Suchergebnis

 Die Wortschöpfung scharfzüngig geht auf Christoph Martin Wieland zurück. Die Wieland-Tage widmen sich dem Sprachkünstler.

Wieland war Sprachkünstler und Wortschöpfer

Wieland und Sprache ist in diesem Jahr das Leitthema der Wieland-Tage. Die Wieland-Gesellschaft lädt zu der dreitägigen Veranstaltung von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. September ein. Sprachbegabt und sprachgewandt, als Wortschöpfer und Sprachkünstler soll Christoph Martin Wieland als Liebhaber von Wort und Sprache dem interessierten Publikum näher gebracht werden.

1760 begann Christoph Martin Wielands sogenannte Biberacher Zeit. Seine Wahl zum Direktor der Komödiantengesellschaft und die Aufführung von Shakespeares „Sturm“ im Jahr ...

 Der Regionenliga-Aufsteiger SG Öpfingen (rechts) gewann ein Vorbereitungsspiel gegen Engstingen klar.

Granheim schlägt Bellenberg – Hoher Sieg für Öpfingen

Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Granheim haben ihr Testspiel beim Verbandsligisten in Bellenberg siegreich gestaltet. Die Regionenligisten SG Dettingen und SG Öpfingen überzeugten mit deutlichen Siegen. Die klassengleiche SGM Munderkingen/Griesingen hatte bereits am Mittwoch bei der SSG Ulm unentschieden gespielt. Der Bezirksligist SV Granheim II war dem Kreisligisten SV Ölkofen deutlich überlegen.

SGG Ulm – SGM Munderkingen/Griesingen 1:1 (1:1).

Schloss in Lohr am Main

Wo das wahre Schneewittchen lebte - und starb

Als Schneewittchen an dem vergifteten Apfel ihrer rachsüchtigen Schwiegermutter starb, brachten es die sieben Zwerge nicht übers Herz, das schöne Mädchen zu begraben.

Sie ließen einen Glassarg fertigen, legten das Mädchen hinein und schrieben mit goldenen Buchstaben darauf, dass Schneewittchen eine Königstochter sei. So steht es im Märchen der Gebrüder Grimm. Ob Maria Sophia von Erthal in einem gläsernen Sarg beerdigt wurde, ist mehr als fraglich.

Das Schloss von «Schneewittchen» in Lohr am Main

„Schneewittchen“-Grab in Bamberg ausgestellt

Im Bamberger Diözesanmuseum können Besucher ab sofort den Grabstein des historischen „Schneewittchen“-Vorbilds bestaunen. Der lang verschollene Stein gehört zu dem Grab der Adeligen Maria Sophia von Erthal (1725-1796) aus der unterfränkischen Stadt Lohr am Main (Landkreis Main-Spessart), wie die Erzdiözese Bamberg mitteilte. Wie die Märchenfigur der Gebrüder Grimm ist von Erthal in einem Schloss umgeben von „wildem Wald“ - dem Spessart - und sieben Bergen entlang des Höhenwegs „Wieser Straße“ aufgewachsen.

Auch Cello-Spielen kann Freude bereiten

Auch Cello-Spielen kann Freude bereiten

Acht junge Cellisten, teils zum ersten Mal, teils vorspielerfahren, boten im Musikraum der Conrad Graf-Musikschule Eltern und Geschwistern einen vielfältigen Einblick in die Welt des Cellospielens. Für alle Akteure gab es aufmunternden Applaus.

Je nach Alter und Körpergröße musizierte jeder Schüler auf einem zu ihm passenden Instrument. So kam die ganze Cello-Familie musikalisch zum Einsatz.

Anna Maria Dering bot mit ihrem „Lachend, lachend“ den mutigen Auftakt zu der bunten Vorspielstunde.

 Bei der Zeugnisvergabe bekommen die Schüler auch Preise und Lob.

Viel Lob und Preise für gute Leistung an der Realschule

Das Ende ihres Schuljahrs bedeutet für die Schülerinnen und Schüler der Realschule Gosheim-Wehingen auch, dass ihre Lehrer sie für herausragende Leistungen auszeichnen. Gemeinsamen mit ihren Zeugnissen haben die Schüler Belobigungen und Preise erhalten, wie die Schule in einer Pressemitteilung schreibt.

Klasse 5 a: Preis: Alina Schutzbach, Roselina Bertsche, Anna-Maria Chamasanyan, Caroline Egle, Nadine Götz und Stella Rilli; Lob: Maxim Häring, Elisa Cipolletti, Selina Eichinger, Ayleen Huber und Tamina Loi.

So viele Kinder finden sich im Dschungel zurecht.

97 Kinder erleben auf dem Sportgelände Ferienspaß

Zum 16. Mal veranstaltet der FC Schelklingen-Alb in diesem Jahr den Ferienspaß Justingen-Ingstetten-Magolsheim. Die Einführung fand am Sonntagnachmittag in der Heinrich-Bebel-Halle bei Ingstetten statt.

97 Kinder sind dabeiUnterstützt durch die katholische Langjugend Justingen/Ingstetten, den TSV Ingstetten, den Gesangverein Ingstetten, den Albverein und den Förderverein Magolsheim, betreut der Fußballclub diese Woche auf dem Ingstettener Sportgelände 97 Teilnehmer aus allen drei Orten und darüber hinaus.

Firmung in der Kirche

Junge Gläubige erhalten Sakrament der Firmung

Monsignore Heinrich-Maria Burkard hat im Auftrag von Bischof Gebhard Fürst in St. Gallus 44 Jugendlichen und in St. Petrus & Jakobus maior in Nendingen 31 Jugendlichen das Sakrament der Firmung gespendet. Sie hatten sich laut Pressemitteilung in ihren Schwerpunktgruppen und bei gemeinsamen Programmpunkten darauf vorbereitet. Der festliche Gottesdienst wurde von ihnen mitgestaltet, in St. Gallus von der Musikgruppe Bénissez.

Der Firmspender zeichnete allen einzeln ein Kreuz auf die Stirn und sagte zu ihnen: „Sei besiegelt durch ...

Die jubelnden Preisträger der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen freuen sich über ihre Auszeichnung und die anstehenden Somm

Die Preisträger der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen

Die Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen hat ihre Schüler für besondere Leistung ausgezeichnet.

Folgende Schüler erhielten Belobigungen:

5a: Lukas Novacek, Benno Timmermann, Emma Aksoy, Vanessa Albrecht, Tara Bergmann, Lara Gassner, Jamie-Lee Huber, Paula Mayer, Lina Reck, Chiara Schupp

5b: Domenic Eberle, Magnus Fäßler, Thilo Friedrich, Hannes Hänsler, Max Hänsler, Aron Knoll, Noah Mangler, Florian Skibicki, Magdalena Arnegger, Maria-Teresa Bellusci, Sina Häger, Lea Kneer, Lina Sosset, Ilayda Turban, ...

 In allen Klassen gab es Lob oder Preise (Symbolbild).

Gosheim-Wehingen-Gymnasiasten bekommen Lob und Preise

Das Schuljahr ist zu Ende und Schülerinnen und Schüler freuen sich auf die herbeigesehnten Sommerferien: Für die einen steht der Urlaub in den Süden an, andere bereiten sich auf ein Zeltlager vor oder aber ein Ferienjob steht an.

Doch bevor die Schüler in die sechs freien Wochen starten, wird es noch einmal ernst in der Schule: Denn die Zeugnisvergabe steht an - so auch am Gymnasiums Gosheim-Wehingen.

In diesem Rahmen bekamen die Schüler mit herausragender Leistung Belobigungen und Preise.