Suchergebnis

Schwarz-rote, blau-weiße Harmonie: Liederkranz und Kirchenchor singen gemeinsam.

Die beiden Chöre lassen die Englein singen

Unter dem Motto „Hallelujah – Musik ist die Sprache der Engel“ haben zwei Tettnanger Chöre am Samstagnachmittag zahlreiche Zuhörer in die Schlosskirche gelockt. Der Liederkranz 1828 Tettnang sowie der Kirchenchor der Martin-Luther-Gemeinde, boten gemeinsam ein breit gefächertes Repertoire.

„Wir wünschen uns, dass Sie nach dem Konzert beschwingt und beflügelt nach Hause gehen“, sagte Susanne Jänsch-Herter vom evangelischen Kirchenchor zur Begrüßung, „und wir hoffen, Sie werden den Gesang der Engel hören“.


Der Liederkranz Tettnang in Aktion beim Jubiläumskonzert am 21. April.

Chorleiter Kiraly dankt für guten Probenbesuch

Der Liederkranz Tettnang hat am vergangenen Mittwoch die 190. Jahreshauptversammlung im Hotel Ritter abgehalten.

Für zehnjährige Zugehörigkeit zum Chor wurde Theresia John mit Urkunde und Blumen geehrt, bevor der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde.

Präsident Manfred Weißenrieder begann mit dem Jahresbericht. Er hielt Rückblick auf das Jahr 2017 und erwähnte die wichtigsten Auftritte und Aktivitäten wie zum Beispiel die Beteiligung beim Besuch der französischen Partnerschaftsdelegation im Juli 2017, dem Ausflug nach ...

Das Tettnanger Kammerorchester ist der dritte Gast auf der Bühne am Jubiläumsabend.

Ein fester Bestandteil von Tettnangs Kultur

Der Liederkranz Tettnang hat am Samstagabend im voll besetzten, katholischen St. Gallus Gemeindezentrum, sein 190-jähriges Jubiläum gefeiert. Unter dem Motto „Thank you for the Music“, einem Lied der schwedischen Gruppe ABBA, feierten die rund vierzig Sänger, unter der Leitung von Chorleiter Andreas Kiraly, begleitet von David Ballet am Flügel, mit einem bunten Programm ein fröhliches Fest der Musik: „Singen macht Spaß, Singen tut gut, Singen macht munter und Singen macht Mut“.


Die älteste Aufnahme des Liederkranzes zeigt aktive Sänger um das Jahr 1880.

190 Jahre bewegter Chorgesang

1828 gegründet, zählt der Liederkranz zu den ältesten Vereinen der Stadt Tettnang. Drei Kriege hat der Verein überdauert, stellt sich seit 190 Jahren den Herausforderungen veränderter Zeiten und formt seitdem das kulturelle Leben der Stadt. Sein Jubiläum feiert der Verein im April.

Vierzig aktive Mitglieder zählt der Verein heute, der seit Jahrzehnten Singen und Geselligkeit vereint. Nachwuchssorgen gibt es auch hier. „Auch wir machen uns Sorgen und überlegen uns, wo die Reise hingeht“, gibt Manfred Weißenrieder, Vorsitzender des ...


Die Geehrten (von links): Bernd und Roswitha Hofmann (10 Jahre), Doris Fürsicht (10 Jahre), Karin Gehring (20 Jahre), und der e

Theresia John löst Monika Kaiser als Schriftführerin ab

Der erste Vorsitzende Manfred Weissenrieder hat die Hauptversammlung des Liederkranzes Tettnang im Hotel Ritter eröffnet und zahlreiche Mitglieder begrüßt. Bei den Wahlen wurde so gut wie der komplette Vorstand bestätigt. Zunächst wurden jedoch vier aktive Sänger für 10 und 20 Jahre Singen im Chor mit Urkunden und einem Blumenstrauß geehrt, bevor der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde.

Manfred Weissenrieder begann mit den Jahresberichten.


Bei der adventlichen Volksmusik im Schloss darf seit Jahren die singende und musizierende Familie Althaus nicht fehlen. Mit zum

Unverkitscht authentische Vorweihnachtsstimmung

Es gibt Abende, auf die freut man sich das ganze Jahr. So einer hat am Samstag wieder die Zuhörer im Rittersaal freudig bewegt: die „adventliche Volksmusik im Schloss“. Authentisch, echt und zu Herzen gehend sind hier Musik und Gesang und heitere und nachdenkliche weihnachtliche Geschichten, die Siegfried Obert auswählt und vorträgt. Ein Abend, der die Tettnanger erreicht und den Saal mühelos füllt.

Vor 25 Jahren hat Obert zusammen mit Manfred Weißenrieder und Hermann Locher diese liebenswerte Tradition begründet.

Der FC Beuren-Weildorf hat gewählt: Thomas Kuntscher (Dritter von rechts) ist der neue Vorsitzende und wird von seinen Vorstands

Thomas Kuntscher ist neuer Vorsitzender

Nach sechs Jahren hat Manfred Fessler sein Amt als Vorsitzender des FC Beuren-Weildorf zur Verfügung gestellt. Einstimmig wurde Thomas Kuntscher zu seinem Nachfolger gewählt. „Es war eine tolle Zeit“, sagte Manfred Fessler. In 24 Jahren im Vorstand habe er einige Ämter besetzt, doch nun wolle er kürzer treten. Für seine Verdienste erhielt Fessler eine Medaille und einen Geschenkkorb.

„Im vergangenen Jahr sind wir mit zwei Mannschaften gestartet“, sagte Armin Heidenreich.

Die Geehrten von links nach rechts:  Elisabeth Wanura (20 J.), Eugen Kienzler (OCV-Gesch.führer), Johanna Wagner (30 J.), Hans P

Jubiläum wirft Schatten voraus

Tettnang (sz) - Der Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr, Ehrungen und der Ausblick auf das 190-jährige Bestehen, das im Jahr 2018 ansteht, sind zentrale Punkte der Jahreshauptversammlung des Liederkranzes im Hotel „Ritter“ gewesen.

Vorsitzender Manfred Weißenrieder durfte neben vielen Mitgliedern aauch den Geschäftsführer des oberschwäbischen Chorverbands, Eugen Kienzler, begrüßen, der sogleich Ehrung langjähriger Sänger vornahm. Urkunde und Ehrennadel erhielten Elisabeth Wanura für 20 Jahre Singen, Johanna Wagner und Franz ...

Frühlingskonzert des Liederkranzes: Begeisternder Abschluss mit dem Chor, Lib Briscoes Jugendchor und Regine Hoch-Shekovs „Saite

Freudiger Gesang erwärmt die Herzen

Mit einem wunderschönen Chorkonzert mit Melodien zum Zurücklehnen und Genießen hat der Liederkranz Tettnang am Sonntagabend seine Zuhörer im randvollen Rittersaal des Neuen Schlosses verwöhnt. Alles hat gestimmt: der auf 40 Aktive angewachsene, bestens vorbereitete Chor unter der anspornenden Leitung von Andreas Kiraly und die Gäste, die das Chorkonzert bereicherten.

„Ein schönes Gemeinschaftskonzert, das eine Fortsetzung finden könnte“, meinte Vorsitzender Manfred Weißenrieder, als er zuletzt Regine Hoch-Shekov von der Städtischen ...


Robin Bär (von links), Gerda Schmitz, Clemens Buhl, Joshua Wittenberg, Manfred Zepf, Fritz Schmitz, Tobias Pichler, Jochen Plün

Fritz Schmitz bleibt an der Spitze des Motocross-Clubs

Viele Interessierte haben die Jahreshauptversammlung des MSC Emmingen-Liptingen besucht, die im Gasthaus „Adler“ stattfand. Der MSC zählt 300 Mitglieder.

Auf dem Programm standen unter anderem die Neuwahlen des Vorstands. Einstimmig wurde Fritz Schmitz als Vorsitzender bestätigt, Gerda Schmitz wurde wieder zur Kassiererin, Elisabeth Schilling wieder zur Schriftführerin gewählt. Neuer Beisitzer ist Manfred Zepf, er löst Raimund Weissenrieder ab, der sich aus Zeitmangel zurückzieht.