Suchergebnis

Gal Gadot

Gal Gadot singt mit Promi-Kollegen „Imagine“

„Wonder Woman“-Darstellerin Gal Gadot (34) hat zahlreiche Stars für ein Ständchen in der Corona-Krise gewinnen können.

Auf Instagram postete die israelische Schauspielerin am Donnerstag eine Version von John Lennons Kultsong „Imagine“, aufgenommen mit Hilfe prominenter Kollegen, darunter Natalie Portman, Amy Adams, Mark Ruffalo, Will Ferrell, Sia, Zoë Kravitz und Norah Jones.

„Tag sechs in Selbstquarantäne“, erzählt Gadot zum Auftakt des dreiminütigen Videos.

Mark Ruffalo

Mark Ruffalo würde gerne in „Parasite“-Serie mitspielen

US-Schauspieler Mark Ruffalo („Hulk“) würde sich über eine Rolle in der Serien-Adaption der koreanischen Satire „Parasite“ freuen. „Es ist ein toller Film. Es wäre eine Ehre, da mitzuspielen“, sagte der 52-Jährige dem US-Promiportal „TMZ“.

Regisseur Bong Joon Ho hatte bei der Oscar-Preisverleihung verraten, dass er zurzeit an einer Serie arbeite. „Wir sind noch in einer sehr frühen Phase“, sagte der 50-Jährige dem Fernsehsender Extra auf dem roten Teppich.

Joker

Oscarhoffnungen 2020: „Joker“, Krieg oder „Parasite“

Comicbuch-Verfilmungen standen bei den Oscars lange im Abseits, nur in Nebenkategorien wie Schnitt, Sound und Spezialeffekte gab es auch mal Trophäen.

„Black Panther“ brachte vor einem Jahr die Wende:Mit einer Nominierung in der Topsparte „Bester Film“ schrieb der Blockbuster Oscar-Geschichte. Und nun „Joker“. Mit elf Nominierungen stürmt der Comic-Thriller als Favorit in die diesjährigen Academy Awards.

Die düstere Charakterstudie um den psychisch kranken Batman-Gegenspieler Joker kann bei der Gala am 9.

Mark Ruffalo

Hollywood-Star Ruffalo warnt in Brüssel vor Fracking

Hollywood-Star Mark Ruffalo (52, „Hulk“) ist auf Umwelt-Werbetour in Europa. In Brüssel drängte der Schauspieler am Mittwoch das Europaparlament, sich gegen den Import von Frackinggas aus den USA zu stemmen.

Die Parlamentarier sollten gegen eine Liste von 55 Energieprojekten stimmen, auf der auch Gas-Terminals stünden.

Fracking sei nicht sicher und schade Umwelt und Klima, sagte Ruffalo in einer Videobotschaft auf Twitter. Gemeint ist eine Methode, Erdgas mit Hilfe von Wasser und Chemikalien aus Gesteinsschichten zu ...

Gal Gadot

Prominente Helfer bei den Oscars

„Wonder Woman“-Darstellerin Gal Gadot und ihr Komödien-Kollege Will Ferrell werden am 9. Februar als Helfer auf der Oscar-Bühne stehen. Dies gab die Filmakademie in Los Angeles bekannt.

Als weitere Talente, die bei der Gala Trophäen verteilen werden, kündigten die Verleiher unter anderem auch Timothée Chalamet, Mark Ruffalo, Kristen Wiig und Zazie Beetz an.

Vorige Woche waren die ersten Star-„Presenter“ benannt geworden. Als prominente Helfer sind auch die Oscar-Gewinner von 2019 dabei: Rami Malek („Bohemian Rhapsody“), ...

Hailee Steinfeld

Promi-Geburtstag vom 11. Dezember 2019: Hailee Steinfeld

Zwischen die Streaming-Giganten Amazon und Netflix hat sich kürzlich Apple TV+ geschoben. Das Angebot ist zwar noch relativ schmal, zur Serie der ersten Stunde gehört aber „Dickinson“ mit Hailee Steinfeld in der Hauptrolle.

Die Schauspielerin spielt die Dichterin Emily Dickinson (1830-1886) - eine starke, unabhängige und auch radikale Frau, die gegen die Konventionen ihrer Zeit verstößt. Dazu gehört auch, dass sie mit ihren Freunden raucht oder Opium nimmt.

Mark Ruffalo

Mark Ruffalo rüffelt Johnson für skurrilen Vergleich

Der britische Premierminister Boris Johnson muss für seinen skurrilen Vergleich Großbritanniens mit dem Muskelmonster „Hulk“ nun von berufener Seite massive Kritik einstecken:

Der US-Schauspieler Mark Ruffalo, der im letzten „Marvel's The Avengers“-Blockbuster die Comic-Figur verkörperte, twitterte am späten Sonntagabend: „Boris Johnson vergisst, dass Hulk nur für das Wohl des Ganzen kämpft.“ Der 51-Jährige fügte hinzu: „Zornig und stark kann auch beschränkt und zerstörerisch sein.

Hulk-Darsteller Mark Ruffalo rüffelt Johnson für Vergleich

Der britische Premier Boris Johnson muss für seinen Vergleich Großbritanniens mit dem Muskelmonster Hulk nun von berufener Seite Kritik einstecken: Schauspieler Mark Ruffalo, der in den aktuellen Marvel-Filmen die Figur verkörpert, twitterte: „Boris Johnson vergisst, dass Hulk nur für das Wohl des Ganzen kämpft.“ Johnson hatte der „Mail on Sunday“ gesagt: „Je wütender Hulk wird, desto stärker wird Hulk.“ Er fügte hinzu: „Hulk ist immer entkommen, egal wie eng gefesselt er war - und so ist das auch mit diesem Land.

 Im Film „Avengers: Endgame“ schließen sich alle Superhelden des Marvel-Universums zu einem Bündnis auf Zeit zusammen (v.l.n.r.)

Kinokritik „Avengers: Endgame“: Monumental, pathetisch und apokalyptisch

Mit Verlust und Melancholie geht es los. Wir sehen eine US-Durchschnittsfamilie am Sonntag. Hotdogs werden zubereitet, ein Junge spielt Baseball, der Vater übt mit der Tochter Bogenschießen. Kurz dreht er sich weg – und plötzlich sind alle anderen verschwunden. Eine Horrorszene. Und der Anschluss an das Geschehen von „Avengers: Infinity War“, das Ende des dritten Teils der „Avengers“-Geschichte. In dem hatte der universale Oberschurke Thanos (Josh Brolin) 50 Prozent aller lebenden Kreaturen vernichtet, egal ob Tiere, Menschen oder Superhelden.

Avengers-Premiere

„Avengers“-Stars haben sich in Hollywood verewigt

Zahlreiche „Avengers“-Stars haben sich am Dienstag in Hollywood die Hände schmutzig gemacht. Robert Downey Jr., Chris Evans, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Scarlett Johansson, Jeremy Renner und Filmproduzent Kevin Feige wurden im feuchten Zement vor dem TCL Chinese Theatre in der kalifornischen Filmmetropole mit ihren Handabdrücken und ihren Namen verewigt. Vor jubelnden Fans hielten die Schauspieler die zementüberzogenen Hände hoch.

Der passende Anlass für die werbeträchtige Aktion: am Vorabend hatte ihr neuer Superhelden-Film ...