Suchergebnis

 Der Blick zum Altar.

Einst und heute: Wallfahrtsweiler Rötsee

Zum 50. Mal jährt sich 2020 der Todestag von Julie Ermler. Die Kißleggerin wurde 1883 geboren und war Lehrerin, Oberregierungsrätin, erste Frau im Wangener Kreistag, Schriftstellerin und vieles mehr. In ihren Memoiren hielt sie einige Begebenheiten, besondere Orte und das Alltagsgeschehen fest, wie es sich in Kißlegg um die Jahrhundert wende zugetragen hat. Die SZ veröffentlicht in loser Folge Auszüge aus den Kapiteln Julie Ermlers und liefert dazu aktuelle Einblicke und Informationen.

Baubürgermeister Dirk Bastin und Oberbürgermeister Daniel Rapp zeigen: An dieser Stelle könnte sich die Geh- und Radwegbrücke üb

Mehrheit ist für eine Fußgängerbrücke über die Wangener Straße

Trotz hoher Kosten hat die geplante Rad- und Fußgängerbrücke über die Wangener Straße in Ravensburg eine weitere Hürde genommen: Der Technische Ausschuss des Gemeinderats billigte in jüngster Sitzung mehrheitlich Ausgaben in Höhe von 200.000 Euro für einen Realisierungswettbewerb.

Die eigentliche Maßnahme soll dann 2,7 Millionen Euro kosten. Bund und Land wollen jedoch 1,2 Millionen Euro hinzuschießen. Das Projekt gilt als umstritten: Vertreter von FDP und den Bürgern für Ravensburg stimmten dagegen, weil sie es für Luxus halten.

Stabhochspringer

Kein großer Höhenflug: Duplantis siegt mit 5,82 Metern

Der schwedische Stabhochspringer Armand Duplantis hat sich beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Doha/Katar mit einer Siegeshöhe von 5,82 Metern begnügen müssen.

Der 20 Jahre alte WM-Zweite und Europameister hatte vor gut einer Woche in Rom 6,15 Meter überquert und war einen Zentimeter höher gesprungen als der Ukrainer Sergej Bubka am 31. Juli 1994 in Sestriere. In der Halle hatte er am 15. Februar sogar 6,18 Meter gemeistert.

Chorkonzert in St. Gallus - wann wird es wieder möglich sein?

Wie der Kirchenchor mit Corona hadert

Das geistliche Konzert in St. Gallus hat nicht nur in den Zuhörern tiefe Emotionen geweckt, sondern ebenso bei den Künstlern. Dazu sagt Kantor Georg Grass: „Wir waren alle drei total glücklich, endlich wieder einmal für jemand zu spielen.“

Die Corona-Pandemie hat auch für die Kirchenmusiker alles über den Haufen geworfen, was bis dahin selbstverständlich war. Grund genug, mit Kantor Georg Grass Bilanz zu ziehen und einen vorsichtigen Blick in die Zukunft zu werfen.

Messi und Koeman

Koeman: Messi ist traurig, aber im Training beispielhaft

Weltfußballer Lionel Messi hat aus seinem Ärger über seine Vereinsführung beim FC Barcelona kein Geheimnis gemacht, trainiert aber nach Worten des neuen Trainers Ronald Koeman mit voller Kraft.

Messi, dessen Wechselversuch im Sommer gescheitert war, hatte auf Instagram der Vereinsführung unter Präsident Josep Maria Bartomeu bittere Vorwürfe wegen des Transfers seines Kollegen und Freundes Luis Suárez zu Atlético Madrid gemacht.

Koeman sagte am Samstag vor dem ersten Spiel seiner Mannschaft in der neuen Saison gegen ...

Die Bilder des Malwettbewerbs „Blick auf die Welt“ werden nun ausgestellt.

„So viel Kreativität, Mut und Leidenschaft“

Für den vom Inklusiven Atelier des ZfP Südwürttemberg gemeinsam mit dem Kunstmuseum Ravensburg und dem Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg ausgerichteten Malwettbewerb „Blick auf die Welt“ sind insgesamt 99 Bilder eingereicht worden. Seit Freitag, 25. September, werden sie nun anonym ausgestellt, teilt das ZfP Südwürttemberg mit.

Der zum siebten Mal ausgerichtete Malwettbewerb konnte coronabedingt dieses Jahr nicht in den Räumen des Inklusiven Ateliers in Ravensburg stattfinden.

Thorsten Frei wurde von der CDU im Wahlkreis Schwarzwald-Baar/Kinzigtal erneut für die Bundestagswahl nominiert.

Klare Sache für Thorsten Frei

Dass er nominiert werden würde, stand schon im Vorfeld für niemanden in Frage. Und trotzdem stärkt solch eine Nominierungsversammlung wie die für den Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei (CDU) einem Mandatsträger den Rücken: Mit 98,5 Prozent der Stimmen (131 von 133 abgegebenen Stimmen bei 134 Wahlberechtigten) wurde Frei am Donnerstag von der CDU erneut als Kandidat für die bevorstehende Bundestagswahl nominiert.

Er kandidiert im Wahlkreis Schwarzwald-Baar und Oberes Kinzigtal und war vor seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter ...

Die Oberhäupter der acht Kommunen, die den Interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Donau-Bussen aus der Taufe gehoben haben,

Die Arbeit beginnt: Acht Kommunen gründen Zweckverband für Gewerbegebiet

Schnell und einstimmig wählte die Gründungsversammlung des Zweckverbands Interkommunaler Gewerbe- und Industriepark Donau-Bussen am Donnerstagvormittag in der Riedlinger Stadthalle den Vorsitzenden Marcus Schafft, Bürgermeister in Riedlingen.

Sein Stellvertreter ist der Ertinger Bürgermeister Jürgen Köhler. Zugleich votierten die acht beteiligten Kommunen für eine überarbeitete Satzung. Damit hat die Versammlung ein erstes Zeichen gesetzt, dass sie zügig Entscheidungen treffen kann.

 Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Zwiefalten: Dr. Horst Raichle (von links), Alexandra Hepp, Dr. Georg Bitter, Albert

Fünf Bewerber sind im Rennen

Damit die Wähler sich ein persönliches Bild von den Bewerbern für die Bürgermeisterwahl in Zwiefalten machen können, wurde am Mittwoch eine Kandidatenvorstellung angeboten. Vor und in der Rentalhalle wurde durch Helferinnen und Helfer sichergestellt, dass alle Regeln eingehalten wurden, mit einem Formular und Kontrollzetteln wurde die Besuchererfassung lückenlos vorgenommen, die Bestuhlung sicherte genügend Abstände. Rund 300 Besucher waren erschienen.

Lauschig: Im Schussenstrandpark könnten einst auch Surfer auf den Wellen reiten.

Stararchitekt will Schussenstrand-Park in Ravensburg bauen

Geht alles gut, könnte eine der hässlichsten Ecken von Ravensburg in sechs Jahren dem Englischen Garten in München ähneln. Wenn auch in (sehr) klein. Entsprechend leuchtende Augen hatten viele Kommunalpolitiker im Technischen Ausschuss, als der holländische Stararchitekt Wiel Arets seinen Masterplan für ein neues Naherholungsgebiet „An der Schussen“ vorstellte.

Wie berichtet, schwebt Oberbürgermeister Daniel Rapp schon lange vor, den Fluss Schussen, der fast unbemerkt in einem tiefen, dunklen Bett durch das Industriegebiet zwischen ...