unermüdlich für die Botschaft ihres Beitrags „Sister“, mit dem sie bei dem Wettbewerb am Samstag punkten wollen.

„Jede Frau auf dieser Welt ist eine Schwester“, sagte Laurita Spinelli der Deutschen ...