Suchergebnis

 Die Klasse 10a der Deutschorden-Schule in Lauchheim.

Ein Mal wurde die Traumnote 1,0 vergeben

Jüngst hat die Deutschorden-Schule in Lauchheim ihre Abschlussschüler verabschiedet. Unter dem von den Schülern gewählten Motto „Mit Abstand die Besten“ wurden die Schüler im Rahmen einer feierlichen Zeugnisübergabe entlassen.

13 Schüler erhielten für ihre hervorragenden Leistungen Geldpreise der Hermann-Hackspacher-Stiftung. Jahrgangsbeste war Jule Hecker.

In kleinem Kreis unter den Hygienevorgaben der Corona-Pandemie verabschiedete Schulleiterin Gudrun Gehringer die Absolventen und bestärkte sie in einer kurzen ...

Die Ratschläge des früheren SPD-Chefs Hans-Jochen Vogel waren gefragt. Nun ist er im Alter von 94 Jahren verstorben.

Ein Muster-Sozialdemokrat ist verstorben

Noch im hohen Alter trieben der drohende Zerfall Europas und die Lage der SPD Hans-Jochen Vogel um. Obwohl es ihm seine Parkinson-Erkrankung kaum noch erlaubte, seine Gedanken lesbar zu Papier zu bringen, schrieb der ehemalige SPD-Chef im Sommer 2019 noch ein Buch über den nicht nur in seiner Wahlheimat München außer Kontrolle geratenen Miet- und Immobilienmarkt. Mit seinem letzten Buch „Mehr Gerechtigkeit“ verfolgte Vogel aber noch ein anderes Ziel: Ein letztes Mal wollte er Einfluss auf die Programmatik seiner Partei nehmen und sich zugleich ...

 Die Abschlussklassen der Realschule.

Schüler vom Härtsfeld haben den Abschluss in der Tasche

17 Werkrealschüler sowie 72 Realschüler haben ihre Abschlussprüfung an der Härtsfeldschule in Neresheim bestanden. Der Gesamtnotendurchschnitt lag in der Werkrealschule bei 2,6, die beste Prüfung legte Lars Rieger mit einem Durchschnitt von 2,0 ab. Der Notendurchschnitt in der Realschulprüfung lag bei 2,3. Jahrgangsbeste waren jeweils mit dem Traumdurchschnitt von 1,0 Emma Vetter, Carolin Fischer und Eva Forisch.

In der Realschule gab es zudem 23 Preise (P) sowie 20 Belobigungen (B), in der Hauptschulabschlussprüfung der ...

Das Ende ihrer Schulzeit hatten sie sich vermutlich anders vorgestellt: Im Schulhof und in entsprechendem Abstand erhielten die

Die Zeugnisse gibt’s auf dem Schulhof

Einen Abiball der besonderen Art haben die 115 Abiturienten des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) gefeiert. Ganz besonderen Anlass zur Freude hatten dabei Tobias Klessinger, Carolin Miehle, Vera Kreppner, Leonard Göhringer und Stella Winter, die mit der Note 1,0 abschlossen. Aber auch die 46 Schüler mit der Eins vor dem Komma und die ganze Stufe, die einen außerordentlichen Durchschnitt von 2,1 erreichte, konnte stolz die Zeugnisse aus den Händen von Schulleiters Peter Junginger entgegennehmen.

RWE-Duo

13 Jahre reichen: Rot-Weiß Essen will unbedingt in 3. Liga

Noch nach dem Saisonabbruch hat Marcus Uhlig lange um den Aufstieg gekämpft.

Der Vorstandsvorsitzende des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen erarbeitete ein Konzept für eine Aufstiegsrunde, schloss sich dem Antrag auf eine zweigleisige 3. Liga an oder erwog zwischenzeitlich sogar rechtliche Schritte gegen den Verband. Es half alles nichts. Der SC Verl wurde für die Relegation zugelassen und stieg tatsächlich auf. Uhligs Zeichen waren jedoch eindeutig: Der Traditionsverein aus Essen muss raus aus der 4.

 OB Michael Lang (Vierter von links), Marianne Pfaffinger von Green City Experience (Mitte) sowie Johanna Müller (Landesgartensc

Fünf Akteure bringen neues Leben in die Wangener Erba

Die Jury von „NextGenERBA“ hat entschieden: Im Pförtnergebäude in Wangen wird es laut Stadt von fünf Initiatoren Angebote geben, die sich über den Bürgerbeteiligungswettbewerb beworben hatten. Zum Zuge kommen „Hot like Beats“, MARC – Mucho Amore Racing Crew – die sich bis vor Kurzem noch JaMaTo nannten, die Sportangebote Calisthenics von Maximilian Maibach, Julia Grillenberger und Johannes Fritsch sowie die Skater Lajos Elsner, Sebastian Gelfart und Tobias Engstler.

 Die Bau- und Elektrotechniker.

143 frisch gebackene Techniker

Sage und schreibe 143 staatlich geprüfte Techniker aus vier verschiedenen Fachrichtungen konnte Schulleiter Bernhard Wagner an der Technischen Schule in Aalen verabschieden. Bei den Technikern des Bereichs Maschinentechnik erreichten Felix Maurer und Eric Wellert die Traumnote 1,0. Die Absolventen der Bautechnik stellten mit elf Preisen (P) und sieben Belobigungen (B) einen neuen Rekord auf. Besondere Erwähnung fand auch die Leistung der Teilzeittechniker im Bereich Maschinentechnik, die vier Jahre lang neben der Arbeit auch noch die Schulbank ...

 Willkommen in München: Daniele Gabriele (li.) mit dem Sportlichen Leiter Roman Plesche.

Daniele Gabriele wechselt zu Drittliga-Aufsteiger Türkgücü

Neue Herausforderung für den aus Leutkirch stammenden Fußballprofi Daniele Gabriele. Ab der kommenden Saison spielt der 25-Jährige für Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München. Am Donnerstag machte der Verein den Wechsel offiziell. Zuletzt hatte der Offensiv-Allrounder Gabriele ein Jahr lang beim FC Carl Zeiss Jena gespielt. „Daniele ist ein erfahrener Spieler, der im besten Fußball-Alter ist. Er ist in der Offensive vielseitig einsetzbar und hat seine Qualitäten in den letzten Jahren mehrfach unter Beweis gestellt“, freut sich Roman Plesche, ...

Fußballer in Aktion

Aus der Traum vom Aufstieg für Heidenheim: Bremen rettet sich mit 2:2

Ex-Werder-Größe Thomas Wolter (56) wusste nicht, ob er sich diesen Thriller im Fernsehen anschauen sollte oder doch eher einen entspannten Abend angehen wollte. „Ich überlege noch, ob ich es mir anschaue oder spazieren gehe, aber ich glaube ich schaue es mir an“, sagte Wolter am Sonntagabend im „NDR Sportclub“. Bundesliga-Relegation ist Anspannung pur, wenn man es mit einer Mannschaft hält oder für sie spielt. Und es wurde spannend.

„Es gibt kein danach“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt in Sachen Rettung im Vorfeld des ...

 In welche Richtung geht es? FCH-Trainer Frank Schmidt (links) und Werder-Coach Trainer Florian Kohfeldt.

Heidenheim gegen Bremen: Sensation oder Rettung

Der erste Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte oder der erste Abstieg nach 40 Jahren. Ein Fall wird an diesem Montagabend eintreten. Beim Relegations-Rückspiel um 20.30 Uhr in der Voith-Arena kann der 1. FC Heidenheim die Sensation schaffen und den Aufstieg perfekt machen – ein Spiel, zwei Ziele. Werder Bremen will nach dem 0:0 im Hinspiel am Donnerstag in Bremen das Finale zur Rettung gewinnen. FCH-Trainer Frank Schmidt und Werder-Coach Florian Kohfeldt haben sich vor dem Endspiel geäußert.