Suchergebnis

Ein Mann mit Bauhelm und orangener Warnkleidung beim Arbeiten an Gleisen

Bahnneubaustrecke schreitet voran: Schienen auf der Albhochfläche werden verlegt

Der Bau der Bahnneubaustrecke Wendlingen-Ulm schreitet voran: Seit Montagmorgen „wächst“ das Gleis aus dem Albabstiegstunnel bei Dornstadt über die Albhochfläche in Richtung Hohenstadt. Allerdings muss die neue Fahrbahn auf freier Strecke beim Bau vor Wettereinflüssen geschützt werden.

Werner Fahrnberger, Gesamtprojektleiter der Arge Bahntechnik Schwäbische Alb, steht vor dem Tunnel bei einer seltsamen und sehr langen Konstruktion. Sie gleicht einem Zug, an dessen beiden Enden jemand mehrere handelsübliche Partyzelte auf ...

Der Defi in der Sparkasse

Probleme mit Defibrillatoren: Lebensrettende Geräte sind oft schwer zu finden

Jemand kippt um, hat einen Herzinfarkt, muss wieder belebt werden – da zählt jede Sekunde. Herzdruckmassage ist angesagt. Und ein Defibrillator (kurz Defi): Dieser kann durch gezielte Stromstöße Symptome wie Kammerflimmern und Kammerflattern beenden und den natürlichen Herzrhythmus wieder herstellen – mithin also Leben retten. Das Problem: Es ist gar nicht so einfach, an ein solches Schockgerät ranzukommen. Auch in Ravensburg nicht, wie Recherchen der „Schwäbischen Zeitung“ zutage gefördert haben.

 Erbachs Bürgermeister Achim Gaus (l.) mit den geehrten, ausscheidenden und gewählten Dellmensinger Ortschaftsräten.

„Spürbarer Umbruch“ in Dellmensingen

Mit stark verändertem Gesicht geht der Dellmensinger Ortschaftsrat in die neue Wahlperiode: Bei der konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend wurden fünf der zwölf bisherigen Räte verabschiedet und durch fünf neu gewählte ersetzt. Der seit fünf Jahren amtierende Ortsvorsteher Reinhard Härle wurde wiedergewählt.

„80 Jahre Erfahrung“„Das ist ein spürbarer Umbruch in einem Gremium dieser Größe“, sagte Erbachs Bürgermeister Achim Gaus bei der Verabschiedung der fünf ausscheidenden Ratsmitglieder – darunter einige besonders langjährige.

Eine Gaudi nur für Kerle: Beim Fischertag in Memmingen springen die Teilnehmer mit Keschern, den „Bären“, in den Stadtbach. Wer

Frauenverbote beim Brauchtum: Der Unmut in der Region wird lauter

Diese Frau greift ein uraltes Ritual an. Sie will mit Brauchtum und Sitte brechen. Sie will nicht weniger, als dass die Geschlechter auf allen Ebenen und unter allen Umständen gleich behandelt werden. Sie fühlt sich diskriminiert und sagt: „Tradition ist kein Grund, Frauen auszuschließen.“ Nun gibt es in Memmingen eine Geschlechterdebatte.

Der Streit dreht sich um den hochehrwürdigen Fischertag. Ein gewichtiger Punkt dabei ist das Ausfischen des Stadtbaches, um diesen abzulassen und zu reinigen.

Gekickt wird beim Turnier nicht nur auf dem Spielfeld.

65 Mannschaften messen sich im Unterbachstadion

Die Fußball-Jugendabteilung des SV Spaichingen lädt vom 5. bis 7. Juli zum 31. großen Jugend-Fußballturnier ins Stadion Unterbach ein. 650 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 14 Jahren sowie über 150 Trainer, Betreuer und Eltern von nah und fern werden in Spaichingen zu Gast sein.

Über 200 ehrenamtliche Helfer sind beim Zeltaufbau, der Bewirtung und Betreuung der Gäste im Einsatz, teilt der SVS mit: „Schon lange sind wir mit 65 Mannschaften ausgebucht“, so wird Fußball-Jugendleiter Walter Nierlich zitiert, der mit seinem Team ...

SV Spaichingen erwartet 65 Junioren-Mannschaften

Zum 31. Mal lädt die Fußball-Jugendabteilung des SV Spaichingen vom 5. bis 7. Juli zum großen Jugend-Fußballturnier ins Stadion Unterbach ein. 650 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren sowie über 150 Trainer, Betreuer und Eltern von nah und fern werden am ersten Juli-Wochenende in Spaichingen zu Gast sein.

Mehr als 200 ehrenamtliche Helfer sind beim Zeltaufbau, der Bewirtung und Betreuung der Gäste im Einsatz: „Schon lange sind wir mit 65 Mannschaften ausgebucht“, so Fußball-Jugendleiter Walter Nierlich, der mit seinem ...

 Markus Brucke ist Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin.

Neuer Chefarzt am Ehinger Krankenhaus

Markus Brucke ist seit dem 1. Juni Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin im Alb-Donau Klinikum Ehingen. Er folgt auf Manfred Popp, der mehr als 28 Jahre im Ehinger Krankenhaus tätig war und nun in Ruhestand gegangen ist. Popp hatte 1991 als Oberarzt in der Abteilung Anästhesie begonnen, teilt das Klinikum mit.

Das Alb-Donau Klinikum Ehingen und die Abteilung Anästhesie kennt der neue Chefarzt bereits wie seine Westentasche. Denn er ist seit Oktober 2016 Oberarzt in der Abteilung.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

So hat Schönheitschirurg Werner Mang den FC Bayern München nach Lindau geholt

Bundesliga-Rekordmeister gegen zweimaligen Gewinner des WFV-Pokals (1966, 1968), womöglich Bald-Wieder-Doublegewinner gegen den aktuellen Tabellendritten der neuntklassigen Kreisliga A II Bodensee: Wenn der FC Bayern München am 29. Mai um 18 Uhr zum Freundschaftsspiel bei der SpVgg Lindau antritt, prallen Gegensätze aufeinander. Werner Mang, Schönheitschirurg von Weltrang und Präsident der SpVgg Lindau, hat Filippo Cataldo und Jan Scharpenberg erklärt, wieso die Münchner kurz vor ihrem Urlaub am Bodensee Station machen.

Albert Einstein streckt am 14. März 1951, an seinem 72. Geburtstag, provokativ die Zunge heraus. Das Bild gehört fest zu jeder E

Ulm und Albert Einstein – eine relativ heikle Beziehung

Mit Ulms großem Sohn Albert Einstein hat dieses mehrstöckige, weiß verputzte Fachwerkhaus mit dem Namen „Engländer“ auf den ersten Blick nichts zu tun. Es ist rund 600 Jahre alt und steht am Weinhof im historischen Zentrum der Stadt. Darin sind noch Büroräume der Verwaltung. Im Untergeschoss hat sich eine Kunsthandlung einquartiert.

Im Nachbarhaus bietet ein Geschäft „Dauerhafte Haarentfernung“ an. Ein Schild weist auf eine nahe Pizzeria hin.