Suchergebnis

Kindergärtnerin und zwei Kinder lesen ein Buch auf einer Couch

Aulendorfer Kindergärten öffnen ab Montag für alle

Nach Monaten der Ungewissheit und nachdem auch in Aulendorf hunderte von Kindern in dieser Zeit keinen Kindergarten oder eine Kita besuchen konnten und auch kein vollständiger Unterricht an den Schulen stattfand, sollen Kitas, Kindergärten und Grundschulen ab kommendem Montag wieder einen Regelbetrieb aufnehmen.

Alle Krippen- und Kindergartenkinder sollen wieder im vollem Umfang ihrer jeweiligen Betreuungsform in den Kinderhäusern betreut werden.

Noch sind die Gänge des städtischen Kindergartens „Villa Wirbelwind“ relativ leer. Das Abstandsgebot der ab Montag geltenden Reg

Kita-Öffnungen: Aulendorfer Eltern können etwas aufatmen

Es ist kleines Aufatmen für Aulendorfs Eltern: Die Kindergärten werden am Montag erweitert geöffnet. Viele Aulendorfer Eltern, insbesondere Mütter, berichteten jüngst, dass sie mittlerweile mit Homeoffice, Haushalt und Kinderbetreuung regelrecht „am Anschlag“ seien. Daher Doch wie wird die Corona-Verordnung tatsächlich in der Praxis umgesetzt? Welche Kinder können zu welchen Zeiten in Betreuung gegeben werden?

In einer Pressemitteilung teilt die Aulendorfer Stadtverwaltung neben strengen Hygiene-und Abstandsregeln mit, dass ...

Endlich ist wieder Leben auf den Spielplätzen.

Endlich wieder Spielplatz und Kindergarten in Aulendorf

Leergefegte Straßen und Gassen, verwaiste Schulen, Kindergärten und Kitas, stillgelegte Spielplätze allerorts. Ja, auch in und um Aulendorf ist das Alltagsleben der Jüngsten weitestgehend lahmgelegt. Doch ein Silberstreifen am Horizont seit vergangenem Mittwoch dürfen die Spielplätze wieder bespielt werden und für den 18. Mai ist zumindest eine halblastige Öffnung der Kindergärten und Kitas angedacht.

Sind die Erleichterungen eine Entlastung?

 FSJler Robin Büdinger präsentiert ein mit den Kindern selbst entworfenes und gebasteltes Spiel.

Kinder brauchen männliche Vorbilder

Die Arbeit mit Kindern, ob in Krippe, Kindergarten oder Grundschule, ist in unserer Gesellschaft noch oft Frauensache. „Vor allem bei uns auf dem Land“, sagt die Leiterin des Kindergartens Villa Wirbelwind in Aulendorf, Margot Schwald. Um so mehr freut sie sich, dass seit September letzten Jahres der 23-jährige Robin Büdinger ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Einrichtung ableistet. „Für die Kinder ist das eine absolute Bereicherung, wenn sie eine männliche Bezugsperson haben.

Ein rundum gelungenes Sommerfest feiert der städtische Kindergarten „Villa Wirbelwind“.

Kinder feiern gelungenes Sommerfest

Der Name machte dem diesjährigen Sommerfest des städtischen Kindergartens „Villa Wirbelwind“ sowie der angegliederten Krippe am vergangenen Freitagnachmittag wahrlich alle Ehre. Bei lupenreinem Freibadwetter feierten Erzieherinnen und Kinder, Mamis und Papis sowie alle Verwandten und Freunde den Höhepunkt des Kindergartenjahres.

Nachdem Kinderhausleiterin Margot Schwald die Gäste begrüßt sowie allen Helfern und Gönnern für das vergangene Jahr aufs Herzlichste gedankt hatte, gab den Startschuss traditionell ein Auftritt der Kinder ...

 Der Siegerentwurf präsentiert sich als Gebäude mit zwei rechtwinklig aneinanderstehenden Bauteilen. Die Quader im Vordergrund s

Aulendorf zeigt Ideen für neuen Kindergarten

Die Sieger des Architektenwettbewerbs für den neuen Kindergarten in Aulendorf stehen fest. Die Stadt hatte im Rahmen der Planungen für einen Neubau Architekten aufgefordert, ihre Ideen einzubringen. Insgesamt reichten neun Arbeitsgemeinschaften – bestehend aus Architekten und Landschaftsarchitekten – Beiträge ein. Alle Modelle und Pläne sind noch bis Sonntag im Rathaus im Aulendorfer Schloss ausgestellt.

Die Betreuungsplätze für Aulendorfer Kinder sind knapp geworden, deshalb hat die Stadt auf dem Parkplatz beim Schulzentrum eine ...

Christof Lang, Leiter der Schule am Schlosspark Aulendorf, erklärt im Integrationsbeirat, wie schwierig es für ihn als Schulleit

Licht und Schatten der Integration

Wie läuft es an Schulen und Kindergärten mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund? Mit dieser Frage beschäftigte sich nun der Integrationsbeirat der Stadt Aulendorf. In der Sitzung des Beirats berichteten Vertreter des städtischen Kindergartens, der Grundschule und der weiterführenden Schulen in Aulendorf über ihre Erfahrungen. Die Pädagogen zeichneten ein gemischtes Bild.

„Die Kinder bekommen Sprachförderung in jeder Minute, in der sie im Kindergarten sind – außer mittags, wenn sie schlafen“, erzählt die Leiterin des ...

 Der heilige Martin teilt seinen Mantel mit einem Bettler. So lernten rund 100 Kinder des städtischen Kindergartens „Villa Wirbe

Kinder lernen auch Nächstenliebe und soziale Unterschiede kennen

Am frühen Donnerstagabend sind knapp 100 Kinder des städtischen Kindergartens „Villa Wirbelwind“ gemeinsam mit Erzieherinnen, Eltern und Geschwistern mit ihren bunten Laternen singend durch die Straßen gezogen. Das Leuchten der Laternen soll die Dunkelheit vertreiben und die Botschaft des St. Martin verkünden.

Wie Kindergartenleiterin Margot Schwald im Gespräch mit der SZ berichtete, wurden in den vergangenen Wochen neben der Geschichte des St.

Stolze und glückliche Gesichter hat es bei der Übergabe der Spende für die neue Schaukel gegeben: Mit den Kindern freuen sich Fi

2000 Euro-Spende ermöglicht neue Schaukel

Die Volksbank hat eine neue Schaukel für die Villa Wirbelwind in Aulendorf finanziert. Marco Mattheiß, Regionalleiter der Volksbank für die Region Aulendorf, und Filialleiter Tobias Moser übergaben eine Spende von 1000 Euro an die Kinderhausleiterin Margot Schwald. Damit die Anschaffung auch realisiert werden konnte, übergab Leopold Burger, Geschäftsführer der Burger Recycling GmbH in Aulendorf, eine zusätzliche Spende von 1000 Euro an Schwald. Das Spielgerät wurde sofort von knapp 30 Kindern in Beschlag genommen.


Der Integrationsbeirat begrüßt die Idee eines Familien- und Integrationszentrums in Aulendorf.

Integrationsbeirat begrüßt Hofgarten-Treff

Der Integrationsbeirat der Stadt Aulendorf begrüßt die Überlegungen für ein Familien- und Integrationszentrum im ehemaligen Alten- und Pflegeheim (APH) und fordert die Stadt auf, die Umsetzung – sofern finanzierbar – voranzutreiben. Einen entsprechenden Beschluss hat der Rat bei seiner konstituierenden Sitzung am Montagabend gefasst.

Andreas Schulte, der mit Stephanie Schäfermeier für den Helferkreis Asyl im Beirat sitzt, brach eine Lanze für den Hofgarten-Treff im APH.