Suchergebnis

„One Billion Rising“: Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichshafen, Brigitte Pfrommer-Telge (Mitte), lädt mit den Mu

Gegen Gewalt an Frauen: Friedrichshafen erhebt sich

„One Billion Rising“ ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die Stadt Friedrichshafen beteiligt sich jetzt zum dritten Mal an der Aktion, die 2012 in den USA ihren Anfang nahm. Pandemie bedingt ist in diesem Jahr allerdings alles etwas anders.

Die Aktionen, die die Gleichstellungsbeauftrage der Stadt, Brigitte Pfrommer-Telge, in Kooperationen mit dem Spielehaus, dem Jugendzentrum Molke, dem Medienhaus am See, den Tanzschulen No.

 Kurz vor Ostern sind die Ergebnisse der Kirchengemeinderats-Wahl in den katholischen Gemeinden in Ravensburg veröffentlicht wor

Viele neue Gesichter gewählt

Kurz vor Ostern sind die Ergebnisse der Kirchengemeinderats-Wahl in den katholischen Gemeinden in Ravensburg veröffentlicht worden. Insgesamt werden 125 Frauen und Männer in den nächsten fünf Jahren das Leben der Gemeinden mitbestimmen und mitgestalten, darunter sind auch 14 Pastoralräte der polnischen und kroatischen Gemeinde. Wie die katholische Seelsorgeeinheit Ravensburg mitteilt, wurde aufgrund der Pandemie ausschließlich mittels Briefwahl abgestimmt.

 Neue und alte Vorstandsgesichter (von links): Manuela Stauber, Irmgard Schickel, Günther Peternek, Antje Claßen, Karin Kathan,

Hospizverein Tettnang wählt Vorstand

Wenn es einem Verein gelingt, alle Posten des Vorstandes zu besetzen, ist das heutzutage ein Ergebnis, über das man sich freuen darf. Dem Hospizverein Tettnang ist es gelungen. Der Wahl vorausgegangen waren die Berichte des Vorsitzenden Hubert Jocham, heißt es in einer Pressemitteilung des Hospizvereins. Dabei zog er ein positives Resümee zu dem Projekt „Bevor ich sterbe, möchte ich...“, das im Frühjahr 2018 an vielen Orten in und um Tettnang stattgefunden hat.


Jetzt wird gezählt: Wolfgang Giess (links) und Rolf Sprinz vom Wahlvorstands leeren eine Wahlzettelurne.

IG Metall siegt bei ZF-Betriebsratswahl

Klare Sache: Die IG Metall hat die Betriebsratswahl bei ZF gewonnen. In beiden Arbeitnehmervertretungen am Standort stellt die Gewerkschaft die Mehrheit, im Produktionsbereich mit 77 Prozent, bei Verwaltung, Forschung und Entwicklung mit 68 Prozent.

Die Wahlhelfer waren fix: Um 13.30 Uhr schlossen am Mittwoch die Wahllokale, vor 18 Uhr lag das Endergebnis vor. Und das fiel umfangreicher aus als früher, denn erstmals haben die ZFler zwei Betriebsräte gewählt, einen für den N-Bereich (Nutzfahrzeugtechnik, Industrietechnik und ...


Hubert Jocham und Manuela Stauber vom Hospizverein Tettnang bekommen den Scheck von Ralph Winterhalter, Otto Ficzko, Jürgen Win

Winterhalter spendet 1100 Euro

Die Firma Winterhalter mit dem Hauptsitz in Meckenbeuren hat dem Hospizverein Tettnang vor Kurzem eine Spende in Höhe von 1100 Euro überreicht. Der Betrag stammt zur Hälfte aus Spenden des Betriebsrates und wurde durch die Geschäftsführung unterstützt, teilt Winterhalter mit.

Die Geschäftsführung der Firma Winterhalter hatte die Spenden des Betriebsrates verdoppelt. Der Vorsitzende des Betriebsrates, Otto Ficzko, Rosi Abt sowie Jürgen und Ralph Winterhalter überreichten den symbolischen Scheck an Hubert Jocham und Manuela Stauber ...

Martha Rieggers Tochter Monika nahm die Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft ihrer Mutter aus den Händen von Vize-Zunftmeister Tho

Plätzlerzunft ehrt langjährige Mitglieder

Nach dem Maskenabstauben auf dem Münsterplatz hat die Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten kürzlich ihre Mitglieder im voll gefüllten Kultur- und Kongresszentrum auf die anstehende Fasnet ein geschworen und verdiente Mitglieder geehrt.

Maskenmeister Pierino Leopardi begann mit der Vorstellung des Narrenfahrplans: Die Plätzler nehmen dieses Jahr an den Umzügen in Erbisreute, Langenargen, Baindt, Wolfegg, Haidgau, Altshausen, Vogt, Friedrichshafen, Ravensburg, Wangen, Bad Saulgau und Tettnang teil.


Das neue Vorstandsteam des Hospizvereins Tettnang freut sich auf viele weitere Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit: (von links)

Hubert Jocham ist neuer Vorsitzender des Hospizvereins

In seiner Mitgliederversammlung am Dienstagabend hat der Tettnanger Hospizverein auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und ein neues Vorstandsteam gewählt. 138 Mitglieder zählt der 2009 gegründete Verein aktuell, der Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet und auch Angehörigen zur Seite steht.

In ihrem Bericht, der einen Rückblick auf das vergangene Jahr bot, nannte die stellvertretende Vorsitzende Irmgard Schickel als Höhepunkte beispielsweise das Zwei-Personen-Theater, das anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages im Oktober ...


14 Kirchengemeinderäte für Mariä Himmelfahrt in Baienfurt. 16 Kandidaten hatte es dort im Vorfeld gegeben.

Ein knappes Drittel der Katholiken hat gewählt

Im Dekanat Allgäu-Oberschwaben hat die Wahlbeteiligung zu den Wahlen zum neuen Kirchengemeinderat 30,66 Prozent (2010: 33,49 Prozent) betragen. In den Landgemeinden des Bezirks Ravensburg wählten die Gemeindemitglieder der Kirchengemeinde St. Venantius in Pfärrenbach am fleißigsten. Dort gingen 51,92 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne.

Während in einigen Gemeinden die Wahlbeteiligung bis zu zehn Prozent zurückging, konnten die Gemeinden in Baienfurt, Hasenweiler und Wilhelmskirch Zuwächse verzeichnen.

Mattes ist der "grande Signore"

WESTHAUSEN - Der Musikverein Westhausen hat bei seiner Hauptversammlung über die Renovierung des Vereinsheims berichtet und dabei vor allem der Gemeindeverwaltung und anderen Spendern gedankt. Bernhard Winter, Vorsitzender des Blasmusikverbands, hat Rudolf Mattes für 60-jährige Treue die Ehrennadel in Gold mit Diamant überbracht.

Bernhard Winter lobte den Westhausener Musikverein, weil sich "hier Menschen finden, die über ihren Verein hinaus im Vorstand des Blasmusikverbands Ostalb mitarbeiten".