Suchergebnis

Geschäftsführer der Agora Verkehrswende

„Wir brauchen mehr Solaranlagen“

Wie kann die deutsche Automobilindustrie ihren Spitzenplatz verteidigen? Zu dieser Frage hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montagabend Spitzenvertreter der Autobranche, Gewerkschaften, sowie Minister und die Spitzen von Union und SPD ins Kanzleramt geladen. Im Interview mit Hannes Koch erklärte Christian Hochfeld, weshalb die Chancen der Hersteller besser stehen, wenn sie sich bei den Themen Elektromobilität und autonomen Fahren zusammentun.

Noch sind VW, Porsche, BMW und Mercedes aus deutscher Produktion weltweit begehrte ...

Ein GLK 220 CDI von Daimler auf einer Landstraße

Elektro und andere Baustellen: Was die Autobranche derzeit umtreibt

Vorstände, Betriebsräte, Minister und Gewerkschafter – und natürlich die Bundeskanzlerin. In großer Runde treffen sich Spitzenvertreter der Regierung sowie der Auto- und Zulieferindustrie am Montagabend in Berlin, um über die Zukunft der für Deutschland so wichtigen Branche zu beraten. Was die Konzerne aktuell am meisten umtreibt – ein Überblick:

ElektromobilitätEin Spiel mit hohem Einsatz und ungewissem Ausgang. Die deutschen Hersteller stecken Milliarden in Entwicklung und Produktion von Elektroautos, für die kommenden Jahre haben ...

Fernbusreisen mit BlaBlaBus

Angriff auf Flixbus: Auch Blablacar startet Fernbusangebot

Mit einem eigenen Angebot für Fernbusreisen greift die französische Mitfahrplattform Blablacar den bisherigen Platzhirsch Flixbus an.

Unter dem Namen Blablabus und mit 19 verschiedenen Destinationen in Deutschland ist die zum französischen Unternehmen Comuto gehörende Marke an den Start gegangen. Am frühen Montagmorgen begann der erste Fernbus der Plattform seine Reise von Düsseldorf nach Berlin.

Bis September gibt es für Kunden Fahrten ab einem Euro, wie der für Deutschland zuständige Manager Christian Rahn in Berlin ...

 Eine Frau (gespielt von Simone-Gabriela Ubricht) wird am Stadtbahnhof Friedrichshafen von einem Jungen (gespielt von Alessio Ul

Wie zwei Häfler mit Trackingdaten Geschichten erzählen wollen

Mark und Birgit Joachim aus Friedrichshafen wollen ein Zeichen setzen – gegen Abgrenzung, Protektionismus und Fremdenfeindlichkeit. Oder positiv gewendet: Für mehr Verbundenheit zwischen den Menschen. Mit dem Projekt „The Line“ soll diese symbolisch dargestellt werden. In Friedrichshafen und Umgebung haben sie jetzt einen kurzen Werbefilm gedreht, der das Projekt erklärt.

Mark Joachim spielt selber im Film mit. Er sitzt alleine in einem Café am Hafen und stochert lieblos in seinem Salat herum.

Fast 40 Bambinis durften als erste die Runde in Hüttlingens Ortsmitte „unter ihre Füße nehmen“.

Teilnehmerzahl bei Muffigelläufen verdoppelt

Was eine Namensänderung bewirken kann: In den vergangenen 15 Muffigelläufen war man beim TSV Hüttlingen glücklich gewesen, wenn man die 200 Personen-Marke ankratzen konnte. In diesem Jahr wurde aufgesplittet. Da durften die Bambinis und Schüler ihre Runden in der Ortsmitte drehen, während Aktive und Senioren hinaus in die Natur durften. Da gab es den zehn Kilometer langen „Lauf am Kocherknie“, der übrigens auch erstmals zum „Ostalblaufcup“ gezählt wurde, konnte man den 6,5 Kilometer langen „Lauf am Limes“ wählen oder gar den gleich langen ...

Schletteralpe kurz nach dem Krieg

Das Glöckle von der „Schletteralpe“ existiert noch

Ute Seibold, die Museumsleiterin scheint begeistert zu sein über das Interesse der Ortschaften an der Gestaltung des neuen Stadtmuseums im Schloss: „Es geht heute um solche Erinnerungen und Erlebnisse, die nie in irgendeiner Chronik aufgeschrieben wurden. Ich will heute gerne Mäusle spielen, wenn Sie aus Ihren reichen Lebenserfahrungen aus der Zeit vor der Eingemeindung erzählen“, ermutigte Seibold die rund 30 Besucher im „Erinnerungscafé“, das vergangene Woche in Großholzleute Station gemacht hat.

Die beiden hatten an der frisch erworbenen Standuhr ordentlich zu schleppen.

Vom Cent-Artikel bis zur Standuhr

Mehrere Tausend Besucher sind am Samstag bei wechselhaftem Wetter zum Flohmarkt nach Hochdorf gekommen. Händler priesen dort an 201 Ständen ihre Waren an. Der Musikverein Hochdorf veranstaltete den Flohmarkt bereits zum 24. Mal.

Reges Treiben herrschte bereits am frühen Vormittag auf dem neuen Fest- und Flohmarktgelände bei der Sporthalle. Wegen des Umbaus der Gemeindehalle wurde die Veranstaltung von der Dorfmitte um etwa 300 Meter in Richtung Degernau verlegt.

Bitcoin

Bitcoin kostet wieder mehr als 11 000 Dollar

Getrieben von den Facebook-Plänen einer eigenen Digitalwährung setzen die meisten Kryptowährungen ihre jüngste Rally fort.

Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Digitalwährung, übersprang am Samstag erstmals seit März 2018 wieder die Marke von 11 000 Dollar, nachdem sie erst wenige Stunden zuvor erstmals seit langer Zeit wieder über die Hürde von 10 000 Dollar gestiegen war. Einige Experten wie Timo Emden von Emden Research warnen nach dem jüngsten Höhenflug vor den zunehmenden Gefahren eines Kursabsturzes.

Iris Northe, 65 Jahre, aus Heilbronn

Umfrage: „Ich verzichte auf Plastiktüten“

„Einfach kein Plastik kaufen“, sagt Franz Lang (Fotos: Katharina Höcker). Der 77-jährige Bad Waldseer findet, dass Plastikverzicht im Kleinen beginnt. „Einkaufsnetze sind sehr praktisch um Obst und Gemüse zu transportieren. Endlich sind Gurken nicht mehr in Plastik verpackt, das war absoluter Irrsinn.“

Iris Northe bringt zum Einkaufen immer eine Tasche mit. Obst und Gemüse kauft die 65-Jährige gerne unverpackt. „Außerdem greife ich lieber zu Glas- als zu Plastikflaschen, außer ich bin unterwegs.

Borkenkäfer

Borkenkäfer verursacht Rekordmenge an Schadholz

Der sturmreiche, sehr warme und trockene Sommer 2018 hat in Bayerns Wäldern eine Rekordmenge an Schadholz entstehen lassen. Mit 4,5 Millionen Festmetern bilanziert die Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft für das vergangenen Jahr so viel von Borkenkäfern befallenes Holz wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. „Wir verzeichnen seit 2015 einen kontinuierlichen Anstieg, das hat sich 2018 noch einmal verschärft“, berichtet der Leiter der Abteilung Waldschutz, Ralf Petercord.