Suchergebnis

Gladbach gegen BVB

Rose, Terzic und Embolo: Gladbach gegen BVB mit viel Brisanz

Das Traditionsduell Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund hat es mal wieder in sich. Am heutigen Freitagabend (20.30 Uhr/ZDF und DAZN) geht es für beide Teams zum Rückrundenauftakt der Fußball-Bundesliga um viel.

Die Elf vom Niederrhein befindet sich im Aufwind und ist dabei, den Anschluss an die Champions-League-Ränge herzustellen. Dem BVB droht im Fall einer weiteren Niederlage der Sturz aus den Top Vier. Für zusätzliche Brisanz sorgen die anhaltenden Spekulationen über die Zukunft von Gladbach-Coach Marco Rose und der ...

Bruno Labbadia

18. Spieltag: Der Fall Embolo, ein Comeback und ein Showdown

Es geht weiter, Schlag auf Schlag - und am Freitagabend los mit einer stets brisanten Begegnung. Borussen unter sich, garniert wird das Duell von ein paar pikanten Randnotizen.

Doch der 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat noch mehr zu bieten: Der Tabellenführer trifft am Sonntag auf den Tabellenletzten, der Zweite tags zuvor auf den Vorletzten. In Berlin könnte es für einen erfahrenen Trainer eng werden.

EMBOLO-WIRBEL: Themen gäbe es vor dem Borussen-Duell zwischen Gladbach und dem BVB am Freitagabend genügend: Die ...

Dietmar Hamann

Hamann: Streich einer für Gladbach oder Dortmund

Nur zwei Tage nach dem Ende der Hin- beginnt in der Fußball-Bundesliga bereits die Rückrunde.

Ex-Nationalspieler und Sky-Experte Dietmar Hamann beantwortete der Deutschen Presse-Agentur vor dem Auftakt des 18. Spieltags zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach am Freitag (20.30 Uhr) acht Fragen.

Frage: Spielen die Dortmunder Topstars Erling Haaland und Jadon Sancho ihr letztes Halbjahr in der Bundesliga?

Dietmar Hamann: Dass beide gehen, glaube ich nicht.

Dietmar Hamann

Hamann: Streich einer für Gladbach oder Dortmund

Der frühere Fußball-Nationalspieler Dietmar Hamann glaubt nicht an einen Verbleib von Trainer Christian Streich beim SC Freiburg über den kommenden Sommer hinaus. „Mein Gefühl sagt mir, dass er etwas Neues macht“, sagte der 47-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. „Ich würde ihn auch gerne mal woanders sehen. Würden die Freiburger absteigen, würde er sie sicher nicht hängen lassen. Aber das wird nicht passieren, sie landen mindestens im gesicherten Mittelfeld.

Breel Embolo

Fall Embolo sorgt weiter für Wirbel - „Für uns nicht gut“

Die Frage nach seiner Zukunft wischte Marco Rose noch lässig beiseite.

Dass den Trainer von Borussia Mönchengladbach vor dem Duell gegen seinen möglichen künftigen Arbeitgeber Borussia Dortmund eine andere Personalie gehörig nerven würde, hätte der 44-Jährige noch vor wenigen Tagen nicht für möglich gehalten. Dass Thema Breel Embolo beschäftigt die Gladbacher weiter, sehr zu Roses Verdruss. „Wir wissen, dass Breel die Situation zu verantworten hat.

Marco Reus

BVB verliert den Anschluss - Bayern will davonziehen

Zum Hinrunden-Abschluss sind Tabellenführer FC Bayern und RB Leipzig gefordert. Bayer Leverkusen konnte sich zwischen die beiden Spitzenclubs schieben. Borussia Dortmund musste in Leverkusen hingegen den nächsten Rückschlag hinnehmen - genau wie Hertha BSC gegen Hoffenheim.

KEIN TITELKANDIDAT: Julian Brandt klang selbst kaum überzeugt. „In 17 Spielen kann viel passieren“, sagte Borussia Dortmunds Offensivspieler nach dem 1:2 bei Bayer Leverkusen - und schob dann direkt hinterher: „Aber wir sind weit entfernt momentan.

Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen

Elvedi rettet Mönchengladbach Sieg gegen Werder Bremen

Trainer Marco Rose atmete erleichtert auf und beglückwünschte jeden seiner Spieler.

Nach dem hart erkämpften 1:0 (0:0)-Sieg gegen Werder Bremen war der Ärger um den nächtlichen Ausflug des suspendieren Stürmers Breel Embolo beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach erst einmal verflogen. „Ich bin sehr glücklich, der Dreier war sehr wichtig. Wir haben es am Ende gut verteidigt und hatten das Glück auf unserer Seite“, sagte Matchwinner Nico Elvedi, nachdem die Borussia den Anschluss an die Champions-League-Plätze in der ...

Breel Embolo

Verwirrung um Embolo: Fußballer bestreitet Party-Teilnahme

Illegale Party oder gemütlicher Fernsehabend? Breel Embolos möglicher Verstoß gegen die Corona-Regeln sorgt weiter für Verwirrung.

Während der Fußballprofi des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach bestreitet, Teilnehmer einer Fete in Essen gewesen zu sein, blieb die Polizei bei ihrer Darstellung. „Wir kennen die Aussage des Herrn Embolo. Wir haben keinen Einsatz in der Nachbarschaft gehabt. Unser Einsatz konzentrierte sich auf das Gebäude des Gastronomiebetriebs“, sagte ein Sprecher der Essener Polizei auf Anfrage.

Fußball

Mislintat: „Klarer Elfmeter“

Mit einem milden Lächeln saß Sven Mislintat auf seinem grauen Stuhl, mit einer klaren Meinung diskutierte er über den Aufreger des 2:2 (0:1) gegen Borussia Mönchengladbach. „Wenn der Videoschiedsrichter eingreift, ist es für mich ein klarer Elfmeter“, sagte der Sportdirektor des VfB Stuttgart am Sonntag in der „Sport1“-Sendung „Doppelpass“ und äußerte damit eine aus seiner Perspektive wenig überraschende Sichtweise. Er hätte „Randale gemacht, wenn es ihn nicht gegeben hätte“, meinte Mislintat.

Marco Rose

Elfmeter-Frust verraucht: „Nicht in Opferrolle reinreden“

Der Ärger bei Borussia Mönchengladbach über die umstrittene Elfmeterentscheidung beim 2:2 am vorigen Spieltag in Stuttgart hat sich nach Aussage von Trainer Marco Rose mittlerweile gelegt.

„Ich habe den Jungs gesagt, dass wir uns nicht in eine Opferrolle reinreden sollen. Haken dran und im Optimalfall Energie für die nächste Partie mitnehmen“, sagte der Fußball-Lehrer mit Blick auf das Heimspiel am Dienstag (18.30 Uhr) gegen Werder Bremen.