Suchergebnis

Dominik Blersch (Startnummer 11, vorne) fährt in seiner Premierensaison in der IDM dreimal in die Punkte.

Blersch-Brüder erleben ein Lehrjahr

Eine - coronabedingt - kurze Saison ist es für die beiden Motorradsportler Dominik Blersch und seinen Bruder Marcel Blersch aus Uttenweiler in der Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) in der Klasse 300 gewesen. Beide waren zu dieser Saison aus dem ADAC-Junior-Cup, in dem sie 2019 gestartet waren - in die zweithöchste Klasse im Motorradsport nach der WM „aufgestiegen“. Dominik Blersch hatte 2019 den zweiten Gesamtrang im ADAC-Junior-Cup belegt und von den letzten fünf Saisonrennen vier gewonnen.

Dominik Blersch (Startnummer 11) wird von seinen Gegnern gejagt.

Dominik Blersch fährt in die Punkte

Das Motorradrennen fahrende Brüderpaar aus Uttenweiler, Dominik Blersch und Marcel Blersch, belegt nach drei von vier Saisonstationen in der internationalen deutschen Meisterschaft Supersport 300 Mittelfeldplätze. Dominik Blersch ist mit zwölf Punkten derzeit auf Rang 18 zu finden, Marcel Blersch ist noch ohne Punkte auf Rang 25, konnte aber mit einigen guten Leistungen während der ersten drei Saisonstationen am Lausitzring, am Sachsenring und in Assen auf sich aufmerksam machen.

 Max Maurer (vorn, hier noch im Trikot des SV Schemmerhofen) ist einer von mehreren Zugängen beim SV Sulmetingen.

Fußball-Bezirksliga Riß: Wechsel in der Sommerpause 2020/21

In der Fußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SV Baltringen

Zugänge: Tim Jehle, Manuel Beck (beide eigene A-Jugend), Noah Blersch (FV Olympia Laupheim A-Jugend/schon im Winter gewechselt), Adam Susso (FC Wolterdingen), Marcel Beck (SC Schönebürg).

Abgänge: Sebastian Arendt (SV Sulmetingen), Furkan Cebeci (Türkspor Neu-Ulm).

Dominik Blersch (re.) und sein jüngerer Bruder Marcel Blersch (li.) gehen auch in der Saison 2020 in einer Serie an den Start, i

Blersch-Brüder starten in neuer Serie

Das Brüderpaar Dominik Blersch und Marcel Blersch aus Uttenweiler fährt in der Saison 2020 in der höchsten deutschen Motorradklasse IDM SSP 300, der Internationalen Deutscher Motorradmeisterschaft Supersport 300, die mit einem Rennwochenende vom 14. bis 16. August im niederländischen Assen, auf dem TT Circuit van Drenthe, startet.

Dominik Blersch, der ältere der beiden Brüder, startet in der neuen Klasse als Vizemeister im ADAC Junior Cup des vergangenen Jahres und ist ein Förderpilot des Motorradherstellers KTM und des Allgemeinen ...

 Der SV Baltringen (links Thomas Heilborn) trifft im Halbfinale des Bezirkspokals 19/20 auf die SGM Warthausen/Birkenhard. Das S

Trainer sehen keinen Favoriten

Die beiden Fußball-Bezirksligisten SV Baltringen und SGM Warthausen/Birkenhard ermitteln am Samstag den zweiten Endspiel-Teilnehmer im Lotto-Bezirkspokal 19/20. Das Halbfinale findet ohne Zuschauer und auf einem neutralen Platz statt (SZ berichtete). Anpfiff ist um 18 Uhr im Stadion in Biberach.

Für beide Mannschaften ist das Halbfinale das erste Spiel seit Februar beziehungsweise März dieses Jahres. Da standen für den SV Baltringen und die SGM Warthausen/Birkenhard jeweils die letzten Testpartien in der Wintervorbereitung auf dem ...

 Dominik Blersch (vorne) vor seinem Bruder Marcel Blersch. Das Brüderpaar belegt in Hockenheim die Ränge eins und fünf.

Dominik Blersch gewinnt das letzte Saisonrennen

Der Uttenweiler Motorradsportler Dominik Blersch hat auf dem Hockenheimring das letzte Saisonrennen des ADAC-Junior-Cups gewonnen knapp durch. Marcel Blersch schrammte knapp am Podium vorbei. Nach einem sehr guten Qualifying fuhr Marcel Blersch die zweitschnellste Zeit und stand in Startreihe eins.

Im Gegensatz zu seinem Bruder Dominik Blersch, dessen Qualifikation nicht gut lief. Blersch stürzte bereits in der zweiten Runde und konnte das Zeittraining nicht mehr fortsetzen.

 Eine große Führungsgruppe von acht Fahrern bildet sich in beiden Rennen. Mittendrin und hier in Führung: Dominik Blersch aus Ut

Dominik Blersch sammelt volle Punktzahl

Dominik Blersch hat am vergangenen Wochen im Rahmen des ADAC-Junior-Cuos für Motorradfahrer im niederländischen Assen die optimale Punkteausbeute von 50 Punkten erzielt. Mit 148 Punkten insgesamt sicherte sich der Uttenweiler Rennfahrer vorzeitig Platz zwei der Serie und damit die Vizemeisterschaft der Serie hinter Lennox Lehmann. Marcel Blersch verpasste das Podium im zweiten Rennen nur um 0,1 Sekunden und wurde Vierter. Gaststarter Fredi Heinrich kam zwar in beiden Rennen vor Dominik Blersch ins Ziel, wurde aber nicht gewertet und erhielt ...

 Vier Mannschaften sind in der Fußball-Kreisliga B II noch verlustpunktfrei.

Quartett wahrt weiße Weste

In der Fußball-Kreisliga B II haben Tabellenführer FV Rot und Schemmerhofen/Ingerkingen durch Siege am dritten Spieltag ihre weiße Weste gewahrt. Ebenfalls noch verlustpunktfrei sind Türkspor Biberach und die SGM Reinstetten/Hürbel, die allerdings eine Partie weniger ausgetragen haben.

FV Rot – SF Schwendi II 2:0 (1:0). Der Gast konnte dem favorisierten Tabellenführer nur im ersten Durchgang Paroli bieten. Nach dem Wechsel versäumte es die Heimelf, früher den Sack zuzumachen und das Endergebnis deutlicher zu gestalten.

 Gleich nach dem Start setzt sich Dominik Blersch an die Spitze.

Dominik Blersch feiert Premierensieg

Dominik Blersch, Motorradsportler aus Uttenweiler, hat seinen ersten Sieg im Rahmen des ADAC-Junior-Cups eingefahren. Der Fahrer des Rallye-Racing-Teams Scheer gewann am vergangenen Wochenende den ersten Lauf in Most/Tschechien und beendete gleichzeitig die Siegesserie von Lennox Lehmann, der seit Saisonbeginn alle Rennen gewonnen hatte. In Most musste sich Lehmann mit Platz zwei begnügen. Der Tscheche Jonas Kocourek wurde Dritter und fuhr erstmals auf das Podium.

 David Mayer (hier noch im Trikot des SV Ochsenhausen) ist in der Sommerpause zum FC Wacker Biberach gewechselt.

Fußball-Kreisliga A II Riß: Wechsel in der Sommerpause Saison 2019/20

In der Fußball-Kreisliga A II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten

Zugänge: Matthias Benkovic (FV Olympia Laupheim), Justin Mehle, Fabian Scheck, Semi Alemdag, Daniel Rothenbacher, Daniel Lochbühler, Lucca Fundel, Mert Arici, Nico Wiest, Johannes Mohr (alle eigene Jugend). Abgänge: Markus Czerwinka (SG Ersingen), Reiner Boscher, Roland Dreja (beide Karriereende).