Suchergebnis

Drückten den roten Knopf für schnelles Internet: (von links) Jürgen Prestel (NetComBW), Jens Schilling (Komm.Pakt.Net), Manfred

Breitbandnetz in Schwendi in Betrieb: 2000 Haushalte können von schnellem Internet profitieren

Mit einem symbolischen Druck auf den roten Knopf ist am Mittwoch das Breitbandnetz der Gemeinde Schwendi offiziell in Betrieb genommen worden. Rund 2000 Haushalte können jetzt von schnellem Internet profitieren.

Die Teilorte Klein- und Großschafhausen wurden bereits vor Jahren im Zuge einer interkommunalen Kooperation mit Wain angeschlossen. Ab sofort ist die sogenannte FTTC-Technik im Kernort Schwendi und in Bußmannshausen, Hörenhausen, Orsenhausen, Schönebürg, Weihungszell und Sießen im Wald verfügbar.

 Genuss, Information und Unterhaltung inmitten uralter Strohdachhäuser bietet der Oberschwäbische Biertag am Sonntag im Museumsd

Ein Stück Heimat im Glas

Beim Oberschwäbischen Biertag im Museumsdorf Kürnbach gibt es am Sonntag, 11. August, von 10 bis 18 Uhr die Vielfalt regionalen Bieres zu entdecken – probieren inbegriffen.

Ob filtriert oder naturtrüb, ober- oder untergärig, Pils oder Bock: Oberschwaben bietet eine großartige Vielfalt an Bierspezialitäten, heißt es in der Ankündigung. Beim Oberschwäbischen Biertag präsentieren die vier noch bestehenden Traditionsbrauereien im Landkreis Biberach ihr flüssiges Gold – das Bräuhaus Ummendorf, die Brauerei Blank aus Zwiefaltendorf, die ...

Oberschwaben hat eine reiche Biertradition. Am Sonntag dreht sich in Kürnbach alles um den Gerstensaft.

Oberschwäbischer Biertag mit Verkostungen lockt nach Kürnbach

Beim Oberschwäbischen Biertag am Sonntag, 11. August, gibt es im Museumsdorf Kürnbach von 10 bis 18 Uhr die Vielfalt regionalen Bieres zu entdecken – Probieren inbegriffen. Ein attraktives Programm bietet Spannendes für die ganze Familie.

Ob filtriert oder naturtrüb, ober- oder untergärig, Pils oder Bock: Oberschwaben bietet eine Vielfalt an Bierspezialitäten. Das zeigen am Sonntag die vier noch bestehenden Traditionsbrauereien im Landkreis Biberach – das Bräuhaus Ummendorf, die Brauerei Blank aus Zwiefaltendorf, die ...

 Bürgermeister Dietmar Holstein (rechts) freut sich auf die symbolische Schlüsselübergabe durch Architekt Guido. Danach verkünde

Haus für alle und alles unter einem Dach

Grund zum Feiern hatte am Sonntag die ganze Gemeinde Dürmentingen, denn nach rund zwei Jahren Umbauzeit steht die Mehrzweckhalle wieder jung und alt offen. Etwa vier Millionen Euro wurden in die Maßnahme investiert. Die Halle bietet sich nun als Schmuckkästchen, das für Schule, Vereine und die ganze Einwohnerschaft von Dürmentingen durch eine multifunktionale Vielfalt ganz neue Möglichkeit zur Nutzung bietet. Nachdem Bürgermeister Dietmar Holstein den Schlüssel symbolisch für die sanierte Halle von Architekt Guido Vogel in Empfang nehmen ...

CDU verliert, AfD überholt SPD - so hat der Landkreis gewählt

Rund 154.000 Menschen im Landkreis Biberach sind am Sonntag zur Europa- und Kommunalwahl aufgerufen gewesen. Nachdem die Wahllokale in den 45 Städten und Gemeinden geschlossen hatten, begann die Auszählung der Europawahl. Mit Spannung wurde erwartet, welche Parteien ins europäische Parlament ziehen und wie hoch die Wahlbeteiligung ist. Bis es vorläufige Zahlen für die Region gab, dauerte es fast bis Mitternacht.

So sieht das vorläufige Endergebnis für die Region aus:

Die Zahl der Wahlberechtigten bei der Europawahl ...

 Alle Chöre vereinten sich zum Schlusslied.

Spaß am Singen und beim Zuhören

Die Kulturhalle in Ertingen war gefüllt, als dort der Jugendchortag des Landkreises Biberach abgehalten wurde. Acht Kinder- und Jugendchöre gaben sich ein Stelldichein. Hier bot sich die Gelegenheit, um im Chor oder gemeinsam mit den anderen Kindern und Jugendlichen zu singen und damit auch die vielen Zuhörer zu erfreuen. Die Ertinger Chorfamilie „Dream & Harmonie“ erwies sich hierbei als hervorragende Gastgeber, hatten sie doch dieses Chorfestival auch in ihr Veranstaltungsprogramm anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Vereines mit ...

Mehrere Kinder- und Jugendchöre aus der Region traten auf und feierten zusammen.

Kinder- und Jugenchor feiert 40-jähriges Bestehen

Eberhardzell (sz) -Der Liederkranz Eberhardzell hat anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Kinder- und Jugendchores Eberhardzell einen Kreisjugendchortag ausgerichtet. Mehr als 130 Sängerinnen und Sänger aus sieben Chören reisten nach Eberhardzell.

Der Auftakt bildete ein Wortgottesdienst in der Pfarrkirche mit Wortgottesdienstleiter Ernst Stephan. Gemeinsam feierten die Kinder und Jugendlichen mit den Kirchenbesuchern einen eindrucksvollen Gottesdienst, welcher musikalisch durch eine kleine Band, bestehend aus Sonja Schupp, ...

 Die Teilnehmer vor dem Einzug in die Pfarrkirche.

Jeder Einsatz ist mit Risiko verbunden

Gottesdienst in der Martinskirche, Kranzniederlegung am Ehrenmal und Gelegenheit, die Kameradschaft in der Altheimer Festhalle zu pflegen waren die Eckpunkte der Kreisfloriansfeier 2019. Die Feuerwehren der Gemeinde Altheim sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Feier.

Schon der Einzug der vielen Fahnenabordnungen der Feuerwehren aus allen Teilen des Kreises Biberach in die Altheimer Pfarrkirche sorgte für einen erhebenden Anblick. Der Musikverein Altheim mit Bernd Marquardt hatte die musikalische Ausgestaltung des feierlichen ...

 Hölz händigt symbolisch den Rathausschlüssel an seinen Nachfolger aus.

Hölz übergibt Rathausschlüssel an Schultheiß

In einer öffentlichen Gemeinderatssitzung in der Halle am Bahnhof ist am Freitagabend der bisherige Kanzacher Bürgermeister Erwin Hölz verabschiedet und sein Nachfolger Klaus Schultheiß vereidigt worden.

Der stellvertretende Bürgermeister Erich Reichert begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter auch die Bürgermeisterkollegen aus dem Gemeinde-Verwaltungsverband, Ehrenbürger Rudolf Obert, die Kanzacher Feuerwehr und weitere Abordnungen der Vereine und Kanzacher Gruppierungen und nicht zuletzt der Kanzacher Gemeinderat.

 Walther Puza – mit Sohn Max auf dem Arm – hat bei der Bürgermeisterwahl in Berkheim 92,4 Prozent der Stimmen geholt. Dezernent

Walther Puza bleibt Bürgermeister in Berkheim

Walther Puza ist auch in den kommenden acht Jahren Bürgermeister der Gemeinde Berkheim. Bei der Wahl am Sonntag holte der Amtsinhaber 92,4 Prozent der Stimmen. Auf Herausforderin Ilona Maier, die nicht vor Ort war, entfielen 6,3 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,6 Prozent. „Ich bin sehr froh und glücklich, dass es so ausgegangen ist“, sagte Puza nach der Bekanntgabe des Ergebnisses.

Punkt 18.45 Uhr wurde das Ergebnis im Sitzungssaal des Berkheimer Rathauses an die Wand projiziert, Applaus brandete auf und der ...