Suchergebnis

62-jähriger Aitracher ist wohlauf

Der vermisste 62-Jährige Marian K. aus Aitrach ist wieder da. Er wurde im Laufe des gestrigen Abends wohlauf im Bereich seines Wohnortes angetroffen. Es geht ihm gut, wie die Polizei mittteilt. Die Vermisstenfahndung ist somit gegenstandslos.

Dies war die Ursprungsmeldung:

Seit den Mittagsstunden des 24. November (Dienstag) wird der 62-jährige Marian K. aus Aitrach vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Herr K.

 Unsanfte Landung: Martin Haas (rotes Trikot) muss gegen Philipp Ganter eine Schulterniederlage hinnehmen.

Röhlingen punktet weiter

Am 14. Kampftag in der Ringen-Verbandsliga Württemberg stand für den AC Röhlingen das erste der drei noch ausstehenden Schwarzwald-Duelle, wobei zunächst der KSV Winzeln als Gast in Röhlingen empfangen wurde, auf dem Programm. Hierbei konnte der AC in einer stets umkämpften Begegnung einen 23:12-Erfolg einfahren, die Tabellenspitze verteidigen und somit seine Meisterschafts-Chancen weiterhin wahren.

Die Mannschaft des KSV Winzeln, die als einzige Verbandsliga-Mannschaft in der Rückrunde noch ungeschlagen war und zugleich mit dem ...

 Duell in der Sechtahalle: Stefan Maierhöfer (rot) gegen Muhammed Tasdelen (blau).

Röhlinger Zweifach-Erfolg

Den vierten und fünften Kampftag der Ringen-Verbandsliga musste der AC Röhlingen in einer sogenannten Englischen Woche bestreiten und gleich zwei Mal an die Matte treten, da sich der Feiertag zum Tag der Deutschen Einheit und der darauffolgende Samstag traditionell dafür anboten. Hierbei standen zum einen das Regional-Derby gegen TSV Herbrechtingen, das der AC in eigener Halle mit 17:11 siegreich gestalten konnte, und zum anderen der Auswärtskampf gegen die Schwarzwälder vom KSV Winzeln, den die Röhlinger mit 18:10 gewannen, auf dem Plan.

 Die TSG Leutkirch (Steffen Volz) gewann klar gegen Bregenz II.

Leutkirch lässt Bregenz keine Chance

Erfolgreiches Wochenende für die Handballer der TSG Leutkirch. Alle Mannschaften der TSG gewannen am vergangenen Spieltag ihre Heimspiele. Die Handballer der ersten Mannschaft gewannen in der Bezirksliga die wichtige Partie gegen Bregenz II sehr deutlich mit 36:23 (14:10).

Bezirksliga: TSG Leutkirch – Handball Bregenz II 36:23 (14:10) – „Wir haben unter der Woche versucht, die Unsicherheit, die offensichtlich im Moment beim einen oder anderen Spieler vorhanden ist, aus den Köpfen zu bringen“, sagte Trainer Manfred Folter.

Pawlowski und Eisold erzielen beste Leistung

Der TV Gosheim hat die Leichtathletik-Kreismeisterschaft im Hallenmehrkampf für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ausgerichtet. Alisha Pawlowski und Moritz Eisold erzielten die beste Tagesleistung.

Der Mehrkampf setzt sich aus 60-Meter-Pendellauf, Standweitsprung und Medizinballwurf (bis elf Jahre) beziehungsweise Kugelstoßen (ab zwölf Jahre) zusammen. Im Vierkampf kommt noch der Hochsprung dazu. Mit 105 Sportlern aus sieben Kreisvereinen waren 20 Teilnehmer mehr als im Vorjahr am Start.

Mit 1,33 Meter wurde die Tuttlingerin Fabienne Vögtle beim Hochsprung Zweite in ihrer Altersklasse.

Leichtathleten des Kreises messen sich

Am Wochenende haben sich die Leichtahtleten des Landeskreises im Tuttlinger Donaustadion zur Einzelmeisterschaft getroffen (wir haben berichtet). Im Folgenden die Ergebnisse:

Ergebnisse der Einzelmeisterschaft der Leichtathleten in Tuttlingen

Männer 100 Meter: 1. Benjamin Welte (TG Trossingen) 12,42 Sekunden. 4 x 100 Meter Staffel: 1. TG Trossingen I (J. Mann, Kempf, B. Stoll, B. Welte) 52,10 Sekunden. Hochsprung: 1. Marcus Horn (TV Gosheim) 1,79 Meter, 2.

Der Orient ist Thema des Zunftballs der Zaunhölzlezunft Krauchenwies.

Narren holen den Orient nach Klein-Paris

Wer keine Ahnung von der Fasnet hat, konnte die Gesellschaft im Waldhornsaal am Samstagabend locker für eine orientalische Familienfeier halten. Mindestens aber für den verrücktesten Arabischkurs südlich der Schwäbischen Alb. Um es gleich zu sagen: Der Zunftball der Zaunhölzlezunft war richtig gut. Gut, weil die Gonzos, Alis und wie sie alle heißen auf Bewährtes setzten. Gut auch, weil fast alle unter dem orange-pink-gelbfarbenen Haremszelt aussahen wie Ali Baba und seine 300 Räuber.

Baltringens Christian Haller (links) ringt mit Reinstettens Stefan Schulz im Derby um die Lufthoheit.

Remis zum Saisonabschluss

Der SV Baltringen und der bereits als Absteiger feststehende SV Reinstetten haben sich am letzten Spieltag in der Fußball-Landesliga mit 2:2 (1:0) getrennt. Nikolaos Liolios und Rainer Maucher brachten den Gastgeber in Führung, Markus Högerle und Kim-Joel Lück sorgten für die SVR-Treffer zum Ausgleich im Derby.

Die Reaktionen auf das 2:2 waren bei beiden Trainern unterschiedlich. „Ich hätte schon gern gewonnen, auch wenn es um nichts mehr ging.

Das „Dorf“ rettet sich in die Relegation

Die letzten Entscheidungen sind gefallen: Nachdem Ostrach bereits seit vergangener Woche als Meister und Aufsteiger in die Landesliga feststeht, ist Bad Buchau als Relegationsteilnehmer fix – trotz einer 0:1-Niederlage zum Abschluss gegen Sigmaringendorf. Das „Dorf“ seinerseits muss ins Abstiegsrelegationsspiel gegen den Kreisliga-A-Qualifikanten. Absteigen muss der SV Uttenweiler, trotz eines deutlichen Sieges gegen die SG Öpfingen, die ebenfalls in die Kreisliga A muss.