Suchergebnis

Marc Stendera

Sportgericht weist Hannover-Protest erneut zurück

Knapp zwei Monate nach der 1:2-Niederlage gegen Darmstadt 98 ist Fußball-Zweitligist Hannover 96 vor dem DFB-Sportgericht erneut mit seinem Einspruch gegen die Wertung dieses viel diskutierten Spiels gescheitert.

Die Niedersachsen hatten am 25. November kurz vor Schluss den vermeintlichen Ausgleich zum 2:2 erzielt. Das Tor von Marc Stendera wurde jedoch nicht gegeben, da der Ball zuvor von Schiedsrichter Martin Thomsen abgelenkt worden war.

Hamburg-Derby

Sportgericht: Pyro-Eklat in Hamburg und Hannver-Einspruch

Das DFB-Sportgericht verhandelt am 17. Januar die Folgen des von heftigem Pyro-Einsatzes überschatteten Zweitliga-Derbys in Hamburg, teilte der Deutsche Fußball-Bund in Frankfurt/Main mit.

Die mündliche Verhandlung mit dem Vorsitzenden Richter Hans E. Lorenz beginnt um 11.00 Uhr. Der HSV und der FC St. Pauli hatten Einspruch gegen die hohen Geldstrafen eingelegt. Als Wiederholungstäter waren der Hamburger SV im Einzelrichterverfahren zu 200.

Marc Stendera

Sportgericht weist Hannover-Einspruch aus Darmstadt-Spiel ab

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Einspruch von Hannover 96 gegen die Wertung des Zweitliga-Spiels vom 25. November beim 1:2 gegen den SV Darmstadt 98 abgewiesen.

Die Aberkennung des vermeintlichen Ausgleichstreffers zum 2:2 sei eine Tatsachenentscheidung gewesen, sagte Richter Hans E. Lorenz. 96-Profi Marc Stendera hatte bei der 1:2-Niederlage des Bundesliga-Absteigers kurz vor Schluss ein spektakuläres Tor erzielt.

Marc Stendera

96-Profi Stendera: „Sind Menschen, aber keine Roboter“

Hannovers Offensivspieler Marc Stendera hat seinen Auftritt bei der 1:2-Heimniederlage gegen Darmstadt 98 mit einem nicht gegebenen Tor und einer anschließenden Gelb-Roten-Karte als „die verrücktesten acht Minuten meiner Profikarriere“ bezeichnet.

„Es war einfach eine unglückliche Situation, die Emotionen sind hochgekocht“, sagte der 23-Jährige dem „Sportbuzzer“. „Ich habe mich entschuldigt, wir sind Menschen, aber keine Roboter. Aber das wird nicht mehr vorkommen.

Marc Stendera

Hannover 96 legt Einspruch gegen Darmstadt-Spiel ein

Hannover 96 hat gegen die Wertung des Zweitliga-Spiels vom 25. November gegen den SV Darmstadt 98 (1:2) Einspruch beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingelegt.

Die Niedersachsen begründeten nach DFB-Mitteilung den Einspruch damit, dass die Rücknahme des vermeintlichen 2:2-Ausgleichs durch 96-Profi Marc Stendera regelwidrig gewesen sei und damit das „Spiel

Nach Einholung der Stellungnahmen von den Verfahrensbeteiligten wird das DFB-Sportgericht zu gegebener Zeit über den weiteren Fortgang des Verfahrens entscheiden.

Spielpech

Nach Hannover-Frust: Stendera nimmt Schiedsrichter in Schutz

Zwei Tage nach seinem nicht gegebenen Tor gegen Darmstadt 98 hat sich Fußball-Profi Marc Stendera von Hannover 96 für sein Verhalten in der Schlussphase entschuldigt und ausdrücklich auch den Schiedsrichter dieses turbulenten Spiels in Schutz genommen.

„Klar geht das nicht, wie ich mich verhalten habe“, sagte er der „Bild“-Zeitung. „Aber wir sind alle Menschen und machen Fehler. Ich bin kein Roboter, sonst hätte ich es abstellen können.

Hannover 96 - Darmstadt 98

Darmstadts Kempe verdirbt Kocak die Hannover-Premiere

Den Schuldigen hatten die 96-Fans nach dem misslungenen Debüt von Trainer Kenan Kocak schnell gefunden. Schiedsrichter Martin Thomsen wurde mit einem gellenden Pfeifkonzert in die Kabine verabschiedet.

Mit einem couragierten Auswärts-Auftritt hat Darmstadt 98 dem Coach seinen Einstand bei Hannover 96 gründlich verdorben. Die Hessen besiegten den Bundesliga-Absteiger am Montagabend mit 2:1 (2:1) und vergrößerten die Abstiegssorgen der zu Hause weiter sieglosen Niedersachsen.

Mirko Slomka

Mögliches Endspiel für Hannover-Coach Slomka

Trainer Mirko Slomka vom kriselnden Fußball-Zweitligisten Hannover 96 spürt vor dem möglichen Endspiel bei Dynamo Dresden am Samstag (13.00 Uhr/Sky) den deutlich gestiegenen Druck.

„Ich kann damit sehr gut umgehen. Ich habe das schon öfter erlebt“, sagte der Coach am Freitag. „Ich ziehe sogar unheimlich viel Energie heraus. Ich bin voller positiver Energie und meine Aufgabe ist es, es der Mannschaft zu zeigen und vorzuleben.“

Mit Platz 15 stecken die ambitionierten Niedersachsen nach dem Bundesliga-Abstieg erneut im ...

Heimpleite

Kind spricht 96-Profis das Vertrauen aus

Hannovers Mehrheitsgesellschafter Martin Kind hat dem Team nach dem schwachen Saisonstart und der 0:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld den Rücken gestärkt.

„Die Mannschaft genießt unser Vertrauen“, wird der 75-Jährige in einer Vereinsmitteilung der Niedersachsen am Sonntag zitiert. „Fünf Punkte nach sechs Spielen sind weniger, als wir alle erwartet haben“, sagte Kind. „Die Mannschaft muss noch zusammenwachsen, das hat man auch gegen Bielefeld gesehen.

Hannover 96

„Keine negative Stimmung“, aber Druck: 96 will durchstarten

Das Motto ist ganz einfach: Hauptsache gewinnen. Durch den Fehlstart mit nur fünf Punkten aus fünf Spielen und dem Aus im DFB-Pokal steht Bundesliga-Absteiger Hannover 96 schon unter Druck.

Die Konkurrenz um die Aufstiegsplätze droht zu enteilen. Nach der Länderspielpause wollen die noch einmal mit zwei sogar international erfahrenen Spielern verstärkten Niedersachsen nun endlich durchstarten. Doch leicht wird das mit dem Gewinnen auch am 6.