Suchergebnis

Innovationskonferenz DLD

DLD-Konferenz: Europa droht Niederlage im Technologie-Rennen

Der Facebook-Datenskandal, die Furcht vor Jobverlust durch künstliche Intelligenz oder Hetze und Propaganda im Netz: Die Folgen der Digitalisierung gehören zu den Dingen, die Menschen zunehmend Angst machen.

Auf der Innovationskonferenz DLD in München haben Unternehmer, Experten und Wissenschaftler am Wochenende nach Wegen gesucht, neues Vertrauen in die Zukunft zu finden. „Wir wissen, dass wir besser werden müssen“, sagte am Sonntag auch Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg in München.

Ian Gillan hat am Titel „Fading Away“ mitgewirkt.

Rockhammer für einen guten Zweck

Es ist mittlerweile schon so etwas wie eine gute Tradition geworden, dass der österreichische Multiinstrumentalist Bernhard Welz ein Album herausbringt zugunsten des Linda McCartney Fundraising Centre, das sich der Brustkrebsforschung und -behandlung verschrieben hat. Auch in diesem Jahr ist „Stay Tuned“ (EarMusic/Edel“) ein Muss im CD-Regal eines jeden Rock- und Metal-Fans.

Das könnte vielleicht an den Mitwirkenden liegen. Denn Welz hat sich mit einigen befreundeten Musikern getroffen, um gemeinsam seine selbstgeschriebenen Songs ...

The Voice of Germany

The Voice of Germany

Ein angehender Religionslehrer, eine junge Kosmetikerin, ein Abiturient aus Flensburg und ein slowenischer Elektriker bestreiten an diesem Sonntag (20.15 Uhr) das Finale der Castingshow „The Voice of Germany“.

Wer die achte Staffel der ProSiebenSat.1-Sendung gewinnt, entscheiden die Zuschauer. Das Halbfinale schalteten vergangenen Sonntag parallel zum „Tatort“ noch 2,37 Millionen Menschen ein (Marktanteil: 7,8 Prozent) - ein mäßiger Wert für die Sendung.

 Um den von Netflix produzierten Film „Roma“ ist eine Diskussion über die Zukunft des Kinos entbrannt.

Streaming oder Kino?

Es war ein doppelter Triumph, als im September der Mexikaner Alfonso Cuarón für seinen autobiografischen Film „Roma“ bei den Filmfestspielen den Goldenen Löwen gewann. Beobachter feierten den Film, in dem unter anderem Kinder die zentralen Charaktere sind, als ein fernes Echo von Ang Lees Meisterwerk „The Icestorm“.

Mit „Roma“ triumphierte aber auch Netflix, das aggressivste unter den neuen amerikanischen Streamingportalen. Netflix lädt den Zorn der Kinogemeinde auf sich, weil es offen gegen das Kino antritt.

Asean-Gipfel in Singapur

USA kontert Machtpolitik Chinas in Asien

Es ist ein Konflikt zwischen einer aufsteigenden neuen Macht und einer strauchelnden Supermacht.

Zwischen die Fronten geraten die asiatisch-pazifischen Staaten, die Chinas wachsende Stärke zwar mit Misstrauen begegnen, sich aber auch nicht sicher über Donald Trump sein können. Der US-Präsident hält es nicht einmal für nötig, zu den Gipfeln der südostasiastischen Gemeinschaft Asean in Singapur und Apec (Asien-Pazifik) am Wochenende in Papua Neuguinea zu reisen.

Asean-Gipfel in Singapur

Peking sucht Unterstützung gegen Protektionismus der USA

Im Handelskrieg mit den USA wirbt China in Asien um Rückendeckung. Am Rande des Gipfels der südostasiatischen Staatengemeinschaft Asean in Singapur rief der Chinas Regierungschef Li Keqiang in einer Rede zu verstärkter Kooperation für freien Handel auf.

Mit dem wachsenden Protektionismus sei es wichtig, die Verhandlungen für den von China angeführten Freihandelspakt einer Regionalen Wirtschaftspartnerschaft (RCEP) voranzubringen. China hoffe darauf, die Verhandlungen bis nächstes Jahr beenden zu können.


 Scheitern soll kein Tabu mehr sein. Bei der Fuckup Night in Friedrichshafen sprechen Unternehmer über ihre fehlgeschlagenen Ge

Wenn Start-up-Unternehmen scheitern

Von zehn Startup-Unternehmen, die in Deutschland gegründet werden, existieren nach fünf Jahren nur noch die Hälfte. Von diesen verbleibenden fünf läuft gerade mal eines richtig gut. Diese Faustregel des Bundesverbandes Deutsche Start-Ups ist ernüchternd für die derzeit rund 8000 Start-ups in Deutschland. Die Gefahr des Scheiterns ist hoch, aber kaum ein Start-up-Unternehmer will über seine erlebten Pleiten sprechen.

Dieses Tabu soll nun gebrochen werden – im Rahmen sogenannter „Fuckup Nights“.

Burt Reynolds

Trauer um Hollywood-Legende Burt Reynolds

Bestürzung und Trauer in Hollywood nach dem Tod von Burt Reynolds: der Filmschauspieler, der in den 70er und 80er Jahren auf der Leinwand und als Sexsymbol Furore machte, ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

„Mein Onkel war nicht nur eine Filmikone, er war ein großzügiger, leidenschaftlicher und sensibler Mann, der für seine Familie, Freunde, Fans und seine Schauspielschüler lebte“, schrieb Reynolds' Nichte Nancy Lee Hess am Donnerstag in einer Mitteilung, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Im Theater muss man leise sein, schärft Anna-Lena Kübel den Kindern vor dem Puppentheater im Alten Schlachthof ein.

Zuschauer hören Flugzeug aufsteigen oder Säge kreischen

Neben den „Haupt-Acts“ am Abend, der Krautrock-Legende Embryo und dem John-Lee-Hooker-Gitarristen Jim Kahr, hatte das Schlachthof-Festival auch am Nachmittag Spannendes zu bieten: das Puppentheater „Kübel wie Eimer“ und Frida Strooms Experimentelle Klangwerkstatt.

Viele Eltern und Kinder schauten zu und ließen sich beim Puppentheater schnell von der Künstlerin anstecken: „Im Theater muss man leise sein, zuhören und mitsingen“, schärfte Anna-Lena Kübel den Kindern ein.

Charles Saatchi

Promi-Geburtstag vom 9. Juni 2018: Charles Saatchi

Vor dreißig Jahren stellte der vorwitzige Kunststudent Damien Hirst die Ausstellung „Freeze“ in den Londoner Docklands auf die Beine und lud dazu den Werbeguru und Kunstsammler Charles Saatchi ein. Dieser sah Werke von Sarah Lucas, Gary Hume und Hirst - und fing an zu kaufen.

1992 stellte er seine Sammlung als „Young British Artists“ aus, die der neuen Bewegung ihren Namen gab. Inzwischen sind ihre Werke Millionen wert, laut Berichten in britischen Medien soll Saatchis Vermögen schätzungsweise mehr als 100 Millionen Euro betragen.