Suchergebnis

Neuer und Rummenigge

Rummenigge rechnet mit Einigung im Vertragspoker mit Neuer

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge rechnet im stockenden Vertragspoker des FC Bayern mit Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer mit einer Einigung auf eine Zusammenarbeit über 2021 hinaus.

Der 64-Jährige sendete bei „Bild live“ ein Signal des Vereins an den Kapitän. Neuer (34) hatte sich am Wochenende verärgert über Indiskretionen bei den Verhandlungen gezeigt.

„Ich bin überzeugt, dass wir bei einem Spieler wie Manuel Neuer am Ende des Tages auch eine für beide Seiten glückliche Lösung finden werden“, sagte Rummenigge.

Manuel Neuer

Rummenigge rechnet mit Einigung im Vertragspoker mit Neuer

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge rechnet im stockenden Vertragspoker des FC Bayern mit Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer mit einer Einigung auf eine Zusammenarbeit über 2021 hinaus. Der 64-Jährige sendete am Montag bei „Bild live“ ein Signal des Vereins an den Kapitän. Neuer (34) hatte sich am Wochenende verärgert über Indiskretionen bei den Verhandlungen gezeigt.

„Ich bin überzeugt, dass wir bei einem Spieler wie Manuel Neuer am Ende des Tages auch eine für beide Seiten glückliche Lösung finden werden“, sagte Rummenigge.

Ulreichs Berater: FC Bayern ist Leistungsgesellschaft

Manuel Neuers Ersatzmann Sven Ulreich will sich der demnächst veränderten Konkurrenzsituation beim FC Bayern München stellen. Ulreichs langjähriger Berater Jürgen Schwab sagte dem „Kicker“: „Der FC Bayern ist eine Leistungsgesellschaft, in der sportlich entschieden wird. Schauen wir mal, wer am Ende hinter Manuel Neuer auf der Bank sitzt.“

Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat zur neuen Saison Alexander Nübel vom FC Schalke 04 verpflichtet.

Sven Ulreich

Ulreichs Berater: FC Bayern ist Leistungsgesellschaft

Manuel Neuers Ersatzmann Sven Ulreich will sich der demnächst veränderten Konkurrenzsituation beim FC Bayern München stellen.

Ulreichs langjähriger Berater Jürgen Schwab sagte dem „Kicker“: „Der FC Bayern ist eine Leistungsgesellschaft, in der sportlich entschieden wird. Schauen wir mal, wer am Ende hinter Manuel Neuer auf der Bank sitzt.“

Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat zur neuen Saison Alexander Nübel vom FC Schalke 04 verpflichtet.

Lothar Matthäus

Matthäus zu Neuers Verdruss: In zehn Minuten aus der Welt

Lothar Matthäus sieht in den Dissonanzen bei den Vertragsverhandlungen zwischen Manuel Neuer und dem FC Bayern München kein allzugroßes Problem.

Sky Sport News HD sagte der ehemalige Nationalspieler und Bayern-Profi: „Man hat Vertrauen aufgebaut in diesen neun oder zehn Jahren, wo Manuel Neuer jetzt beim FC Bayern ist. Das ist eine Sache von zehn Minuten, die man aus der Welt räumen kann, ich verstehe das nicht.“

Er habe früher Franz Beckenbauer die Hand gegeben, erinnerte sich der der 59-Jährige an seine Zeiten beim FC ...

Lothar Matthäus

Matthäus zu Neuers Vertragsärger: In zehn Minuten aus Welt

Lothar Matthäus sieht in den Dissonanzen bei den Vertragsverhandlungen zwischen Manuel Neuer und dem FC Bayern München kein allzugroßes Problem. Sky Sport News HD sagte der ehemalige Nationalspieler und Bayern-Profi: „Man hat Vertrauen aufgebaut in diesen neun oder zehn Jahren, wo Manuel Neuer jetzt beim FC Bayern ist. Das ist eine Sache von zehn Minuten, die man aus der Welt räumen kann, ich verstehe das nicht.“

Er habe früher Franz Beckenbauer die Hand gegeben, erinnerte sich der der 59-Jährige an seine Zeiten beim FC Bayern.

Manuel Neuer

Stockender FCB-Vertragspoker: Gekränkter Neuer klagt an

Manuel Neuer kämpft nach Raffgier-Vorwürfen um sein Image. Der verärgerte Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft und sein Berater Thomas Kroth weisen Spekulationen über einen geforderten Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro als falsch zurück.

„Mir ist doch völlig klar, dass es utopisch ist, den Verein auf einen Fünfjahresvertrag, wie er angeblich im Raum steht, festzunageln“, sagte Neuer der „Bild am Sonntag“. Die kolportierten Zahlen seien „schlichtweg falsch“, betonte Kroth.

Torwart Manuel Neuer von München klatscht Beifall nach dem Spiel

Stockender Vertragspoker mit Bayern: Neuer klagt an

Manuel Neuer kämpft nach Raffgier-Vorwürfen um sein Image. Der verärgerte Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft und sein Berater Thomas Kroth weisen Spekulationen über einen geforderten Fünfjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro als falsch zurück. „Mir ist doch völlig klar, dass es utopisch ist, den Verein auf einen Fünfjahresvertrag, wie er angeblich im Raum steht, festzunageln“, sagte Neuer der „Bild am Sonntag“. Die kolportierten Zahlen seien „schlichtweg falsch“, betonte Kroth.

Manuel Neuer

Neuer will für sich und FC Bayern eine Win-Win-Situation

Manuel Neuer ist „irritiert“ und verärgert, dass Inhalte der Vertragsgespräche mit dem FC Bayern München an die Öffentlichkeit gekommen sind.

In einem Interview der „Bild am Sonntag“ sagte der 34 Jahre alte Kapitän und Torwart des deutschen Fußballrekordmeisters: „Mir war immer wichtig, mit den Mitarbeitern in Führungspositionen vertrauensvoll zusammenarbeiten zu können - so loyal, wie ich mich als Spieler und Kapitän dem Verein gegenüber auch verhalte.

Frau mit Mundschutz läuft an Autowerkstatt vorbei

Das Schweden Lateinamerikas: Warum Mexiko keinen Coronavirus-Lockdown will

MEXIKO-STADT - Seit Montag nach Ostern ist sie wieder da. Mit ihrem Pick-Up voller Erdbeeren, Mangos, Papayas und Bananen hat Maria Solís an der Ecke Michoacán und Avenida Amsterdam in Mexico Citys hippem Stadtteil Condesa Stellung bezogen. So wie immer. Nur eine Woche Pause hat sich Solís über Ostern gegönnt. Länger kann sie nicht aussetzen. „Denn wenn ich nichts verkaufe, bringt mich zwar nicht das Corona-Virus um, aber der Hunger“.

Die 32-Jährige muss mit dem Geld, das sie jeden Tag mit ihrem Obstverkauf von der Ladeklappe macht, ...