Suchergebnis

Stellvertretender Kommandant Rainer Straub, Kommandant Andreas Priel, Oswald Mayer, Josef Rehm, Rudolf Mayer und Bürgermeister H

Zu viel Schnee, kein Trinkwasser: So war das Jahr 2019 bei der Westerheimer Feuerwehr

„Shut up and dance“ klang es zur Generalversammlung der Feuerwehr Westerheim. Der Spielmannszug sowie die Florenteenies eröffneten die Versammlung. Anschließend übernahm Kommandant Andreas Priel die Begrüßung.

Cindy Gnann, Leiterin der Florenteenies, konnte auf ein gut verlaufendes Jahr 2019 zurückblicken, sowie auf ihre erfolgreiche Ausbildung zur Stabsführerin in Bruchsal. Auch einige Auftritte konnte sie erwähnen, beispielsweise die Faschingsumzüge in Hohenstadt und Westerheim, die Floriansmesse in der Christkönigskirche, sowie ...

 Ehrungen standen im Mittelpunkt des Jahresempfangs. Unser Bild zeigt von links den gewählten Vorsitzenden des Kirchengemeindera

Kirchengemeinde Waldhausen ehrt Mitglieder

Die Ehrung verdienter Mitarbeiter hat im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der katholischen Kirchengemeinde Waldhausen gestanden. Dabei kündigte der gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Anton Nuding, an, dass er im März bei den Wahlen nicht erneut antritt. Da sich auch andere amtierende Rätinnen und Räte nicht mehr zur Wahl stellen, herrscht in der Kirchengemeinde augenblicklich akuter Mangel an Bewerberinnen und Bewerbern. Der Vorsitzende des Wahlausschusses, Martin Starz, appellierte daher dringend, sich zur Wahl zu stellen oder ...

Zwei Narren schütten einen Eimer Wasser über eien Person

Schöner Narrenbaum und zwei neue Hästräger

Der Narrenbaum steht, der Kinder-Narrenbaum ebenfalls. Jetzt sind die Hinterhau-Geister aus Heroldstatt nicht mehr zu bremsen, sie sind voll im närrischen Treiben angekommen. Das Stellen des Narrenbaums am Samstag in der Heroldstatter Ortsmitte zwischen Rathaus, Apotheke und Berghalle bildete für sie gleich einen Höhepunkt im noch jungen närrischen Treiben in diesem Jahr. Und was Zunftmeister Jörg Werthmann und Vize-Chefin Ute Duckek wie auch die anderen Hästräger der Herolstatter Narrenzunft besonders freute, sie konnten zwei neue aktive ...

Tischtennis Vereinsmeisterschaften des SV Westerheim. Die Vereinsmeister sind (v. l.) Alex Kneer, Christian Kempf, Marcel Schwei

Marcel Schweizer ist erstmalig Vereinsmeister der Aktiven

Nahezu 30 Jahre dominierte Georg Peter Hagenmaier die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis des SV Westerheim. Einzig Johannes Walter und Manfred Rehm konnten in dieser Zeit das ein oder andere Mal den Titel für sich verbuchen. Doch in diesem Jahr erscheint mit Marcel Schweizer ein neuer Name auf der Titelliste.

Schweizer gewann und so wurde erstmalig ein junger Spieler Vereinsmeister. Das ist umso überraschender, weil er erst vor vier Jahren mit Tischtennis begonnen hatte.

Bürgermeister Achim Gaus spricht beim Neujahrsempfang.

In Dellmensingen stehen 2020 viele Projekte an

Beim Dellmensinger Neujahrsempfang in der Aula der Joseph-von-Egle-Schule sind an Neujahr viele Gäste zusammengekommen, um gemeinsam mit Bürgermeister Achim Gaus, Ortsvorsteher Reinhard Härle, Pfarrer Manfred Rehm und dem Musikverein Dellmensingen das neue Jahr zu begrüßen. Eingeladen waren neu nach Dellmensingen gezogene Bürger.

Ortsvorsteher Reinhard Härle nutzte die Gelegenheit, beim Sektempfang mit Butterbrezeln der Feuerwehr und den Vereinen für ihre Leistungen im Sinne der Allgemeinheit zu danken, insbesondere dem ...

 Tobias Bär (3. v. l.), Leiter des Hospiz Haus Maria Biberach, freute sich über den Scheck, den Manfred Fröhner (links), Max Reh

Elektro Rehm spendet an Hospiz

Die Firma Elektro Rehm aus Oggelshausen hat 4000 Euro an das Hospiz Haus Maria in Biberach gespendet. Die Firma unterstützt das Hospiz inzwischen seit neun Jahren. „Uns liegt der Besuch im Hospiz Haus Maria in Biberach um die Weihnachtszeit sehr am Herzen“, betonten Sabine Rehm-Heinzelmann, Manfred Fröhner und Max Rehm bei der Übergabe der Spende an Tobias Bär (2. v. r.).

Das Geschäftsführertrio hatte es sich nicht nehmen lassen, den symbolischen Scheck persönlich zu überreichen.

 Die Geehrten (von rechts): Anna Lorinser (zehn Jahre), Marina Hagmann (20 Jahre), Birgit Weber (20 Jahre), Monika Zenne (40 Jah

Musikverein Dürmentingen ehrt langjährige Musiker

Eine der schönsten Aufgaben für einen Vereinsvorstand ist Mitglieder für eine langjährige Zugehörigkeit und für ihr Engagement zu ehren. So auch am vergangenen Samstag beim Jahreskonzert des Musikvereins Dürmentingen. Die Ehrungen wurden von Bürgermeister Dietmar Holstein, Karl-Heinz Guter von der Stiftung Jugendförderung im Blasmusik-Kreisverband Biberach und Vorstand Helmut Stuhler vorgenommen, die in kurzen Redebeiträgen ihre Wertschätzung und Achtung für die jeweiligen Leistungen zum Ausdruck brachten.

 Auch Juliana Treyer und Kalle Holland sind mit ihren Freunden übers Handy in Kontakt.

„Generation Smartphone“: Welche Vorteile Jugendliche darin sehen und was Schulsozialarbeiter dazu sagen

Als „Kopfüber-Generation“ wird die Jugend von heute gerne bezeichnet. Der Grund: Das Handy ist überall mit dabei, der Blick nach unten geneigt und aufs Display fixiert. Während vor allem die ältere Generation diese Entwicklung kritisch sieht, sehen viele Jugendliche enorme Vorteile und Möglichkeiten in der Kommunikation über das Smartphone.

Die 15-jährige Juliana Treyer besucht die elfte Klasse des Montfort-Gymnasiums. Ihr erstes Smartphone hat sie vor rund drei Jahren bekommen.

 Für eine 50-jährige Mitgliedschaft in der Albvereinsgruppe Westerheim ist Karl-Heinz Klöble bei der Jahresversammlung geehrt wo

Albverein Westerheim blickt schon auf das Jubiläumsjahr 2021

31 Mitglieder und Gäste hat Vorstandssprecher Manfred Rehm bei der Hauptversammlung der Albvereinsgruppe Westerheim im Sängerheim begrüßen dürfen. Traditionsgemäß wurde die Veranstaltung mit einem Lied begonnen, zu dem Ehrenmitglied Alfred Rauschmeier auf der Mundharmonika begleitete, so die Mitteilung.

Vorsitzender Manfred Rehm berichtete in seinem Jahresrückblick von einem harmonischen Vereinsjahr mit vielen schönen Aktionen wie Funkenfeuer, Lichtbildervortrag, Mostprobe, Ausflug und Sonnwendfeier oder Grillabend.

 Jana Rehm aus Westerheim im Gespräch mit Bewohnern des Dorfes Imalanguzu.

Menschenwürdiges Leben ermöglichen: Spenden der SZ-Leser bewirken Gutes

Fluchtursachen bekämpfen, menschenwürdiges Leben ermöglichen: Diesen Schwerpunkt setzen wir auch in diesem Jahr mit unserer Weihnachtsspendenaktion „Helfen bringt Freude“. Die Spenden kommen der Hilfe für Menschen im Nordirak, ehrenamtlichen Initiativen und Caritas-und Diakonieprojekten in Württemberg sowie in Lindau zugute.

Im vergangenen Jahr konnten auch Projekte auf der Laichinger Alb von den eingegangenen Spenden profitieren. 526 733,31 Euro haben die Leserinnen und Leser gespendet.