Suchergebnis

Sprechen übers Klima (von links) Ralf Nickel, August Schuler, Lothar Riebsamen, Moritz Hadenfeldt und Sylvia Zwisler.

Klimadialog: Experte fordert radikale Wende, Landwirt warnt vor „Öko-Diktatur“

Viele Interessierte, auch aus anderen Parteien, hat der erste Tettnanger Klimadialog der CDU Tettnang am Samstag in die Cafeteria der Elektronikschule gelockt. Ortsverbandsvorsitzende Sylvia Zwisler freute sich bei ihrer Begrüßung über die vielen Gäste, die gekommen waren, um über das komplexe Thema zu diskutieren. Der Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen und der Landtagsabgeordnete August Schuler standen bei der anschließenden Podiumsdiskussion Rede und Antwort.

 Dogan Cimen (rechts) und Manfred Moosmann tauschen sich bei der Arbeitssitzung Energiewende aus.

Tettnanger FDP macht Vorschläge zur Energiewende

Der FDP-Ortsverband Tettnang hat Anfang April über den aktuellen Stand der Energiewende diskutiert. Dabei wurde vereinbart, Vorschläge zur Umsetzung der CO2-Ziele bis 2050 für die Gemeinde Tettnang auszuarbeiten. Ein erstes Ergebnis der Diskussionen im FDP-Ortsverband war die Erkenntnis, dass die Erstellung einer Ideenliste mit einzelnen Optimierungsmaßnahmen nur der Einstieg in das komplexe Thema sein kann, schreibt die FDP in einer Pressemitteilung.

Treffen sich im „Bären“ (von links): Gemeinderat Gerhard Brugger, Kreisvorsitzender Hans-Peter Wetzel, Beisitzer Christof Ronge,

Tettnanger Liberale blicken optimistisch in die Zukunft

Der FDP-Ortsverein hat die Mitglieder Ende vergangener Woche in den „Bären“ eingeladen. Es galt laut Vorsitzendem Dogan Cimen, eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Zu Gast waren FDP-Kreisvorsitzender Hans-Peter Wetzel und Landtagsabgeordneter Klaus Hoher, wie die FDP mitteilt. Cimen ging besonders auf den Erfolg bei den Kommunalwahlen ein.

Durch Verdopplung der Stimmenzahl konnte die Zahl der Mandate von einem auf vier erhöht werden und die FDP ist nun mit zwei Mitgliedern im Gemeinderat Tettnang, mit einem Mitglied im ...

Christa Graupner: Ihr Name ist mit dem Biberacher Schützentheater untrennbar verbunden.

Erinnerungen an 56 Jahre Schützentheater

Das Biberacher Schützentheater hat in Christa Graupners Leben schon immer eine zentrale Rolle gespielt: Insgesamt war sie 56 Jahre lang ehrenamtlich tätig. Am Dienstag stellte die langjährige Leiterin des bekannten Kindertheaters ihre Autobiografie „Biberacher Schützentheater – Märchen. Heimat. Tradition.“ vor. Im Foyer des Biberacher Museums lasen die vier ehemaligen Schützentheater-Schauspieler Gabi Miller, Andrea Moosmann, Martin Schäffer und Tom Talay vor rund 150 Besuchern aus Christa Graupners Erinnerungen vor.

Dr. Ingo Rebenschütz

Wenn das Leben am seidenen Faden hängt

Wann ist ein Mensch tot und wer bekommt überhaupt ein Spenderorgan? Diese und weitere Fragen haben am Donnerstagabend die Experten Dr. Ingo Rebenschütz und Stefan Awinski in der „Linde“ beantwortet. Mit Pater Josef Moosmann diskutierte auch ein Betroffener mit.

Damit hatten die Freien Wähler für ihre Podiumsdiskussion erfahrene Redner gewonnen. Rebenschütz ist verantwortlicher Chefarzt für Organtransplantationen im Kreisklinikum Tuttlingen, Awinski von der Deutschen Stiftung für Organtransplantationen im süddeutschen Raum.

 Berkheim investiert in diesem Jahr mehrere Millionen Euro, wovon auch die Bürger etwas haben sollen.

In welche Projekte Berkheim insgesamt 8,5 Millionen Euro steckt

Die Gemeinde Berkheim geht mehrere Projekte in Sachen Bauland, Infrastruktur und Feuerwehrwesen an. Das schlägt sich auch im Haushaltsplan 2019 nieder, den Kämmerer Manfred Saitner in dieser Woche dem Gemeinderat vorgestellt hat. Demnach sind rund 8,5 Millionen Euro an Investitionen vorgesehen, wofür die Illertalgemeinde aber keinen Kredit braucht.

Nach einer zweijährigen Vorbereitungsphase unter der Federführung der Kassenverwalterin Melanie Moosmann ist es vollbracht.

Dogang Cimen, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Tettnang (rechts), setzte als Thema der Sitzung die Energiewende.

Tettnang ist seit den 90ern im Klimaschutz aktiv

Der Ortsverband der FDP hat sich bei seiner öffentlichen Sitzung mit dem Thema „Energiewende“ beschäftigt. Ihr Vorsitzender Dogan Cimen begrüßte neben Mitgliedern des Ortsverbandes auch die anwesenden Gäste und den Vortragenden Manfred Moosmann aus dem Kreis der Tettnanger Liberalen.

Auf Basis von belastbaren Daten und Auswertungen stellte der Diplomingenieur seine Ergebnisse zum aktuellen Stand der Energiewende vor. Besonders erfreulich war der Besuch von Michael Hofmann, Geschäftsführer des Regionalwerkes Bodensee, der als Gast ...

Wollen in den Tettnanger Gemeinderat (von links): Gerhard Brugger, Yannick Brugger, Manfred Moosmann, Stephan Rauscher, Manfred

FDP stellt Kandidaten für Gemeinderat und Kreistag vor

Mit eigenen Listen treten die Freien Demokraten unter dem Namen FDP - Freie Demokratische Partei im Mai zur Kommunalwahl an. Das teilt der FDP-Ortsverband in einem Schreiben mit.

Erfreut zeigte sich der Vorsitzende Dogan Cimen über die zahlreichen Neumitglieder, die es dem Ortsverband ermöglichen, mit einem starken Aufgebot bei den Wahlen anzutreten. Auffallend und besonders positiv sei hierbei der Zuwachs an jungen Mitgliedern ebenso wie die Vielzahl an beruflichen Qualifikationen, die eine gute Basis für die politische Arbeit ...

 Der Nendinger Altmeister Benjamin Raiser (blaues Trikot) zeigte allen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. In dies

Benjamin Raiser holt sich den Bezirksmeistertitel

Bei den mit 87 Teilnehmern gut besuchten Ringer-Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil der Männer hat sich ein Altmeister zurückgemeldet. Benjamin Raiser vom ASV Nendingen sicherte sich in Konstanz den Titel in der Klasse bis 72 kg. Markus Möll vom AB Wurmlingen wurde in dieser Klasse Sechster.

Raiser war damit der einzige Bezirksmeister aus dem Kreis Tuttlingen. Über den zweiten Platz und die Vizemeisterschaft durfte sich Sascha Grohs vom KSV Trossingen in der Klasse bis 67 kg freuen.

Für 40 und 50 Jahre Teilnahme mit Urkunden und Medaillen geehrt: die Blutreiter, umrahmt von Pater Eugen (rechts) und Pfarrer St

Heilig-Blutfest feiert 90-jähriges Bestehen

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach Hoffnung fragt, die euch erfüllt“. Unter diesem Leitwort aus dem ersten Petrusbrief wird das Heilig-Blutfest stehen, das in dieser Form seit 1928 alljährlich im Sommer gefeiert wird.

Beim Festgottesdienst am Pfingstmontag mit den Fahnenabordnungen und Gruppenleitern aus Oberschwaben und dem Allgäu in der vollbesetzten St.-Verena-Kirche betonte Pater Eugen die hoffnungsgebende Frohbotschaft des Evangeliums: „Im vorbehaltlosen Glauben kommt Gott nahe, er erleuchtet die ...