Suchergebnis

Minister Manne Lucha (Grüne) war bei seinen Parteifreunden im Berghaus Knopfmacher zu Gast.

Grüne thematisieren Medizinprodukte-Verordnung

Die neue EU-Verordnung über Medizinprodukte (MDR) sorgt in der Region Tuttlingen, dem betitelten „Weltzentrum der Medizintechnik“, für großes Aufsehen. Dieses Thema hat auch beim Besuch des grünen Landesministers für Soziales und Integration, Manne Lucha, im Berghaus Knopfmacher vor rund 50 Parteifreunden am vergangenen Mittwoch für Diskussionsbedarf gesorgt.

In seiner 40-minütigen Ansprache ging der Minister zunächst nicht darauf ein. Aber: Die Grüne-Kreisrätin Marianne Epple griff das Thema in einer Diskussionsrunde auf.

 Der Tuttlinger Kreistag wird nach der Wahl neu zusammengestellt. Einige altbekannte Gesichter haben den erneuten Einzug geschaf

AfD und Tierschutzallianz erstmals dabei

Der Verlierer der Kreistagswahl ist die CDU. Fast sieben Prozent haben die Christdemokraten verloren. Verluste gab es ebenfalls für die SPD und die Freien Wähler. Wobei sich die minus 0,5 Prozent bei einem Ergebnis von mehr als 20 Prozent im Rahmen hält. Vom Trend – grün zu wählen – profitierte auch die OGL, während sich die FDP über ein Plus von zwei Prozent freuen durfte. Neu im Kreistag ist die Tierschutzallianz und die AfD.

Wahlkreis 1 – TuttlingenIn der Donaustadt lag am Ende die CDU vorne.

„Nichtstun nervt“

Kreisrätin Marianne Epple nimmt Stellung: „Nichtstun nervt“

Marianne Epple, Mitglied im Aufsichtsrat der Klinikgesellschaft und Kreisrätin der Offenen Grünen Liste, verteidigt noch einmal in einer Replik auf eine Stellungnahme der CDU-Kreisvorsitzenden eine schnelle Entscheidung zur Verlagerung der Klinikstationen nach Tuttlingen. Der Kreistag wollte aber erst ein Gutachten.

„Durch die Verschiebung dieser haben alle Bürger/innen des Kreises verloren, da uns auf der Suche nach geeignetem Fachpersonal zum Erhalt der Kliniken unnötige Zeit davonläuft.

 Die Jubilare des DAV Tuttlingen mit Vorsitzendem Klaus Pfitscher (zweiter von rechts) und Stellvertreterin Hendrikje Kopf (rech

DAV ehrt Mitglieder

Bei der Hauptversammlung der Sektion Tuttlingen des Deutschen Alpenvereins (DAV) sind folgende Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt worden:

Für 60 Jahre: Marianne Eckert, Oskar Müller und Barbara Trolp-Würthner.

Für 50 Jahre: Karl-Heinz Bacher, Peter Gremminger, Ernst Hauser, Herbert Kapp, Theo Pauli, Dieter Storz und Gregor Wrobel.

Für 40 Jahre: Peter Bacher, Engelbert Bayha, Udo-Hans Beck, Johann Beck, Martin Bosch, Ilka Diener, Anton Dufner, Theresia Dufner, Brigitte Epple, Klaus Frick, Isolde Frick, ...

 Alles scheint in Ordnung zu sein: die Anreise der Gäste.

TV Merklingen landet mit turbulentem Dreiakter Lachtreffer

Die ersten Gäste reisen an

Merklingen - Musik von der Stadelband, unerwartet frische Sketche von den Nachwuchstheaterspielern des Turnvereins Merklingen und ein rasanter Dreiakter rund um die Einfalt der schön sein wollenden Menschen haben am Wochenende für volle Plätze in der Gemeindehalle Merklingen und ein bestens unterhaltenes Publikum gesorgt. Zu sehen war in Merklingen beim TVM der turbulente Dreiakter „Wer schön sein will, muss leiden!

Maria-Lena Weiss

CDU-Kreisvorsitzende Maria-Lena Weiss: „Mut ist, nicht einfach alles abzunicken“

Die Kreisvorsitzende der CDU, Maria-Lena Weiss, antwortet auf Kritik, die die grüne Kreisrätin Marianne Epple an der Einschätzung in unserem Kommentar zur Klinikentscheidung des Kreistags unter der Überschrift „Marianne Epple kommentiert Kommentar“ geübt hatte.

„Die Kritik von Marianne Epple am Antrag der CDU-Kreistagsfraktion kann ich nicht nachvollziehen. Sie erweist sich als schlechte Verliererin.“ so Weiss. Der Kreistag habe mit deutlicher Mehrheit die Entscheidung gefällt, vor der endgültigen Schließung einer ganzen Abteilung, ...

Marianne Epple kritisiert Kommentar

Kreisrätin Marianne Epple kritisiert Zeitungskommentar

Die Kreisrätin der Offenen Grünen Liste, Marianne Epple, kritisiert unseren Kommentar „Gutachten: eine echte Chance“ vom 9. März.

Sie schreibt: „Zuerst sollten Sie mit dem Missverständnis ,Schließung der Klinik Spaichingen’ aufräumen, da dies unwahr ist und unnötige Emotionen hervorruft.“ Sie stimme zu, dass Emotionalität ein Teil des Menschheitsüberlebens sei, wie geschrieben, „jedoch wenn der Verstand in Verbindung dazu nicht funktioniert, ist der Sache überhaupt nicht gedient“.

 Die CDU-Kandidaten aus Villingen-Schwenningen für den Gemeinderat und den Kreistag sind gewählt.

Frei: CDU-Liste mit viel Bürgerstolz

50 stimmberechtigte Mitglieder des CDU-Stadtverbands haben in Ewald-Huth-Saal des Münsterzentrums in Villingen die Kandidaten für Gemeinderat und Kreistag gewählt. Eine „attraktive und lebendige“ Liste habe man zusammenbekommen, begrüßte Vorsitzender Klaus Martin zum Vorstellungs- und Abstimmungsmarathon.

Mit 13 Frauen steigere man den weiblichen Anteil gegenüber 2014 um drei Gemeinderatskandidatinnen. Der jüngste Kandidat für den Stadtrat, Andreas Straßacker, ist 23, der älteste, Karl Hirt, 68 Jahre alt.

Kreistag: Erst Klinik- Gutachten, dann Entscheidung

Erst Gutachten: Tuttlinger Kreistag verschiebt Klinik-Entscheidung

Der Tuttlinger Kreistag ist am Donnerstagnachmittag in der Wurmlinger Schlosshalle nach wochenlanger Diskussion mit 22:18 Stimmen einem Antrag der CDU-Fraktion gefolgt und hat die Strukturentscheidung für das Spaichinger Klinikum verschoben. Zuerst solle ein Gutachten alle Möglichkeiten für den Standort Spaichingen untersuchen. Eine endgültige Entscheidung soll dann im Herbst fallen.

Ein überraschend von der Offenen Grünen Liste eingebrachter Antrag, zur Suche eines Chefarztes für Gastroenterologie, bereits in Wurmlingen der ...

 Die Kandidaten der Offenen Grünen Liste für die Kreistagswahl Tuttlingen.

Offene Grüne Liste nominiert Kandidaten für Kreistag

Die Kandidaten sind gewählt, die Liste ist druckreif: Am Donnerstag hat die Offene Grüne Liste (OGL) auf der entsprechenden Nominierungsversammlung die Personen für die Kreistagswahl am Sonntag, 26. Mai, bestimmt.

Der OGL-Fraktionssprecher Hans-Martin Schwarz begrüßte die Kandidaten im Gemeindehaus Sankt Josef, ehe Petra Schmidt-Böhme die Nominierung für den Kreistag leitete. Die Kandidaten für alle sieben Wahlkreise wurden im Block und einstimmig gewählt.