Suchergebnis

Hat mit seiner TSG Ailingen I den Einzug in die nächste Pokalrunde verpasst: Karsten Freise.

Ailinger Handballer scheiden im Bezirkspokal früh aus

Für beide Herrenmannschaften der TSG Ailingen war die erste Runde im Handball-Bezirkspokal zugleich Endstation. Während die Reserve der TSG Ehingen-Donau mit 22:26 unterlag, zogen die Herren I gegen den HV Rot-Weiß Laupheim II mit 19:21 den Kürzeren. Insgesamt leistete man sich gegen die beiden Bezirksligisten zu viele Schwächen.

TSG Ailingen I - HV Rot-Weiß Laupheim II 19:21 (9:7): Trotz Halbzeitführung musste sich die erste Mannschaft der TSG Ailingen dem HV Rot-Weiß Laupheim am Ende knapp geschlagen geben.

Rund hundert Teilnehmer haben bei der Tour durch die VG mitgemacht.

Hundert Teilnehmer strampeln bei der 22. VG-Radtour mit

Mit rund hundert Radlern startete die 22. VG-Radtour am Samstagmorgen in Oberstadion. Die jährliche Rundfahrt mit dem Fahrrad sei ein besonderer Jahreshöhepunkt und trage zum Zusammenhalt in der Region bei, sagte Munderkingens Bürgermeister und Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Michael Lohner. „Jetzt wird es aber nach 22 erfolgreichen Radtouren zu einer Zäsur kommen, weil die beiden Organisatoren Bruno Schmid und Anton Röller heuer ihre letzte Tour vorbereitet haben.

 Der TSV Kirchberg (hier Björn Specker) kam gegen den SV Eberhardzell (links Mario Kalbrecht) zum ersten Heimsieg.

SF Schwendi sind neuer Tabellenführer

Der dritte Spieltag der Fußball-Bezirksliga Riß hat einen Wechsel an der Spitze gebracht. Der bisherige Tabellenführer Sulmetingen unterlag im Topspiel gegen Ringschnait 1:3. Die SF Schwendi übernahmen nach einem 3:1-Sieg gegen Dettingen die Tabellenführung. Punktgleich und mit der gleichen Tordifferenz ausgestattet liegt der SV Baustetten auf Platz zwei. Kirchberg kam gegen den SV Eberhardzell zum ersten Heimsieg.

SV Sulmetingen – SV Ringschnait 1:3 (1:1).

FC Gutmadingen hofft auf guten Saisonstart

Die Vereine der Fußball-Landesliga Südbaden blicken am Freitagabend nach Gutmadingen. Dort empfängt der einheimische FC im Saisoneröffnungspiel den FC Löffingen. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Mit einer großen Kulisse ist zu rechnen.

Die Gastgeber wollen ihren Heimvorteil in die Waagschale werfen und über das Kollektiv zum Erfolg kommen. Nach dem Aus im südbadischen Vereinspokal ist beim FC Gutmadingen die gesamte Energie auf den Saisonstart fokussiert.

 Die SpVgg Trossingen (Bild) gilt als der große Meisterschaftsfavorit in der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald. Die Trossinger erö

SpVgg Trossingen ist der große Meisterschaftsfavorit

In der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald gilt die SpVgg Trossingen in der Saison 2019/20 als der große Meisterschaftsfavorit. Wie schon im Vorjahr sind nur vier Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen im Bezirksoberhaus vertreten. Neben den Musikstädtern sind dies der SV Gosheim, der SV Bubsheim und der SV Renquishausen, der über die Relegation den Aufstieg schaffte.

Die Bezirksliga hat mit dem SC 04 Tuttlingen (Aufstieg in die Landesliga) und dem BSV Schwenningen (Abstieg in die Kreisliga A 2) zwei Stadtvereine verloren.

FC Gutmadingen scheidet aus dem Verbandspokal aus

Die Fußballer des FC Gutmadingen sind in der ersten Runde des südbadischen Vereinspokals ausgeschieden. In einem Duell zweier Landesliga-Aufsteiger unterlag der FC dem SC Gottmadingen-Bietingen 1:4.

Die Gäste nahmen von Anfang an das Heft in die Hand. Mit schnellem Mittelfeldspiel bestimmten sie klar das Geschehen. Es dauerte aber mehr als 20 Minuten, ehe sie verdient in Führung gingen. Nach flachem Diagonalspiel hatte Jan Faude keine Mühe, aus kurzer Entfernung den Ball einzuschieben.

Verbandsliga: TSG sieht rot beim Start

Im ersten Fußball-Verbandsliga-Spiel der Saison 2019/20 unterlag die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach beim FC Wangen mit 0:2. Torhüter Manuel Landgraf sah in der 84. Minute die Rote Karte und wird seinem Team in den nächsten Spielen fehlen.

„Die erste Halbzeit war überhaupt nicht gut von uns. Das war in allen Belangen zu wenig“ – so analysierte Wangen-Trainer Adrian Philipp die Leistung seiner Jungs im ersten Durchgang des Spiels. Der FC hatte kaum Zugriff auf das Spiel der Elf von Benjamin Bilger und Patrick Faber.

Ralf Heimgartner (rechts) steht dem VfB Friedrichshafen nicht mehr zur Verfügung. Er hat seine Karriere beendet.

Fußball-Landesliga IV: Wechsel in der Sommerpause 2019/20

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Tim Haselmeier, Chris Leitenberger, Ilja Nebrigic, Philipp Wißmann (alle eigene 2. Mannschaft), Kevin Pergola (eigene U 19), Luigi Crincoli, Didar Muhedeen (beide FV Rot-Weiß Ebingen), Daniel Dehner (TSV Ofterdingen), Giuliano Giacone (TSV Frommern U 19), Lucas Koroth (VfL Nagold), Marcel Lukovnjak (FC Burladingen), Richard Titer ...

 Die frisch gekürten Gesellinnen und Gesellen zusammen mit (v. r.) Obermeister Steffen Ruess, dem Geschäftsführer der Kreishandw

Metzger-Innung Biberach übergibt Nachwuchs Gesellenbriefe

Bei der Lossprechungsfeier der Metzger-Innung Biberach im Zimmerer-Ausbildungszentrum haben sieben Fleischer, zehn Fleischerei-Fachverkäuferinnen und drei Fleischerei-Fachverkäufer ihre Gesellenbriefe erhalten. Erfreulicherweise haben alle Auszubildende ihre Prüfung bestanden, für Felipe Andrés Werner Held gab es zudem eine Belobigung.

„Die duale Partnerschaft zwischen Berufsschule und Betrieben ist ein Garant für ein erfolgreiches Ausbildungswesen“, betonte Studiendirektor Rainer Schiele, Abteilungsleiter an der Karl-Arnold-Schule ...

FC Gutmadingen trifft im Pokal auf Gottmadingen

Der FC Gutmadingen empfängt am Sonntag in der ersten Runde des südbadischen Fußball-Verbandspokals den SC Gottmadingen-Bietingen. Die Partie beginnt um 16 Uhr.

Das Pokalspiel der beiden Landesliga-Aufsteiger verspricht einiges an Brisanz. Eine Woche vor dem Saisonstart gilt diese Begegnung als echte Standortbestimmung. „Wir wollen unser eigenes Konzept durchziehen und uns nicht verstecken“, setzt der Gutmadinger Co-Trainer Marc Genter auf die neue Spielphilosophie.