Suchergebnis

Jubel

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Mats Hummels schlich enttäuscht vom Platz, Kapitän Marco Reus machte aus seinem Frust gar keinen Hehl. Borussia Dortmund hat beim wilden Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach den nächsten schweren Rückschlag kassiert.

Am Freitagabend blieb der BVB auswärts beim 2:4 (2:2) zum dritten Mal in Serie sieglos und muss mehr denn je um die Qualifikation zur Champions League bangen.

„Es sind halt immer die gleichen Fehler, die wir machen.

Edin Terzic

Die Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

„Breel war einfach nur zur falschen Zeit in der Nähe des falschen Ortes.“

(Mönchengladbachs Christoph Kramer über seinen Teamkollegen Breel Emmbolo)

„Beide Siege geben drei Punkte.“

(Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß auf die Frage, welcher Sieg für ihn bedeutsamer sei, das 4:1 gegen seinen Ex-Club FC Bayern München oder das 3:0 bei seinem Ex-Club Hertha BSC)

„Es ist ein Manko, das sich ...

Enttäuschte BVB-Profis

Titelträume für „charakterlosen“ BVB nur „Luftschlösser“

Neue Mentalitätsdebatte statt Meisterträume: Die Stimmung bei Borussia Dortmund war auch am Mittwoch noch schwer angespannt.

Sportdirektor Michael Zorc bezeichnete Gedanken an den Titel in der Fußball-Bundesliga als „Luftschlösser“, für die Diskussion um die Einstellung der Profis hat der 58-Jährige zudem vollstes Verständnis. Sein Trainer Edin Terzic hatte sich schon am Dienstagabend von Sky-Experte Dietmar Hamann anhören müssen, wie „disziplinlos, herzlos und charakterlos“ der BVB aufgetreten sei.

Marco Reus

BVB verliert den Anschluss - Bayern will davonziehen

Zum Hinrunden-Abschluss sind Tabellenführer FC Bayern und RB Leipzig gefordert. Bayer Leverkusen konnte sich zwischen die beiden Spitzenclubs schieben. Borussia Dortmund musste in Leverkusen hingegen den nächsten Rückschlag hinnehmen - genau wie Hertha BSC gegen Hoffenheim.

KEIN TITELKANDIDAT: Julian Brandt klang selbst kaum überzeugt. „In 17 Spielen kann viel passieren“, sagte Borussia Dortmunds Offensivspieler nach dem 1:2 bei Bayer Leverkusen - und schob dann direkt hinterher: „Aber wir sind weit entfernt momentan.

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund

Oh weh, BVB - Dortmund verliert Verfolgerduell in Leverkusen

Marco Reus stand in eine dicke Winterjacke eingepackt am Spielfeldrand - und analysierte schonungslos. „Die Meisterschaft spielte weder vor noch nach dem Spiel eine relevante Rolle“, sagte Borussia Dortmunds Kapitän nach dem nächsten Rückschlag.

Durch das 1:2 (0:1) bei Bayer Leverkusen könnte der Rückstand des BVB auf Tabellenführer FC Bayern, der am 20. Januar in Augsburg spielt, schon zur Saisonhalbzeit auf zehn Punkte anwachsen. Bayer hingegen hält mit drei Punkten mehr und als Tabellenzweiter zunächst Schritt.

Marco Reus

Elf Zahlen zum 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

0 - Zum ersten Mal in dieser Saison spielte die TSG 1899 Hoffenheim zu Null - und blieb damit als letztes Team der Liga in einem Spiel ohne Gegentor.

1 - Nur ein Liga-Sieg gelang RB Leipzig in der vergangenen und dieser Saison gegen die Topclubs FC Bayern, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach.

Jonas Hofmann

Die Sprüche zum 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

„Das ist eine absolute Frechheit, ganz klar.“

(Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach bei Sky zum Elfmeter nach Videobeweis, der zum 2:2 des VfB Stuttgart führte)

„Ich thematisiere nicht das Bayern-Jagen, sondern unser eigenes Punkte-Sammeln.“

(Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig nach dem 2:2 beim VfL Wolfsburg)

„Wir werden es wie ein Hamster in seinem Rad immer wieder und wieder ...

Marco Reus

Konstant unkonstanter BVB - Reus bittet um Entschuldigung

Marco Reus war untröstlich und suchte erst gar nicht nach Ausreden. Reumütig nahm der Kapitän von Borussia Dortmund die Schuld für das dürftige 1:1 (0:0) gegen den Abstiegskandidaten FSV Mainz 05 fast allein auf sich.

„Ich muss mich bei der Mannschaft entschuldigen. Ich hätte das Spiel entscheiden oder in die richtige Richtung lenken können. Das ist mir leider nicht gelungen und tut mir für die Mannschaft sehr, sehr leid“, kommentierte der Pechvogel der Partie.

Marco Reus

Das war der Samstag, das kommt am Sonntag

Der FC Bayern München kann zum großen Gewinner des 16. Spieltags in der Fußball-Bundesliga werden.

Die härteste Konkurrenz im Titelkampf ließ wichtige Punkte liegen - mit einem Erfolg gegen den SC Freiburg am heutigen Sonntag würden die Münchner ihre Tabellenführung ausbauen und die Hinserien-Meisterschaft perfekt machen. RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund blieben ohne Sieg. Und auch die Kellerduelle endeten unentschieden.

Borussia Dortmund - FSV Mainz 05

Erneuter Rückschlag für den BVB: Remis gegen Mainz

Der neuerliche Rückschlag im Titelrennen schlug Thomas Meunier mächtig aufs Gemüt. Selbst sein erster Treffer für Borussia Dortmund zum 1:1 (0:0) gegen den FSV Mainz 05 spendete dem Belgier wenig Trost.

„So oft haben wir die Chance, Zweiter, Dritter oder Erster zu werden. Und dann kommen solche Spiele. Ich bin wirklich enttäuscht“, kommentierte der Neuzugang die in der Schlussphase vogelwilde Partie im TV-Sender Sky.

Nur eine Woche nach dem hochgelobten Auftritt beim Topspiel in Leipzig (3:1) zeigte die Borussia einmal ...