Suchergebnis

Marc Marquez

Dritte Operation: MotoGP-Pilot Marquez fällt monatelang aus

Motorrad-Pilot Marc Marquez ist in Madrid zum dritten Mal am rechten Arm operiert worden. Das bestätigte Arbeitgeber Honda in einer kurzen Mitteilung.

Der 27-jährige Spanier steht nun vor einer monatelangen Genesung und wird nach ersten Einschätzungen die Testfahrten im Winter verpassen. Auch die Teilnahme am Saisonstart im März ist in Gefahr. Die Experten rechnen mit einer etwa sechsmonatigen Pause.

Die dritte Operation des gebrochenen Oberarms war die bisher komplizierteste.

Stefan Bradl

Bestes Saisonergebnis für Bradl beim MotoGP-Finale

Für Stefan Bradl kam das Beste zum Schluss. Im letzten Rennen der MotoGP-Saison raste der Honda-Pilot beim Grand Prix von Portugal auf dem Berg-und-Tal-Kurs von Portimão auf den siebten Platz.

Für den 30-jährigen Zahlinger war es das beste Ergebnis in der abgelaufen Saison. In der Gesamtwertung landete Bradl, der für den verletzten Titelverteidiger Marc Marquez aus Spanien eingesprungen war, auf Position 19.

Ein Comeback als Stammpilot reizt Bradl.

Stefan Bradl will „Türöffner“ für Motorrad-Talente sein

Der ehemalige Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl sorgt sich um den deutschen Nachwuchs in seiner Sportart und will künftig selbst nach Talenten Ausschau halten.

„Es ist schade, dass derzeit keine neuen aufstrebenden Fahrer da sind“, sagte der 30 Jahre alte Zahlinger den Zeitungen der Funke Mediengruppe vor dem Saisonfinale in der Motorrad-WM beim Großen Preis von Portugal in Portimão. „Die Situation hat sich leider schon länger abgezeichnet“, fügte er an.

Stefan Bradl

Stefan Bradl auch 2021 MotoGP-Testfahrer

Motorradpilot Stefan Bradl wird auch im kommenden Jahr die Rolle des Testfahrers übernehmen. Das bestätigte Arbeitgeber Honda im Rahmen des MotoGP-Saisonfinales im portugiesischen Portimao.

„Honda schätzt seine Arbeit“, lobte Teammanager Alberto Puig Bradls Beitrag bei der Entwicklung. „Die Daten, die er uns liefert, sind sehr interessant.“

Seit der Saison 2018 arbeitet Bradl für Honda und kümmert sich um die Entwicklung des Motorrads.

Marcel Schrötter

Schrötter verfehlt Podium knapp - Suzuki feiert Titel

Zum Ende der WM-Saison kommt Marcel Schrötter endlich in Fahrt, während Suzuki-Pilot Joan Mir schon jetzt am Ziel seiner Träume ist.

Schrötter, Deutschlands einziger konkurrenzfähiger Motorrad-Pilot, belegte am Sonntag beim Grand Prix von Valencia einen starken vierten Platz in der Moto2 und verfehlte seinen zweiten Podestplatz in dieser von der Corona-Pandemie gezeichneten Saison nur knapp. Mir bescherte seinem Rennstall indes ein Wochenende vor Saisonabschluss den begehrten WM-Titel in der Königsklasse MotoGP.

Franco Morbidelli

Motorrad-WM ohne Top-Favorit: Spitzenreiter noch sieglos

Der Kampf bei der Motorrad-WM um den Titel in der MotoGP-Klasse ist in diesem Jahr so spannend wie seit Jahren nicht.

In Abwesenheit des verletzten Titelverteidigers Marc Marquez (Honda) kämpft eine Reihe von WM-Anwärtern um den Titel in der Königsklasse der Motorradsports. Während die Meisterschaft in den Vorjahren vorzeitig entschieden worden ist, stehen diesmal die Chancen gut, dass der Gesamtsieg erst beim Saisonfinale vergeben wird.

Stefan Bradl

Bradl fährt die MotoGP-Saison zu Ende

Stefan Bradl wird die MotoGP-Saison 2020 für Honda zu Ende fahren. Das hat der 30-jährige Zahlinger im Gespräch mit dem Sender ServusTV bestätigt. Im Honda-Werksteam ersetzt Bradl seit dem Grand Prix von Tschechien Anfang August den verletzten Marc Marquez.

Beim Saisonauftakt im spanischen Jerez hatte sich Marquez den rechten Arm gebrochen und musste mehrfach operiert werden. Nach einem missglückten Comeback-Versuch nur eine Woche später fiel der Spanier für die folgenden Rennen aus und wird laut Bradls Aussagen in diesem Jahr nicht ...

MotoGP

Bradl und Schrötter holen Punkte bei Motorrad-WM

Bei extrem schwierigen Bedingungen ist Motorrad-Pilot Stefan Bradl beim Grand Prix von Frankreich ein Befreiungsschlag gelungen. Bradl fuhr auf nasser Strecke in Le Mans als Achter ins Ziel und sammelte die ersten WM-Punkte in der laufenden MotoGP-Saison.

Kurz vor dem Rennstart war ein Regenschauer über die Strecke gezogen. Keine gute Nachricht für Bradl, denn im Gegensatz zu seinen Rivalen hatte der Honda-Pilot nicht testen können, wie die Rennmaschinen auf der nassen Strecke von Le Mans reagieren.

Stefan Bradl

Stefan Bradl in Barcelona wieder im MotoGP-Einsatz

MotoGP-Pilot Stefan Bradl wird am Wochenende wieder in der Motorrad-WM starten. Wie sein Repsol Honda Team mitteilte, übernimmt der 30-jährige Zahlinger beim Großen Preis von Katalonien in Barcelona wieder als Reservefahrer das Motorrad des verletzten Weltmeisters Marc Marquez.

Der Grand Prix der Emilia-Romagna am vergangenen Wochenende hatte Bradl wegen einer Verletzung am rechten Arm verpasst. „Mein Arm fühlt sich besser an“, wird Bradl auf der Homepage seines Teams zitiert.

Moto3

Schrötter verpasst erneuten Top-Platz

Für Motorrad-Pilot Marcel Schrötter hat sich die Hoffnung auf zweiten Podestplatz in der WM-Serie innerhalb einer Woche nicht erfüllt.

Der 27 Jahre alte Pflugdorfer landete am Sonntag im sechsten WM-Lauf der Saison beim Grand Prix der Steiermark im österreichischen Spielberg in der Moto2-Klasse mit über zehn Sekunden Rückstand auf Sieger Marco Bezzecchi aus Italien auf dem elften Rang.

„Mit einem normalen Startplatz aus den Top-10 wäre heute sehr viel drin gewesen.