Suchergebnis

 Derzeit wird schon die Einfahrt zur Marienplatzgarage geteert.

Ein Teil der Marienplatzgarage wird Anfang November eröffnet

Die Marienplatztiefgarage in Ravensburg wird erst Anfang November zumindest auf zwei Ebenen wieder geöffnet. Einen festen Termin gibt es noch nicht. Die Stadtverwaltung hat jetzt einen entsprechenden Bericht der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigt.

Die eigentlich geplante Eröffnung im Oktober lässt sich wieder nicht halten. Und im Frühjahr steht noch einmal eine Komplettschließung für sechs Wochen an. Im Ausschuss für Umwelt und Technik gab es aus verschiedenen Gründen harsche Kritik von Stadträten.

Paris Saint-Germain - Real Madrid

Tuchel und „teuflische Nudel“ bringen Zidane in Bedrängnis

Die Megastars Kylian Mbappé und Neymar freuten sich auf der Tribüne 90 Minuten lang wie kleine Kinder, Trainer Thomas Tuchel umarmte und küsste seine Schützlinge nach dem Abpfiff ausgiebig und mit breitem Grinsen.

Mit dem 3:0-Erfolg von Paris Saint-Germain über Real Madrid zum Champions-League-Auftakt ist die Welt für den Deutschen nach dem Wechseltheater um den noch gesperrten Neymar und schwächeren Leistungen in der Ligue 1 wieder in Ordnung.

 Irina Leist

Irina Leist erhält Heimatmedaille des Landes

Für deren Verdienste um die Heimat hat Wissenschafts- und Kunstministerin Theresia Bauer unlängst in Winnenden neun Persönlichkeiten mit der Heimatmedaille Baden-Württemberg ausgezeichnet – darunter auch die Wangenerin Irina Leist (Foto: nic).

Die Bandbreite des Engagements der Geehrten ist laut Ministerium groß: Sie reicht von der Orts- und Regionalgeschichtsforschung über die Landeskultur, die Brauchtumspflege, die Mundart und die Archäologie bis hin zur Integrationsarbeit.

Zumindest vom Hybrid-Antrieb überzeugt: „Das Fahren macht richtig Spaß“, sagt James Zilk über seinen Audi.

Bei Kunden überwiegt die Skepsis: Darum sind Elektro-Autos Ladenhüter

Zwei neue Ladesäulen am Gammertinger Bahnhof sollen die Lade-Infrastruktur für Elektroautos verbessern. Das scheint auch dringend nötig zu sein, denn in den örtlichen Autohäusern ist die Nachfrage nach Alternativen zum Benzin- oder Dieselantrieb weiterhin verschwindend gering. Doch die Anzahl der Ladesäulen ist nicht der einzige Grund, warum die Kunden äußerst skeptisch sind.

Ob VW, Opel oder Peugeot: In allen drei Gammertinger Autohäusern spielen Elektroautos so gut wie keine Rolle.

Paris Saint-Germain - Real Madrid

Sieg gegen Real: Di Maria und Meunier lassen PSG jubeln

Auch ohne sein Starstürmer-Trio hat Trainer Thomas Tuchel mit Paris Saint-Germain die schwere Auftakthürde Real Madrid in der Fußball-Champions-League erfolgreich gemeistert.

Mit 3:0 (2:0) besiegte PSG die Königlichen mit dem deutschen Nationalspieler Toni Kroos im Pariser Prinzenpark und setzte zum Start der neuen Königsklassen-Saison gleich ein Ausrufezeichen.

Ausgerechnet der ehemalige Real-Profi Angel di Maria stellte mit seinen Toren in der 14.

Der Hauptangeklagte verdeckt vor dem Beginn der Urteilsverkündung im Ulmer Landgericht sein Gesicht mit einem Aktendeckel. Für e

Paar nach Raubmord am Eselsberg verurteilt: Der Mörder kam durch die Garage

Lebenslang wegen Mordes aus Habgier: Mit diesem Urteil, das der Vorsitzende Richter Michael Lang am Mittwochnachmittag im Landgericht Ulm verkündet, hat der Angeklagte, der aus Georgien stammt, nicht gerechnet. Ungläubig schaut er seine Dolmetscherin an. Doch die Übersetzerin bestätigt: Für den tödlichen Angriff bei einem brutalen Wohnungseinbruch in Ulm am Dreikönigstag im Jahr 2018, ausgeführt mit zwei Komplizen, soll der heute 41-jährige Haupttäter nach Ansicht des Gerichts mindestens 15 Jahre hinter Gitter.

 Elisa Braun

Stadt unterstützt begabte Künstler

Die Künstlerförderpreise der Stadt Friedrichshafen werden 2019 an Elisa Jule Braun und Matthias König im Bereich der Bildenden Kunst sowie an Felix Birnbaum und Maria Hegele im Bereich der klassischen Musik vergeben. Die Entscheidung der Jury wurde am Mittwoch im Kultur- und Sozialausschuss (KSA) des Friedrichshafener Gemeinderates bekannt gegeben. Es haben sich 2019 deutlich weniger Künstler für die Preise beworben als noch im Vorjahr.

„Künstler reagieren auf die Herausforderungen der Zeit“, sagte Franz Hoben, der stellvertretende ...

 Michael Wild ist seit Januar hauptamtlicher Archivar der Städte Bad Waldsee und Bad Wurzach.

Wächter über das Gedächtnis der Stadt

Erstmals tritt an diesem Donnerstag der Stadtarchivar von Bad Wurzach an die Öffentlichkeit. Ab 19.30 Uhr hält Michael Wild in Maria Rosengarten einen Vortrag über das Mittelalter. Der Eintritt ist frei.

Der 34-jährige Nürnberger ist seit Januar dieses Jahres Stadtarchivar von Bad Wurzach und Bad Waldsee, 65 Prozent seiner Stelle sind in Bad Waldsee, 35 Prozent in Bad Wurzach angesiedelt. Donnerstags und freitags ist er in seinem Büro in Maria Rosengarten zu finden, wo sich seit der Eröffnung des Gebäudes auch das Stadtarchiv ...

 Momentan werden die Kinder aus den Albdörfern mit einem Achtsitzer in die Schule transportiert. Immer wieder bleiben Kinder an

Achtsitzer für 16 Kinder: Wie eine Änderung des Schulbusverkehrs Chaos auslöste

Zum neuen Schuljahr hat der Landkreis Reutlingen die Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs im südlichen Landkreis verändert. Auf der Linie 262 Mörsingen - Zwiefalten verkehrt neuerdings ein Minibus. Das sorgt für Unruhe in der Schülerbeförderung.

Der Achtsitzer ist zu klein, um alle Kinder aus den Dörfern gleichzeitig zur Schule zu bringen. Auch die neue Haltestelle in Gossenzugen wird kritisch gesehen. Das sei keine Verbesserung des Personennahverkehrs, war der Tenor in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

 Ibinye stammt aus Nigeria und kam von Bonny Island nach Ebenweiler.

Neue Heimat Oberschwaben

Sechs Frauen erzählten am Sonntag bei der Eröffnung der Wanderausstellung „An(ge)kommen. Augenblicke. Begegnungen. Geschichten“ in der Alten Post Altshausen ihre Geschichten. Die Biografien sind zusammengefasst unter dem Motto „Lebensgeschichten – Frauen in unserer Mitte“. Zwei der Geschichten erzählt die SZ hier.

Olga aus Kasachstan blieben aus der alten Heimat lediglich zwei kleine tanzende Figürchen. Heute sagt sie: „Ich liebe Altshausen und gehe nirgends anders mehr hin!