Suchergebnis

Tyson Spink (vorne) und sein Zwillingsbruder Tylor Spink schlugen in Schwenningen voll ein.

Wild Wings blicken trotz verpassten Play-offs positiv auf die Saison

Die Saisonbilanz für die Wild Wings fällt trotz der verpassten Play-offs positiv aus. Rang fünf in der schweren Süd-Gruppe kann sich sehen lassen. Die Play-offs wurden um den Punktequotienten von 0,011 nur um Haaresbreite verpasst.

Tempo und Geschwindigkeit: Das waren die Kriterien, nach denen der neue Sportdirektor Christof Kreutzer und Trainer Niklas Sundblad die neue Mannschaft zusammenstellten. Laufstarke Akteure wie die beiden Spink-Zwillinge sollten das Schwenninger Eishockey voranbringen.

Handschellen

Toter in Mannheim: 23-Jähriger in Untersuchungshaft

Nach dem Tod eines 28-Jährigen in Mannheim wird gegen einen Mann wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt. Der 23-Jährige sitzt in Untersuchungshaft, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten. Das Opfer sei durch Gewalteinwirkung auf den Hals erstickt. Zeugen hatten den leblosen Mann am Samstagmorgen im Keller eines Mehrfamilienhauses gefunden. Trotz Reanimationsversuchen war er noch vor Ort gestorben.

Nach ersten Erkenntnissen hatte das spätere Opfer den Verdächtigen und einen weiteren Bekannten in den Keller ...

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Lebenslange Haft für Angeklagte in „Doppelmord-Verfahren“

Wegen erpresserischen Menschenraubs sowie Mordes hat das Landgericht Frankenthal eine Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Strafkammer habe es als erwiesen gesehen, dass die Frau als Mittäterin an der Tötung eines Geschäftsmanns beteiligt gewesen sei und den Tod beabsichtigt habe, teilte die Justiz in der pfälzischen Stadt am Montag mit. Die Mordmerkmale der Heimtücke und der Verdeckungsabsicht seien erfüllt, hieß es. Die Kammer stellte die besondere Schwere der Schuld fest - eine Entlassung nach 15 Jahren ist daher nicht möglich.

 Das Verwaltungsgericht Sigmaringen hat den Einspruch gegen die Ausgangsbeschränkung im Landkreis angelehnt.

Darum hält das Gericht die Ausgangssperre im Kreis Biberach für gerechtfertigt

Das Verwaltungsgericht (VG) Sigmaringen hat mit Beschluss vom 15. April einen Antrag auf Aufhebung der seit 14. April geltenden nächtlichen Ausgangssperre im Landkreis Biberach abgelehnt. Gestellt hat diesen Antrag der 59-jährige Hermann Steinwandel aus Bad Buchau. Nun hat das Gericht seine Ablehnung begründet und Steinwandel hat gegenüber der SZ erläutert, wie er damit umgeht.

Die dritte Kammer des VG führt in ihrem Beschluss aus, dass im Rahmen der im Eilverfahren vorzunehmenden summarischen Prüfung zwar formelle Bedenken ...

Gernot Tripcke

Coronabedingte Team-Quarantäne könnte den Titel entscheiden

Feiernde Fans, Hupkonzerte und Spaliere für Spieler und Trainer: Zumindest im Sauerland bringt der Playoff-Einzug der Iserlohn Roosters etwas Normalität zurück in den Corona-Alltag der Deutschen Eishockey Liga.

Dass die Roosters erstmals seit fünf Jahren wieder im Playoff-Viertelfinale der DEL mitwirken, trieb die Fans auf die Straßen. Hunderte Anhänger bildeten vor der Eishalle mit ihren Autos ein Spalier und feierten das Team.

«Das ist ein großer Erfolg für uns, für den Verein und unsere Fans.

Jedes sechste Wohnhaus im Südwesten bei Starkregen bedroht

Etwas mehr als jedes sechste Wohnhaus in Baden-Württemberg gilt bei Starkregen als besonders bedroht. 15 Prozent der Wohngebäude fallen in einer am Montag vorgestellten Klassifizierung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in die höchste Gefahrenklasse. Im Bundesländervergleich liegt Baden-Württemberg damit auf Rang vier. Die höchste Gefährdung sieht der GDV in Thüringen, wo 23 Prozent der Wohngebäude in die höchste Gefahrenkategorie fallen.

Der Eingang des Landgerichtes

Urteil im „Doppelmord-Verfahren“ erwartet

Vor dem Landgericht im pfälzischen Frankenthal wird heute (14.00 Uhr) ein Urteil im sogenannten Doppelmord-Verfahren wegen der Tötung zweier Geschäftsleute aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg erwartet. Angeklagt ist eine Frau aus Stuttgart, die die Männer aus dem Rhein-Neckar-Raum 2016/17 in eine Lagerhalle in Mannheim gelockt haben soll. In dem Prozess geht es vor allem um die Frage, ob sie bei der Tötung als Mittäterin gehandelt hat. Das Gericht hatte die Deutsche sowie zwei Männer mit türkischer Staatsbürgerschaft 2018 unter anderem ...

DEG verpasst die Playoffs

Iserlohn und Straubing Playoff-Teilnehmer - DEG-Debakel

Die Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga finden ohne die Düsseldorfer EG statt.

Das Team von Trainer Harold Kreis, das lange Zeit in dieser stark verkürzten Saison als sicherer Playoff-Kandidat galt, verspielte am letzten Vorrunden-Spieltag durch ein herbes 1:6 (0:1, 0:2, 1:1) beim EHC Red Bull München noch die Viertelfinal-Teilnahme.

«Enttäuscht bin ich nicht. Wir haben gegen die Mannschaft gespielt, die auch um die Meisterschaft spielen wird», sagte DEG-Coach Kreis bei MagentaSport.

Sieg gegen Lübeck: Waldhof holt wichtige Punkte

Der SV Waldhof Mannheim hat einen wichtigen Schritt zum Verbleib in der 3. Fußball-Liga gemacht. Die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner verteidigte durch einen 3:2 (3:1)-Sieg gegen den VfB Lübeck am Sonntag den elften Tabellenplatz und hat jetzt acht Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

Die Mannheimer, die aus den jüngsten drei Partien damit sieben Zähler holten, gerieten durch einen 20-Meter-Schuss von Ersin Zehir früh in Rückstand (6.

Polizei-Symbolbild

Polizei löst Feier mit 15 Gästen in Mannheim auf

Wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln hat die Polizei in Mannheim eine Feier mit 15 Gästen aufgelöst. Mehrere Menschen versuchten, sich zu verstecken, wie die Beamten am Sonntag mitteilten. Letztlich seien aber alle Gäste kontrolliert worden. Zuvor hatten Nachbarn am Samstagabend eine Ruhestörung gemeldet. Die jungen Feierenden sowie die drei Gastgeber wurden angezeigt.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-250071/2

Mitteilung