Suchergebnis

Das Neujahrskonzert der „Chronomika-Oldies“ und die erste Ausstellungseröffnung 2020 fanden großen Anklang beim Publikum.

Wohnpark startet mit Konzert und Vernissage

Das traditionelle Neujahrskonzert der „Chronomika-Oldies“ im Wohnpark am Schloss hat am Freitag erstmals auch den Rahmen für eine Ausstellungseröffnung gebildet, teilt die St.-Elisabeth-Stiftung mit. Mit großem Applaus hätten die knapp 100 Besucher die musikalischen Darbietungen der achtköpfigen Senioren-Band bedacht. Hier zeigt die Künstlerin Marion Uphues-Klee bis zum 10. Mai rund 50 Arbeiten der realistischen Malerei. Die „Chronomika-Oldies“ unter Leitung von Walter Matthiesen machten mit diesem Konzert das Duzend voll.

 Marion Uphues-Klee mit zwei ihrer Arbeiten, die sie ab 17. Januar in Bad Waldsee präsentieren wird.

Marion Uphues-Klee zeigt neue Werke in Bad Waldsee

Marion Uphues-Klee, Künstlerin aus Ringschnait, zeigt ab Freitag, 17. Januar, 50 ihrer Werke der realistischen Malerei im Wohnpark am Schloss in Bad Waldsee. Anlässlich der Ausstellungseröffnung findet an diesem Tag das Neujahrskonzert der „Chronomika-Oldies“ statt. Beginn der Vernissage ist um 15 Uhr im Foyer der Waldseer Seniorenwohnanlage der St. Elisabeth-Stiftung.

Die 55-Jährige erwarb während ihrer Ausbildung zur Dekorateurin die Kenntnisse, die die Grundlage für ihre Malerei sind.

Marion Uphues-Klee mit zwei ihrer Arbeiten, die sie ab 17. Januar im Wohnpark am Schloss Bad Waldsee präsentieren wird.

Neujahrskonzert mit Ausstellungseröffnung

Das Neujahrskonzert der „Chronomika-Oldies“ am Freitag, 17. Januar, im Wohnpark am Schloss bildet den Rahmen für eine Ausstellungseröffnung von Marion Uphues-Klee. Die Künstlerin aus Ringschnait zeigt hier insgesamt 50 Werke der realistischen Malerei. Beginn der musikalisch umrahmten Vernissage ist laut Vorschau um 15 Uhr im Foyer der Waldseer Seniorenwohnanlage der St. Elisabeth-Stiftung.

Traditionell eröffnen die „Chronomika-Oldies“ unter Leitung von Walter Matthiesen das neue Veranstaltungsjahr im Wohnpark am Schloss mit ...

Das Vorbereitungsteam der Mitgliederausstellung freut sich auf die Vernissage am heutigen Freitag (von links): Hansjörg Kuchelme

Kunstverein Biberach feiert mit Ausstellung über Licht 30-jähriges Bestehen

Der Kunstverein Biberach feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass lud der Verein seine künstlerisch tätigen Mitglieder ein, sich an einer Ausstellung zum Thema „Licht Kunst Licht“ zu beteiligen. Die Vernissage der Jubiläumsausstellung findet im Sonderausstellungssaal des Museums Biberach heute, Freitag, um 19.30 Uhr statt. Die Ausstellung endet am 1. Mai mit einer Finissage um 17 Uhr.

Zugelassen waren alle künstlerischen Techniken.


Marion Uphues-Klee vor einem ihrer Kunstwerke.

Ausstellung ist noch bis Freitag zu sehen

Die Künstlerin Marion Uphues-Klee aus Ringschnait stellt derzeit in der Kreissparkasse Ochsenhausen aus.

Ihre Werke sind noch bis Freitag, 8. Juli, zu den Öffnungszeiten der Kreissparkasse zu sehen. Ausgestellt sind Werke, die von Marion Uphues-Klee in den vergangenen zwei Jahren gefertigt wurden, zum Großteil als Schülerin des kürzlich verstorbenen Malers Gerhard Ruhenstroth

Die mit einer Acryl-Öl-Mischtechnik gemalten Bilder zeigen Landschaften, Personen und Gebrauchsgegenstände.

Marion Uphues-Klee stellt aus

Marion Uphues-Klee aus Ringschnait präsentiert vom 27. Juni bis zum 8. Juli aktuelle Bilder in der Kreissparkasse Ochsenhausen.

Die Werke entstanden zum großen Teil in der Zeit als Schülerin des kürzlich verstorbenen Malers Gerhard Ruhenstroth. Ihre Motive sind inspiriert von Dingen, die ihr im Alltag oder auf Reisen begegnen. Schlichte Gebrauchsgegenstände in interessanten Perspektiven können sie laut Pressemitteilung ebenso beeindrucken wie faszinierende Landschaften oder Menschen.