Suchergebnis

Landwirtschaftsfahrzeug

Weniger Dünger und Pflanzengifte

Die Hersteller von Dünger und Pflanzenschutzmitteln haben mit eigenen Vorschlägen auf Forderungen nach einer Verringerung des Einsatzes ihrer Produkte reagiert. „Wir sind nicht das Problem, wir sehen uns als Teil der Lösung“, sagte Manfred Hudetz, Präsident des Industrieverbands Agrar (IVA), in Berlin. Er nennt Dünger ein wichtiges Mittel, um die Vielfalt an Insekten und Pflanzen in die Natur zurückzuholen: Ohne deren Einsatz brauche die Landwirtschaft mehr Platz und dränge damit die Lebensräume weiter zurück.

Eberhardzeller Finanzen sind stabil

Trotz vermutlich sinkender Steuereinnahmen ist die finanzielle Situation der Gemeinde Eberhardzell stabil. Die Gemeinde ist schuldenfrei und verfügt aktuell über eine Liquidität von knapp drei Millionen Euro. Diese Zahl nannte Kämmerer Silvio Salatino bei der Gemeinderatssitzung am Montagabend.

Die Liquidität von Eberhardzell ist damit aber noch um rund 400 000 Euro höher als zu Beginn des Haushaltsjahrs. Der Grund dafür sind laut Kämmerer unter anderem die Einnahmen aus dem Grundstücksverkauf im Baugebiet St.

Lecker! Das Café „Tiffany’s“ aus Ehingen hat die Geburtstagstorte gebacken. Die Ellerbach-Freyberger staunen.

„Laupheim ist viel mehr als ein Wohnort“, sagt der OB. „Wer hier lebt, hat eine Heimat.“

Hat da wer an der Uhr gedreht? Als die Laupheimer im September 1869 die Verleihung der Stadtrechte durch den württembergischen König Karl feierten, da unterstrichen „donnernde Böllersalven und klingendes Musikspiel die Bedeutung dieses Tages“, berichtete das Lokalblatt „Verkündiger“. 150 Jahre später hat man es genauso gehalten: Mit lautstarken Krachern, Trommeln und Fanfaren gestalteten Böllerschützen und der Landsknechtszug Ellerbach-Freyberg am Freitag den Auftakt zum Festakt im Kulturhaus.

Gleich sechsmal durfte die TSG Ailingen gegen den FC Dostluk Friedrichshafen jubeln.

Spitzenreiter Ailingen lässt auch gegen den FC Dostluk nichts anbrennen

Dank eines auch in dieser Höhe verdienten 6:1-Heimsieges hat die TSG Ailingen in der Fußball-Kreisliga A2 ihre Spitzenposition souverän verteidigt. Lediglich in den ersten Minuten war der FC Dostluk Friedrichshafen bei anhaltendem Nieselregen ebenbürtig. Im zweiten Durchgang hatte die TSG gegen konditionell nachlassende Gäste leichtes Spiel. Lediglich die Chancenverwertung ließ in der Schlussphase des dann einseitigen Vergleichs auf dem TSG-Sportgelände unter dem Strich zu wünschen übrig.

 Wie nah war Erwin Rommel dem Diktator Adolf Hitler?

DGB-Kreischef: Darum will er Rommel nicht als Straßennamen haben

In Aalen soll es keine Straße geben, die nach einem Kriegsverbrecher und Hitler-Verehrer benannt ist. Das hat der DGB-Kreisvorsitzende Josef Mischko in seinem Appell zum Antikriegstag gefordert. Gemeint ist die Erwin-Rommel-Straße bei der Schillerhöhe.

Rommel war während des Überfalls auf Polen am 1. September vor 80 Jahren Kommandant des Führerhauptquartiers. Adolf Hitler hatte ihn für seine „Verdienste“ rückwirkend auf den 1. August 1939 zum Generalmajor ernannt.

 Der SV Ringschnait (hier mit Florian Katain im Kopfballduell mit Simon Dilger, rechts) setzte sich mit 3:0 gegen den SV Baustet

SF Schwendi verteidigen die Tabellenführung

Tabellenführer Schwendi hat ein knapper, aber verdienter 1:0-Sieg bei Schlusslicht SV Eberhardzell zur Verteidigung der Tabellenführung genügt. Auf den zweiten Platz vorgerückt ist der SV Ringschnait nach einem klaren 3:0 gegen den bisherigen Zweiten SV Baustetten. Der SV Reinstetten siegte beim SV Dettingen deutlich mit 5:1. Aufsteiger SGM Warthausen/Birkenhard feierte beim 4:0 gegen Steinhausen seinen zweiten Saisonsieg.

SV Ringschnait – SV Baustetten 3:0 (1:0).

Markus Blume, Hans Reichart und Christian Doleschal

Doleschal ist neuer JU-Vorsitzender: Söder attackiert AfD

Der CSU-Europaabgeordnete Christian Doleschal ist neuer Vorsitzender der bayerischen Jungen Union (JU). Auf einer JU-Landesversammlung im oberpfälzischen Freystadt (Landkreis Neumarkt) wurde der 31-Jährige am Freitagabend mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Hans Reichhart gewählt. Dieser ist mittlerweile Bauminister und hat die Altershöchstgrenze für den JU-Posten überschritten. Doleschal erhielt 98 Prozent der Stimmen - er war der einzige Kandidat.

 Bürgermeisterin Elisabeth Kugel eröffnet zusammen mit der Geißbockfamilie das Bahnhofsfest.

Volle Straßen beim Bahnhofsfest in Meckenbeuren

Am Gleis 1 in Meckenbeuren steigen dicke Rauchwolken aus zwei Dampflokomotiven. Viele Kinder stehen beim Bahnhofsfest Schlange für eine Fahrt mit der Minidampfeisenbahn. Frühschoppen in mehreren Zelten, eine Theaterbühne, ein Flohmarkt und die Hobbykünstlerausstellung zusammen mit den Partnergemeinden: Beim 38. Bahnhofsfest ist volles Programm und volles Haus in den Festzelten, am Gleis 1 und in der Bahnhofsstraße.

„Wussten Sie, dass zwischen Meckenbeuren und Tettnang die erste elektrische Eisenbahn fuhr?

 In der Kreisliga B 4 dürfte es ein Hauen und Stechen um die beiden Spitzenplätze geben.

Ein halbes Dutzend Klubs kann aufsteigen

Ein neues Gesicht bekommt die Kreisliga B 4. Der Bezirksvorstand um den Vorsitzenden Horst Braun sah sich, aus demografischen und geografischen Gesichtpunkten, zum Handeln gezwungen. Nach relativ kurzen Verhandlungen mit den betroffenen Vereinen wurden sich die Parteien einig. Die Staffel 4 hat nun 14 Mannschaften (die SZ berichtete). Zu den Stammvereinen gesellen sich der SV Ölkofen, der SV Herbertingen, der SV Fleischwangen und die SGM FV Altshausen II/SV Ebenweiler.

 Zwei, die mit unterschiedlichen Ambitionen in die Saison gehen. Der FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies (links: Albert Münch) mu

Drei müssen absteigen

Ein verschärfter Abstieg mit drei direkten Absteigern plus der Relegationsplatz erwartet die 16 Mannschaften der Kreisliga A Staffel 2. Ursache waren die zwei direkten Absteiger FC Laiz und der SV Sigmaringen die direkt aus der Bezirksliga abgestiegen sind. Die SG Alb-Lauchert hätte die Situation etwas entschärfen können aber in der Qualifikation zur Relegation verloren die Mannen um das damalige Trainerduo Bitzer/Jäger gegen Ringingen. Der FC Krauchenwies I war auch noch in der Auslosung konnte aber noch den Kopf aus der Schlinge ziehen.