Suchergebnis

 Eine Arbeiterin legt Stoffe nach einem Färbevorgang in einer Fabrik in Araihazar, etwa 50 km von Dhaka entfernt, zum Trocknen a

„Die Welt erstickt in der Überproduktion von Textilien“

- Der übermäßige Textilkonsum der Menschen hat soziale und ökologische Auswirkungen weltweit, teilt die Pädagogische Hochschule Weingarten (PH) mit. Wie genau, damit befasste sich eine Online-Tagung, die von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der PH im Januar organisiert wurde. Unter dem Thema „Hautnah – Kleidung, unsere zweite Haut“ diskutierten mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland über die Bedeutung der Kleidung, ihre Produktionsbedingungen und deren Folgen für Mensch und Umwelt sowie die Frage, wie ...

 107 Absolventinnen und Absolventen der PH feierten ihr Erstes Staatsexamen.

PH-Absolventen feiern Erstes Staatsexamen

107 Absolventen haben ihr Lehramtsstudium an der Pädagogischen Hochschule Weingarten erfolgreich abgeschlossen und feierten ihr Erstes Staatsexamen am Montag, 22. Juli, im Kultur- und Kongresszentrum in Weingarten. Hinzu kamen sieben Studierende, die ein Erweiterungsfach absolviert haben. Dies teilt die PH Weingarten mit.

„Sie haben ja wahrlich einen guten Grund zum Feiern: Mindestens drei Jahre eines anstrengenden Lehramtsstudiums liegen hinter Ihnen – und Sie haben dieses Studium erfolgreich abgeschlossen.

 Dieter Pfleghar (CDU) hat den Sprung in den Weingartener Gemeinderat nach vielen Jahrzehnten erstmals verpasst.

Zwischen Enttäuschung und Unverständnis

Während zwei extrem enttäuscht und fast schon verbittert reagieren, bleibt eine anderehalbwegs gelassen, fühlt sich aber auch nicht ganz fair behandelt. Die Rede ist von bisherigen Stadträten, die den erneuten EInzug in den Weingartener Gemeinderat trotz Kandidatur verpasst haben. Besonders nahe geht das dem Urgestein des Weingartener Gemeinderats. Er hat seine ganz persönliche Wahlniederlage noch lange nicht verwunden.

Die Rede ist von Dieter Pfleghar.

Überraschung und Freude stehen ihr ins Gesicht geschrieben: Susanne Münz (links) holte innerparteilich für die Grünen in Weingar

Grüne übernehmen Weingartener Gemeinderat

Paukenschlag bei der Gemeinderatswahl in Weingarten: Zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt gehen die Grünen als stärkste Kraft aus einer Wahl hervor. Damit lösen sie die CDU ab, die mit einem enttäuschenden Ergebnis und noch deutlich hinter den Freien Wählern Weingarten auf Platz drei landet. Neben den Christdemokraten verliert auch die SPD Stimmen und muss, wie auch die Bürger für Weingarten, einen Sitz abgeben. Nicht mehr im Gemeinderats sitzt die AfD beziehungsweise die LKR von Werner Knörle.

 Die Umwandlung einer Teilfläche des Kreuzberges in Weingarten stand zur Debatte. Doch letztlich stimmten die Stadträte knapp da

Naturschutz versus Wohnraum

Immer stärker bemüht sich die Weingartener Stadtverwaltung, neuen Wohnraum auf der ohnehin schon so kleinen Gemarkungsfläche zu schaffen. Daher wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates vorgeschlagen, fünf Flächen im Osten Weingartens mit insgesamt etwa sieben Hektar – also knapp zehn Fußballfelder – in Wohnbauflächen umzuwandeln. Während die Stadträte bei drei der Flächen zustimmen konnten, fand sich bei zwei keine Mehrheit. Die Eingriffe in die Natur wären einfach zu groß, so der Tenor bei einigen Stadträten.

 Am 26. Mai sind Kommunalwahlen. Der Weingartener Gemeinderat wird ein neues Gesicht bekommen.

133 Bürger wollen Weingarten mitgestalten

Welche Parteien werden mit wie vielen Sitzen im neuen Weingartener Gemeinderat vertreten sein? Wer schafft den Sprung ins neu gewählte Stadtparlament? Gut zweieinhalb Wochen vor den Europa- und Kommunalwahlen hat auch in Weingarten die heiße Phase des Wahlkampfes begonnen. Eines steht aber jetzt schon fest: Im Weingartener Amtshaus wird es neue Gesichter geben, denn einige Stadträte haben vor der Wahl ihren Rückzug aus der Politik angekündigt.

Sechs Parteien treten an Insgesamt sechs Parteien und 133 Kandidaten stellen sich für den ...

 Eva Schmidt will die kreativen Werke ihres verstorbenen Mannes mit einer Büchherreihe am Leben erhalten.

Mit einer Bücherreihe will die Witwe von Eberhard Martin Schmidt das Werk ihres Mannes lebendig halten

Weingarten - Plätzlerbrunnen, Welfensag“ oder Mahnmal auf dem Kreuzberg: Der 1995 verstorbene Künstler Eberhard Martin Schmidt hat sich in Weingarten verewigt. EMS, wie er auch genannt wurde, war nicht nur Bildhauer, sondern Maler, Keramiker, Holzdrucker und Literat. Entsprechend facettenreich sein kreatives Schaffen. Mit einer Bücherreihe leuchtet seine Witwe, Eva Schmidt, nun seine vielfältige Arbeit aus. Die ersten beiden Bände sind fertig. Am vergangenen Donnerstag las die ehemalige Professorin an der Pädagogischen Hochschule im Schlössle ...

Marieluise Kliegel ist für Axel Müller in den Gemeinderat nachgerückt.

Marieluise Kliegel als Stadträtin verpflichtet

Die CDU-Fraktion des Weingartener Gemeinderates hat ein neues Mitglied: Marieluise Kliegel ist für den im Juni ausgeschiedenen Bundesminister Axel Müller nachgerückt. Marieluise Kliegel ist seit 2001 Professorin für Alltagskultur und Gesundheit an der Pädagogischen Hochschule (PH) Weingarten. Dort forscht und lehrt sie im Bereich Textil. Außerdem ist sie als Gleichstellungsbeauftragte der PH, als Kirchengemeinderätin und vom Bischof Gebhard Fürst als berufenes Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese ...


Axel Müller (54 Jahre alt) sitzt nicht mehr im Weingartener Gemeinderat. Das Archivbild zeigt ihn bei seiner CDU-internen Wahl

Weingartener CDU am Scheideweg

Der langjährige Stadtrat Axel Müller ist nicht mehr Bestandteil des Weingartener Gemeinderates. Der Weingartener Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend Müllers Antrag auf Entlassung aus dem Ehrenamt bei nur einer Gegenstimme stattgegeben. Doch auch wenn seine Gründe nachvollziehbar sind, bringt er die Weingartener CDU damit in eine schwierige Lage. Denn mit Stimmenkönig Axel Müller scheidet nicht nur die prägendste Figur der Christdemokraten aus dem städtischen Parlament aus.