Suchergebnis

 Das Restaurant Passarelli aus Warthausen spendierte dem DRK-Team in Biberach an Ostern ein Mittagessen.

Restaurant verköstigt DRK-Team

„Jetzt ist eine gute Gelegenheit, danke zu sagen, wenigstens an ein paar der Helden im Alltag der Covid19-Pandemie“, findet Marco Passarelli, Mitinhaber des gleichnamigen italienischen Restaurants in Warthausen. Mit Besorgnis verfolgten er und seine Familie die Entwicklung in ihrem Heimatland Italien.

„Deshalb möchten wir uns stellvertretend beim Rettungsdienst des DRK für die geleistete Hilfe in den vergangenen Wochen und in der Zukunft bedanken und auch die deutsch-italienische Freundschaft betonen“, so Giuseppe und Marco ...

Ein Mann sitzt mit einem Glas Rotwein an einem Tisch

Italienisches Restaurant zieht an den Marktplatz – mit großen Plänen

Viel Licht, helle Wände, rote Sitzpolster, stilvolle Möbel – so sieht es im Restaurant Passarelli in Warthausen, unterhalb des Schlosses, aus. Im Frühjahr kommenden Jahres möchten die Inhaber, die drei Brüder Passarelli, ein noch größeres Restaurant in den Ehinger Volksbankhöfen eröffnen. Was sie dort genau vorhaben und wie sie das Restaurant gestalten wollen, haben sie jetzt der „Schwäbischen Zeitung“ verraten.

500 bis 600 Quadratmeter Fläche haben die Brüder Passarelli in Ehingen zu Verfügung.

Drei Männer haben sich im Arm, der MIttlere trägt ein Kochoutfit

In den Volksbankhöfen eröffnet ein großes Restaurant

Ein italienisches Lokal mit mehr als 150 Sitzplätzen wird in den Ehinger Volksbankhöfen eröffnen. „Es ist schon alles geplant“, sagt Marco Passarelli, der das Lokal zusammen mit seinen Brüdern Giuseppe und Enzo im Frühjahr 2021 eröffnen möchte.

„Wir werden Mittagessen, Kaffee und Eis anbieten und es wird auch eine Weinbar geben“, verrät Marco Passarelli. Durchgehend soll es warme Küche geben und die gesamte Karte mit Fleisch, Fisch, Pizza und Nudelgerichten wird am Mittag und Abend angeboten.

Eine kulinarische Reise um die Welt

Bereits zum 31. Mal veranstalten die Bad Waldseer Wirte die Spezialitätenwochen. Von Samstag, 2. November, bis Sonntag, 17. November, können die Besucher in insgesamt 19 Gastronomie-Betrieben eine kulinarische Reise um die Welt antreten. „Speziell jetzt in der trüben Jahreszeit können die Gäste ihre Urlaubserinnerungen wieder auffrischen“, erklärt Organisator Rudi Spieß, der mit seiner Gaststätte zur Viehversteigerungshalle ebenfalls teilnimmt. „Das Konzept hat sich bewährt und es stellt für jeden Betrieb einen Zusatzgewinn dar“, begründet ...