Suchergebnis

Mariss Jansons

Mariss Jansons sagt Konzerte ab

Mariss Jansons hat wegen Krankheit all seine Konzerte im November abgesagt. Der Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters ist nach einer Virusinfektion zwar auf dem Weg der Besserung, wie der Bayerische Rundfunk am Donnerstag in München mitteilte. Die Ärzte hätten dem 75-Jährigen aber dazu geraten, auf die bevorstehenden Konzerte des Orchesters in München und auf der Tournee in Taiwan, Japan und Korea zu verzichten. Simone Young, Cristian Macelaru und Manfred Honeck werden Jansons' Vertretung übernehmen und die Konzerte in München dirigieren, ...

 Der österreichische Dirigent Manfred Honeck hat eine neue CD mit seinem Pittsburgh Symphony Orchestra aufgenommen.

CD-Kritik: Beethoven und Strauss mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra

Vor Kurzem feierte der gebürtige Vorarlberger Manfred Honeck, Music Director des Pittsburgh Symphony Orchestra und Künstlerischer Leiter der Internationalen Wolfegger Konzerte, seinen 60. Geburtstag. Wenige Tage später kam die neue CD mit dem PSO in den Handel, inzwischen wurde auch bekannt, dass Manfred Honeck seinen Vertrag in Pittsburgh bis zum Ende der Saison 2021/22 verlängert hat. In diesem Jahr erhielt die Aufnahme mit Schostakowitschs fünfter Symphonie und Samuel Barbers Adagio for Strings einen Grammy für die „Best Orchestral ...


Manfred Honeck

Manfred Honeck dirigiert in Luzern

Im Rahmen des laufenden Lucerne Festivals gastierte der österreichische Dirigent Manfred Honeck am Pult des renommierten Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam (RCO) im Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Das niederländische Spitzenorchester hatte sich nach Vorwürfen sexueller Übergriffe fristlos von seinem Chefdirigenten Daniele Gatti getrennt. Honeck hat das RCO schon mehrfach dirigiert und übernahm die vorgesehenen Programme in Amsterdam, Berlin, Ljubljana und nun in Luzern ohne Änderungen im Programm.

Eindringliche Kirchenmusik aus drei Jahrhunderten

Das Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Katharina zum Abschluss der Internationalen Wolfegger Konzerte bot, wie immer bei dem Dirigenten Manfred Honeck, ein ungemein dichtes Programm. Zum wiederholten Mal war der Philharmonische Chor München zu Gast, Chorleiter Andreas Herrmann hatte seine Sängerinnen und Sänger perfekt auf ein selbst für sie in großen Teilen neues Repertoire eingestimmt.

Wie das Orchesterkonzert im Rittersaal am Samstag war auch das Kirchenkonzert, das dem Dirigenten immer besonders am Herzen liegt, von ...

Dirigent Manfred Honeck (links) und der Geiger Ray Chen.

Orchesterkonzert in Wolfegg begeistert das Publikum

Da passte mal wieder alles zusammen beim Orchesterkonzert der Internationalen Wolfegger Konzerte im Rittersaal von Schloss Wolfegg: Sommertemperaturen und pastellfarbenes Abendlicht in der Pause beim Ausblick in die grüne Umgebung, ein festlich und erwartungsfroh gestimmtes Publikum, die große Familie der fürstlichen Gastgeber und ein Programm fast zum Mitsingen. Junge Musiker mit Herzblut und Leidenschaft waren aus Italien gekommen, dazu mit Ray Chen ein charismatischer Geigensolist.

Der österreichische Dirigent Manfred Honeck freut sich auf die besondere Atmosphäre in Wolfegg.

„Wohl die besten jungen Musiker aus Italien versammelt“

Dieser Tage ist der Dirigent Manfred Honeck bei seinem Pittsburgher Orchester, dem er bereits seit 10 Jahren vorsteht, und hat dazu den Pianisten Igor Levit zu seinem Debüt in Pittsburgh mit Beethovens viertem Klavierkonzert eingeladen. Mitte des Monats folgen dort Konzerte unter anderem mit dem fünften Beethovenkonzert und Emanuel Ax, bevor Ende Juni die Internationalen Wolfegger Konzerte, deren künstlerischer Leiter Honeck ja ist, mit einem ungewöhnlichen Programm aufwarten.

 Manfred Honeck

CD-Kritik: Honeck dirigiert Schostakowitsch

Ob sich ein Dirigent freut, wenn seine Einspielung einen Preis für die beste Aufnahmetechnik bekommt, sei einmal dahingestellt. Jedenfalls ist es dem Dirigenten Manfred Honeck, der alljährlich die Internationalen Konzerte auf Schloss Wolfegg leitet, mit seinem Orchester in Pittsburgh so ergangen. In der Tat überzeugt ihre Aufnahme der 5. Sinfonie von Schostakowitsch mit einer weit gestaffelten Dynamik und, im besonders ausgehörten langsamen Satz, mit einem superfeinem Pianissimo.

Landrat Harald Sievers und Maximilian Eiden vom Kulturbetrieb des Landkreises (oben, von links) freuen sich auf den gemeinsam ge

„Kultur-Perlen“ zu einer Kette verbinden

Der Oberschwäbische Chorverband (OCV) hat mit seinem Konzert der Stuttgarter A-Capella-Gruppe „füenf“ (4. August, um 19 Uhr) im Rahmen des Events „Kißlegg ist ganz Chor“ den diesjährigen Wettbewerb um das fünfte Projekt des OEW-Kultursommers im Landkreis Ravensburg gewonnen. Die weiteren Projekte wurden nun bei einem Pressetermin im Landratsamt vorgestellt

Im vergangenen Jahr hatte der OEW-Kultursommer ein neues Label und eine neue Struktur erhalten: drei bewährte Veranstaltungen (Isny, Wolfegg und Einhalden), ein großes ...


Manfred Honeck ist der künstlerische Leiter der Internationalen Konzerte in Wolfegg im Landkreis Ravensburg.

Zwei Grammys für Manfred Honeck in New York

Manfred Honeck, der künstlerische Leiter der Internationalen Wolfegger Konzerte, hat zwei Grammys bei der Verleihung in New York erhalten. Er wurde ausgezeichnet in der Kategorie „Beste Orchesterdarbietung“ mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra, das er seit 2008 leitet. Einen weiteren Preis erhielt er für das Album „Die 5. Sinfonie von Dimitri Schostakowitsch“ in der Kategorie „Beste Abmischung eines klassischen Albums“. Wolfegg (Kreis Ravensburg) könne sich nun wahrlich als Ort für erstklassige Kultur bezeichnen, freut sich Bürgermeister ...

Manfred Honeck

Dirigent Manfred Honeck als „Künstler des Jahres“ geehrt

Der Dirigent Manfred Honeck wird als „Künstler des Jahres“ von europäischen Fachmedien geehrt. Eine Jury aus Zeitschriften und Sendern zeichnete den Österreicher, der seit zehn Jahren das Pittsburgh Symphony Orchestra in den USA leitet, für seine herausragenden Leistungen aus, wie die International Classical Music Awards (ICMA) mitteilten.

Honeck (59), der zunächst Violine und Viola studierte, war Bratschist bei den Wiener Philharmonikern und an der Wiener Staatsoper.