Suchergebnis

Papst Franziskus

Maas will mit dem Papst über sexuellen Missbrauch reden

Bundesaußenminister Heiko Maas will mit Papst Franziskus bei einer Privataudienz auch über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche reden.

Dies sei eine Frage, die viele Menschen bewege und ihr Verhältnis zu ihrer Religionsgemeinschaft bestimme, sagte Maas nach seiner Ankunft in Rom. Es interessiere ihn, «wie die Katholische Kirche und wie insbesondere auch der Papst damit umzugehen gedenkt». Maas wird als erster deutscher Außenminister seit fast 20 Jahren vom Papst zu einer Privataudienz empfangen.

Gastronomie, Handel und Kultur will die Stadt Ravensburg nach dem Ende der Notbremse unterstützen.

Ravensburg plant für die Zeit nach der Notbremse

Die Corona-Inzidenzzahlen sinken, von Montag an ist im Landkreis Ravensburg wieder Präsenzunterricht an Schulen möglich. Sinkt der Inzidenzwert fünf Tage lang unter den Wert von 150, dann wäre auch wieder der Besuch von Einzelhandelsgeschäften möglich („Click & Meet“).

Das könnte ebenfalls am Montag wieder der Fall sein. Doch die Ravensburger Stadtverwaltung plant bereits weiter.

„Wir sind vorbereitet“, sagte Oberbürgermeister Daniel Rapp in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Montag.

Christin Hussong

Hussong und Craft mit Top-Ergebnissen bei Werfer-Europacup

Christin Hussong und Shanice Craft haben zum Abschluss des Werfer-Europacups in Split für zwei weitere deutsche Top-Ergebnisse gesorgt.

Hussong musste im Speerwerfen nur der Polin Maria Andrejczyk, die das Gerät auf 71,40 Meter schleuderte, den Vortritt lassen. Die Europameisterin aus Zweibrücken kam als Zweite auf 66,44 Meter.

Craft belegte im Diskuswerfen mit 62,05 Meter den dritten Rang. Die 27-Jährige vom SV Halle lag lange auf Siegkurs, musste im letzten Durchgang aber die favorisierte Portugiesin Liliana Ca (62,80) ...

Senta Berger wird am 13. Mai 80 Jahre alt.

Senta Berger zum 80. Geburtstag

Na bitte, es geht im Showgeschäft auch ohne Scheidung! Seit 1966 ist Schauspielerin Senta Berger mit Regisseur Michael Verhoeven verheiratet. 55 Ehejahre ohne Skandale, aber mit Nachwuchs. Und die Söhne, Regisseur Simon sowie Schauspieler Luca, wandeln zudem auf den Spuren der Eltern. Am 13. Mai feiert der Weltstar seinen 80. Geburtstag, und das ZDF zeigt am Montag, 10. Mai, um 20.15 Uhr, als Hommage an die Jubilarin deren neuesten Film „An seiner Seite“.

 Alex Sigg springt über den Block in der Mitte des Parks

Kleine Kinder laufen im Skaterpark Gefahr, übersehen zu werden

Am Wochenende mit den Kindern in den Skatepark, sie springen und sich austoben lassen: das ist besonders in Pandemiezeiten, wenn vieles geschlossen ist, für Eltern eine interessante Alternative. Doch die Skateranlage im Donaupark birgt besonders für die Kleinen Gefahren, die das ungeschulte Auge nicht sofort sieht. Ältere Skater wie Alex Sigg versuchen, darüber aufzuklären, stoßen jedoch nicht immer auf Verständnis.

Der 36-Jährige hatte auf seinem Instagram-Account ein Netzfund-Video geteilt.

Petersberger Klimadialog

Klimadialog endet mit Solidaritäts-Appell

Es war eine Woche mit überraschenden Wendungen und intensiven Debatten. Dass die Bundesregierung so kurz nach einem historischen Urteil des Bundesverfassungsgerichts ein neues nationales Klimaziel verkündet, damit hatten nicht viele gerechnet.

Plan ist nun, Deutschland bis 2045 klimaneutral zu machen - also nur noch so viel Treibhausgas auszustoßen wie gebunden werden kann. Die Koalition nennt das einen «Meilenstein». Klimaschützer und Opposition kritisieren die geplante Gesetzesänderung hingegen als «Worte-ohne-Taten»-Paket.

Erfolgreich in Kazan: Anna-Maria Wagner

Judoka Wagner holt wieder Gold

Sie wollte beweisen, dass sie das Olympiaticket verdient hat – sie hat bewiesen, dass sie das Olympiaticket verdient hat: Mit ihrem Sieg beim Grand-Slam-Turnier in Kazan kommt Judoka Anna-Maria Wagner vom KJC Ravensburg ihrem großen Traum immer näher. Im Finale besiegte die 24-Jährige in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm die Niederländerin Natascha Ausma. Für Wagner war es nach der Goldmedaille in Tel Aviv im Februar bereits der zweite große Turniersieg in diesem Jahr.

Sie möchten nicht länger als unorganisierter Haufen gelten, sie möchten ihre Ideen umsetzen: Das JUgendforum.

Jugendforum der Partnerschaft für Demokratie im Ostalbkreis geht mit zahlreichen Ideen an den Start

Kaum hat sich das Jugendforum zusammengefunden, schon sind die ersten Pfähle eingerahmt: Ein Limes Sport- und Freizeitpark soll entstehen, für bessere Taktungen im ÖPNV will man sich starkmachen sowie für Jugendbeteiligung statt Scheinbeteiligung eintreten. Die Mitglieder des Forums kommen aus allen Ecken des Ostalbkreises, doch eins verbindet alle: der Wille, die Zukunft gemeinsam zu gestalten. Für die Umsetzung der Projekte steht dem Jugendforum ein eigener Jugendfonds in Höhe von 15.

„Sprechstunde“ mit der Inklusin: Mittags und Spätnachmittags ist das Fenster der Zelle eine Stunde lang geöffnet für Besucher un

Eingeschlossen in eine Einsiedler-Zelle: Warum Menschen das heute noch tun

Vielleicht ist diese verrückte Welt ja besser zu begreifen, wenn sie für eine Weile auf zwölf Quadratmeter zusammenschrumpft: Diese Grundfläche hat die Zelle aus Holz, in der sich bis Ende Juni jeweils für eine Woche zehn Männer und Frauen alleine einschließen lassen. Sie folgen damit dem Beispiel einer Heiligen, die vor 1000 Jahren in St. Gallen eingemauert als Einsiedlerin lebte. Und obwohl Wiborada im Jahre 1047 von Papst Clemens II. als erste Frau überhaupt offiziell heilig gesprochen wurde, kennt den Namen heute kaum jemand mehr.

 Roland Uhl, Dieter Schweikert-Skodda und Schwester Benedicta Maria (von links) machen sich auf den Weg nach Illmensee.

Erste Pilger gehen den „Weg der Verbundenheit“

Manch ein Spaziergänger hat sie schon entdeckt, die neu errichtete Stele beim Kloster Sießen unmittelbar vor der Baumallee auf dem Weg zum Franziskusgarten. Diese markiert ein Etappenziel des neuen Ulrika-Pilgerwegs. Der „Weg der Verbundenheit“ misst insgesamt 124 Kilometer und lädt dazu ein, den eigenen Sehnsüchten nachzuspüren und sich nicht zuletzt den Visionen der Namensgeberin anzunähern.

Seit Anfang Mai ist der Ulrika-Pilgerweg begehbar.