Suchergebnis

Insgesamt wurden 20 240 Euro an Spenden unter vier gemeinnützigen Projekten aufgeteilt.

Vier soziale Projekte aus der Region erhalten 20000 Euro

Es ist ein Ergebnis, mit dem Marion Fakler, stellvertretende Vorsitzende der VR-Bank-Stiftung, zufrieden sein dürfte: 20 240 Euro konnte sie nach dem Abschluss der Blutspendeaktion der Stiftung nun an vier gemeinnützige Projekte verteilen.

Die Stiftung hatte pro gespendeter Blutkonserve zusätzlich 20 Euro für den guten Zweck zugesichert. Nun stand die Spendenübergabe in der Geschäftsstelle der VR-Bank Laupheim-Illertal an. „Das ist beachtlich und macht stolz“, sagte Fakler über das Ergebnis.

 Marion Fakler mit den Aufbauhelfern des Bezirksimkerverbandes Iller- und Rottal.

Einsatz für den Artenschutz

Die VR Bank Stiftung unterstützt Schulen, Seniorenheime und Naturschutzorganisationen mit einem Insektenhotel. Marion Fakler, Vorstand der VR Bank Stiftung, überreichte, stellvertretend für alle 28 Spendenempfänger, dem Bezirksimkerverein Iller- und Rottal ein Insektenhotel sowie Sämereien verschiedenster Blumen. Der Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Höschele, hat das Insektenhotel zusammen mit Manfred Günther zusammengebaut, befüllt und im Klostergarten Bonlanden mit Helfern aufgestellt.

 Die Kinder des Tannheimer Kinder- und Familienzentrums freuen sich über ihr neues Hochbeet.

Hoch, höher, Hochbeet: So soll ein Bewusstsein für gesunde Lebensmittel geschaffen werden

Die VR Bank Stiftung unterstützt 21 Kindergärten in der Region mit jeweils einem Hochbeet. Eines davon erhält das Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) in Tannheim. Marion Fakler, Vorstand der VR Bank Stiftung, hat der Leiterin Ingrid Ritscher und ihrem Team einen bereits aufgebauten Bausatz für das Beet sowie passende Erde und Samen überreicht.

„Uns ist wichtig, bereits bei jungen Menschen ein Bewusstsein für gesunde und verantwortungsvoll erzeugte Lebensmittel sowie regionale Produkte zu schaffen“, erklärte Marion Fakler bei der ...

Blutspenden werden derzeit besonders dringend benötigt.

VR Bank Stiftung spendet Geld für jede Blutspende

Täglich 15 000 Blutkonserven werden in Deutschland benötigt, um Verletzte und Kranke zu versorgen. Immer wieder werden die Reserven knapp. Die VR Bank Stiftung der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal nimmt das zum Anlass, die Bevölkerung im Rahmen einer Aktion zum Blutspenden aufzurufen. Wer mitmacht, tut zweifach Gutes: Er hilft Menschen, die auf Transfusionen angewiesen sind; überdies belohnt die Stiftung jede Blutspende mit 20 Euro für eines von vier ausgewählten sozialen Hilfsangeboten (siehe unten).

Marion Fakler, VR-Bank Laupheim-Illertal, übergibt Schwester Witburga Mendler eine neue E-Bike-Station.

E-Bike-Ladestation am Kloster

Das Kloster Bonlanden hat für seine Fahrradgäste eine neue E-Bike-Ladebox. Schwester Witburga Mendler und Marion Fakler von der VR-Bank Laupheim-Illertal nahmen die Ladestation offiziell in Betrieb.

Durch den großen Zulauf an Tagesausflüglern, die in den Sommermonaten gerne das Klostergelände mit ihren E-Bikes besuchen, kam die Idee auf, eine Ladebox auf dem Klostergelände zu installieren. Die VR-Bank Laupheim-Illertal kam dem Wunsch nach und errichtete neben dem Klostercafé eine Box im Wert von 3500 Euro.

Marion Fakler von der VR-Bank Laupheim-Illertal (Mitte) übergibt das VRmobil an Diakon Ulrich Körner und Rosa Demuth, die Leiter

VR-Bank macht Martinusladen in Laupheim mit gespendetem Auto mobil

Die VR-Bank Laupheim-Illertal spendet im Rahmen der Aktion „VRmobil“ zwei Fahrzeuge in die Region. Das Seniorenzentrum in Rot an der Rot sowie der Ökumenische Martinusladen in Laupheim können sich nun über ein neues Auto freuen.

Groß ist die Begeisterung bei den Mitarbeitern des Ökumenischen Martinusladens in Laupheim. Coronabedingt verschob sich die Fahrzeugübergabe um ein paar Monate. Bei der Schlüsselübergabe bedankte sich Diakon Ulrich Körner sichtlich erfreut und meinte: „Herzlichen Dank für die Bereitstellung des ,VRmobils’ ...

 Marion Fakler (v. l.) und Florian Schnitzler von der VR-Bank Laupheim-Illertal) haben ein VR-mobil an Samantha Bodenmiller und

Seniorenzentrum Rot an der Rot erhält Fahrzeug

Das Seniorenzentrum Rot an der Rot bekommt ein VR-mobil-Fahrzeug gespendet. Das berichtet die Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal. Ein weiteres VR-mobil geht an den Ökumenischen Martinusladen in Laupheim.

Die Spende für die Pflege- und Sozialdienste im Landkreis Biberach ist Teil einer Aktion, die ganz Baden-Württemberg umfasst. Rund 400 000 Kunden von Volksbanken und Raiffeisenbanken haben durch den Kauf von Gewinnsparlosen insgesamt 117 Fahrzeuge, sogenannte VR-mobile, gespendet.

15 Desinfektionsmittelständer wurden von der VR-Bank-Stiftung an gemeinnützige Vereine und Institutionen übergeben.

VR-Bank-Stiftung unterstützt 15 Vereine und Institutionen mit Hygieneständern

Die VR-Bank-Stiftung unterstützt 15 Vereine und Institutionen in der Region mit jeweils einem kontaktlosen Desinfektionsmittelspender aus pulverbeschichtetem Stahl. „Aufgrund der aktuellen Pandemie ist es uns wichtig, Vereine und Institutionen präventiv in ihrer Arbeit zu unterstützen“, so Dieter Ulrich, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank-Stiftung, bei der Begrüßung der freudestrahlenden Empfänger.

Insgesamt 29 Vereine und Institutionen hatten sich um einen Hygieneständer beworben.

 Die Waldseer Pfarrer Thomas Bucher (links) und Stefan Werner sind zufrieden mit dem Verlauf der Kandidatensuche für die bevorst

Knapp 9900 Katholiken wählen am 22. März ihre Kirchengemeinderäte

Die Katholiken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart wählen am Sonntag, 22. März, ihre Kirchengemeinderäte.

In der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit ihren vier Kirchengemeinden entscheiden bei der Wahl 2020 insgesamt knapp 9900 Wahlberechtigte über die künftige Zusammensetzung der Gremien.

Die Pfarrer Thomas Bucher und Stefan Werner sind zufrieden mit dem Verlauf der Kandidatensuche, weil dank ausreichender Bewerberzahl in allen Gemeinden eine „echte Wahl“ möglich sei.

Alle Gewinner der insgesamt 63 520 Euro auf einen Blick

Geldsegen für Vereine - Bank und Gewinnsparer machen es möglich

Es ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung der besonderen Art. Mit dem Unterschied, dass es nur einen Spender gibt. Mit der Aktion „Aus der Region – In die Region“ unterstützt die Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal bereits zum siebten Mal Projekte von 99 Vereinen aus dem Geschäftsgebiet mit insgesamt etwa 60 000 Euro.

Im „verflixten“ siebten Jahr begrüßt Vorstandsvorsitzender Dieter Ulrich am Donnerstag die Gäste in der vollbesetzten Veranstaltungshalle in Schwendi.