Suchergebnis

Andreas Hofer - Rebell gegen Napoleon

Andreas Hofer - Rebell gegen Napoleon

Er war ein ebenso beliebter wie gefürchteter Mann, der für die Freiheit seines Landes kämpfte: Arte erinnert an Andreas Hofer (1767-1810). Am Samstag (21.05 Uhr) läuft auf dem Kultursender die Dokumentation „Andreas Hofer - Rebell gegen Napoleon“.

1805: Nach der Niederlage gegen Napoleon bei Austerlitz müssen die Habsburger das Land Tirol an die bayerischen Könige abtreten. Die liberalen Bayern führen daraufhin dort zahlreiche - auch religiöse - Reformen durch, zum Beispiel das Verbot weiterer Prozessionen jenseits des ...

Rigoletto

Fröhliche Zirkuswelt? „Rigoletto“ in Bregenz

Die Hauptfigur in Giuseppe Verdis Oper „Rigoletto“ muss viel ertragen. Der gleichnamige Hofnarr amüsiert sich zunächst mit seinem lüsternen Herzog - aber seine eigene Tochter Gilda sperrt er zu Hause ein, um sie vor Männern zu schützen.

Doch es kommt - natürlich - wie es kommen muss: Gilda wird entführt, und der Vater muss zunächst Sorge, dann Angst und Hoffnungslosigkeit durchstehen. Und sein Verfall ist an diesem Mittwochabend bei den Bregenzer Festspielen deutlich zu sehen: Im Zentrum des Bühnenbildes steht ein knapp 14 Meter ...

 Stephan Debeur spielt am 25. August französische Orgelmusik aus vier Jahrhunderten.

In der Basilika erklingt viel Orgelmusik

Vom 21. Juli bis 25. August wird an sechs Sonntagen hintereinander die Reihe „Internationale Orgelkonzerte“ auf der Gabler-Orgel in der Basilika Weingarten veranstaltet. Laut Ankündigung zeichnet sich die Konzertserie durch unterschiedliche Programmgestaltung aus. Alle Konzerte beginnen um 16 Uhr.

Los geht es mit Theimo Janssen, der am 21. Juli anlässlich des 300. Todestages von Arp Schnitger barocke Orgelwerke aus Norddeutschland zu Gehör bringt.

 Ausgezeichnet: Baienfurts Bürgermeister Günter A. Binder nimmt das Europa-Diplom von Guido Wolf entgegen.

Baienfurt erhält das Europa-Diplom

Immer schon ist das Baienfurter Marktplatzfest nicht nur ein Kinder- und Familienfest, sondern ein Ort der freundschaftlichen Begegnung gewesen. Nicht anders war es am vergangenen Wochenende, als sich Klein und Groß in der Ortsmitte zur 32. Auflage trafen. Das Highlight in diesem Jahr war der Auftritt von Europaminister Guido Wolf, der der Kommune ein Geschenk mitbrachte.

Wolf freute sich sehr, dass er der Gemeinde Baienfurt im feierlichen Rahmen das Europa-Diplom überreichen durfte.

Große Bühne mit Hand darüber

Pressetag bei den Bregenzer Festspielen

Das Treibholz, das sich noch vor Kurzem zwischen Tribüne und Bühne breitgemacht hat, ist aus dem See gefischt, auf den Bühnen im Haus und am See wird eifrig geprobt. Noch muss das Klavier das Orchester ersetzen, bevor am Wochenende die Wiener Symphoniker ihr Sommerquartier am See beziehen. Während der kaufmännische Direktor Michael Diem angesichts von 90 Prozent gebuchter Karten recht gelassen auf die kommende Festspielsaison blickt, verstärkt sich bei Intendantin Elisabeth Sobotka die positive Anspannung, bis sich am 17.

Philipp Stölzl hat für die Seebühne einen großen Puppenkopf entworfen. Stölzl erzählt, dass er sich für die Figur von einem Kopf

Interview mit dem „Rigoletto“-Regisseur Philipp Stölzl

Seit Monaten schon ragt bei Bregenz ein übergroßer Kopf aus dem Bodensee. Die Proben für „Rigoletto“ auf der Seebühne laufen auf Hochtouren. Inszeniert wird die Verdi-Oper von Philipp Stölzl.

Der 1967 in München geborene Regisseur ist auf vielen künstlerischen Feldern tätig: Er hat als Bühnenbildner angefangen, Videos für Musikbands wie Rammstein oder Die Ärzte gedreht und Werbefilme für Sony, Rolex und BMW gemacht. Gleichzeitig begann er, Spielfilme zu entwickeln.

 Vikar Fabian Ploneczka interpretiert die Installation „Vorbereitung" und lädt dazu ein, sich assoziativ mit den Werken internat

Von der Wiege bis zur Bahre

„Geburt, Tod, Auferstehung“: Weit über christliche Zuschreibungen hinaus zeigt die Ausstellung internationaler Künstler aus Weingartens Partnerstadt Mantua zeitgenössische Positionen zu diesen universellen Themen. Und das an einem besonderen Ort: dem gotischen Kreuzgang des Klosters Weingarten. Die Ausstellung läuft noch bis 7. Juli. Danach wird der historische Wandelgang der Mönche wegen Renovierung über Jahre hinweg nicht mehr zugänglich sein.

Ein Stuhl, auf dem gefaltete Leintücher liegen, teils mit Gold durchwirkt, darauf ein ...

 Sich eingesetzt und die Ausstellung aus der Partnerstadt Mantua ermöglicht haben (von links) Monsignore Giancarlo Manzoli, Ilse

Dialogabende zur Ausstellung im Weingartener Kreuzgang

Im Rahmen der Ausstellung aus Weingartens Partnerstadt Mantua „… und die Erde bebte – Geburt, Tod und Auferstehung“ gibt es drei Abendveranstaltungen mit Musik im Kreuzgang des Klosters Weingarten. Sie beginnen am Mittwoch, 5. Juni, um 20 Uhr zum Thema Geburt mit der Hebamme Gertrud Feuerstein.

Am Freitag, 28. Juni, um 20 Uhr ist der Tod das Thema. Dorothea Bauer und Barbara Kleinböck von der Hospizbewegung werden Ansprechpartnerinnen sein.

 Vikar Fabian Ploneczka mit einem der Exponate.

Zeitgenössische Kunst in gotischem Gemäuer

Früher liefen Mönche durch den gotischen Kreuzgang, heute lehnen hier Bilder an der Wand. Normalerweise ist dieser Teil der ehemaligen Klosteranlage gar nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Anlässlich des Blutfreitags zeigt die Kunstausstellung „...und die Erde bebte“ genau hier zeitgenössische Werke. Die Vorbereitungen im gotischen Kreuzgang laufen auf Hochtouren, die Ausstellung öffnet am 26. Mai.

„Wir haben hier einen tollen, lichtdurchfluteten Raum“, schwärmt Martin Tag über die Location.

 Der Vorstand des Fördervereins Basilikamusik wurde einstimmig wiedergewählt (lvon inks unten): Martina Häusler, Gertrud Heine,

Konzertreihe auf der Chororgel geplant

Der neue Vorstand ist der alte. In seiner Mitgliederversammlung hat der Förderverein der Basilikamusik einstimmig seinen Vorstand wiedergewählt. Vorsitzende bleibt Gertrud Heine, ihre Vizin ist Gisela-Koch-Zülke. Der Kassierer heißt Reinhold Entreß, die Schriftführerin, Reinhild Jansing. Als Beisitzer fungieren weiter Martina Häusler, Doris Sauter und Dekan Ekkehard Schmid.

Der Wahlleiter Berthold Herzogenrath dankte dem Team für die geleistete Arbeit, die Musik in der Basilika zu fördern, sei es in Gottesdiensten oder mit ...