Suchergebnis

Die Konzertsängerin Johanna Prielmann (links) und der Organist Vincenzo Allevato eröffnen den 19. Isnyer Orgelherbst in der Mari

Wie aus weiter Ferne und doch so nah

Johanna Prielmann und Vincenzo Allevato haben am Sonntag den 19. Isnyer Orgelherbst in der Kirche St. Georg und St. Maria eröffnet. Wiederum im Format „Orgel Plus“, das Allevatos Orgelspiel Prielmanns Sopran an die Seite stellte. In geistlichen Werken von fünf Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts, abwechselnd als Orgelsolo und als Duo. Beide Vortragsweisen füllten das Kirchenschiff auf ihre besondere Art.

Die zur Verfügung stehenden Besucherplätze waren schnell vergeben, denn auch dieses Konzert wollten sich viele ...

Aufbauarbeit

Gladbach noch nicht im Rhythmus - Rose: „Das ist menschlich“

Juventus Turin, Real Madrid, der FC Liverpool - in der Champions-League-Verlosung warten am Donnerstag klangvolle Namen auf Borussia Mönchengladbach. In der Fußball-Bundesliga reichte es am Wochenende aber schon gegen den 1. FC Union Berlin nicht zum Sieg.

Die mit großen Ambitionen in die Saison gestartete Mannschaft von Trainer Marco Rose ist angesichts des Stotterstarts noch auf der Suche nach der Form. „Wir sind aktuell aber leider noch nicht gut genug, um in der Liga drei Punkte zu holen und so richtig in dieser neuen ...

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin

Schlotterbeck rettet Union Remis - Gladbach auf Formsuche

Am nächsten Donnerstag warten internationale Hochkaräter im Champions-League-Topf auf Borussia Mönchengladbach, in der Fußball-Bundesliga reicht es aber derzeit noch nicht einmal zu einem Sieg über den 1. FC Union Berlin.

„Das haben wir uns nach den ersten beiden Spielen sicherlich anders vorgestellt. Aber nach dem 1:0 haben wir einfach zu viel falsch gemacht“, sagte Gladbachs Kapitän Lars Stindl nach dem 1:1 (0:0) gegen den Außenseiter aus der Hauptstadt.

BVB-Youngster

BVB feiert Jungstars - Favre winkt bei Meisterfrage ab

Zarte Hoffnungen auf einen echten Meisterkampf in dieser Saison versuchten Borussia Dortmunds Sportchefs nach dem furiosen Auftakt ihrer Teenie-Stars im Keim zu ersticken.

Knapp 10.000 Fans feierten ihre Rückkehr ins Stadion und die gnadenlose Effizienz der BVB-Super-Talente nach der 3:0-Show im Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach; Lucien Favre aber winkte bei der Frage nach einer Reaktion auf Champions-League-Sieger Bayern München müde ab.

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach

BVB-Spektakel zum Start: 3:0 im Topspiel gegen Gladbach

Borussia Dortmunds Jungstars haben vor der größten Kulisse des ersten Bundesliga-Wochenendes einen fulminanten Saisonstart hingelegt.

Im Liga-Topspiel war für die ambitionierte Borussia aus Mönchengladbach beim 0:3 (0:1) auch im zwölften Pflichtspiel in Serie gegen den BVB nichts zu holen. Der erst 17 Jahre alte Giovanni Reyna (35. Minute) mit seinem ersten Saisontor und der 20 Jahre alte Torjäger Erling Haaland mit einem Doppelpack (54.

Fabian Klos

Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Nach der 8:0-Auftaktgala des FC Bayern München gegen den FC Schalke stehen Heute weitere Spiele in der Fußball-Bundesliga an. Am Abend empfängt Borussia Dortmund die Borussia aus Mönchengladbach zum Top-Spiel. Die sechs Köpfe zu den sechs Spielen.

Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld

Fabian Klos: Mit 32 Jahren und nach 294 Spielen in der 2. und 3. Liga spielt der Zweitliga-Torschützenkönig der Arminia erstmals in der Bundesliga.

BVB-Jungstar

„Wie Heiligabend“: BVB gegen Gladbach vor größter Kulisse

Das Topspiel zum Saison-Auftakt bekommt auch die größte Zuschauer-Bühne. Nirgendwo anders ist das Fan-Aufkommen höher am ersten Bundesliga-Spieltag als im größten Fußball-Stadion Deutschlands.

Dort, wo normalerweise 80.000 Zuschauer das Spitzen-Duell der beiden Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach sehen würden, sind am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) immerhin wieder 10.000 Menschen zugelassen. Bei beiden Teams herrscht große Vorfreude.

Berti Vogts

Vogts vor Borussen-Duell: Sieg könnte Gladbach pushen

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts traut seinem Ex-Club Borussia Mönchengladbach in der neuen Saison einen weiteren Schritt nach vorne zu.

„Reif für den Titel ist die Mannschaft noch nicht, dafür sind die Bayern einfach zu weit weg. Für mich ist Borussia aber wieder ein Champions-League-Kandidat“, schrieb der 73-Jährige in einer Kolumne der „Rheinischen Post“. „Vom Spielermaterial her und mit dem Trainer ist vieles möglich. Ich traue den Borussen auch zu, Zweiter oder Dritter zu werden.

Marco Rose

Coach Rose: Meisterchance nur bei optimaler Personallage

Trainer Marco Rose sieht bei optimaler personeller Situation die Chance auf die sechste deutsche Fußball-Meisterschaft von Borussia Mönchengladbach.

„Wenn alle gesund sind, sind wir richtig, richtig gut“, sagte Rose vor dem Start der neuen Saison am Samstag bei Borussia Dortmund (18.30 Uhr/Sky). „Wenn alle gesund sind, sehe ich uns tatsächlich in der Lage, gegen jeden in der Liga zu gewinnen.“

Rose reagierte damit auf Experten-Meinungen, die den Bundesliga-Vierten der Vorsaison als möglichen Meister-Konkurrenten vom FC ...

Titelverteidiger

18 Thesen: Das bringt die neue Saison der Fußball-Bundesliga

Winkt den Bayern jetzt schon der neunte Titel in Folge? Oder können die Verfolger aus Dortmund und Leipzig von Beginn an mithalten und für Spannung sorgen? Wer bekommt Probleme im Abstiegskampf? Welche Neuzugänge helfen wirklich weiter?

18 Thesen zum möglichen Saisonverlauf:

FC BAYERN MÜNCHEN

These: Gary Linekers Kultspruch kann endgültig umgetextet werden.

Begründung: Legendär ist der Spruch des ehemaligen englischen Nationalspielers Gary Lineker, der vor 30 Jahren mal sagte: „Fußball ist ein ...