Suchergebnis

Harry Kane

Kane will Tottenham Hotspur im Sommer verlassen

Der englische Fußball-Nationalspieler Harry Kane will Tottenham Hotspur laut britischen Medien nach dieser Saison verlassen.

Wie die Zeitung «Telegraph» berichtete, beruft sich der Stürmer, dessen Vertrag beim Premier-League-Club noch bis zum Sommer 2024 läuft, auf eine Abmachung mit Tottenham-Boss Daniel Levy. Grund für den Wechselwunsch des 27-Jährigen ist demnach die chronische Titellosigkeit der Spurs, deren einzige Trophäe in den vergangenen 20 Jahren der unbedeutende Ligapokal in der Saison 2007/08 war.

Gary Lineker

Englische Ex-Profis fordern Fußball-Regulierungsbehörde

Mehrere ehemalige englische Fußball-Profis haben am Montag eine Online-Petition zur Einführung einer unabhängigen Regulierungsbehörde für den englischen Fußball unterstützt.

Eine solche Behörde solle bis Dezember etabliert werden und in Zukunft weiteren Versuchen zur Gründung einer europäischen Super League entgegenwirken, hieß es. Zu den Unterzeichnern zählen die früheren Nationalspieler Gary Lineker, Rio Ferdinand, Jamie Carragher und Micah Richards, die heute als TV-Moderatoren und Kommentatoren arbeiten.

Marcel Sabitzer

Leipzigs Sabitzer über Wechsel-Spekulationen: „Habe Vertrag“

Kapitän Marcel Sabitzer hat eine klare Aussage zu einer möglichen Vertragsverlängerung bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig vermieden.

«Im Fußball wird so viel gesagt. Das, was ich heute sage, zählt morgen schon nicht mehr. Ich bleibe jetzt dabei, dass ich bis 2022 Vertrag habe», sagte der österreichische Nationalspieler. Verhandlungen kommen offenbar gar nicht oder nur schleppend voran.

Sabitzer scheint nicht abgeneigt, noch einmal für einen anderen Verein zu spielen.

Cristiano Ronaldo

Dementi: Ronaldo kehrt nicht nach Lissabon zurück

Fußball-Stürmerstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin kehrt vorerst nicht zu seinem Jugendclub Sporting Lissabon zurück.

Der Agent des Portugiesen dementierte Medienberichte, wonach der 36-Jährige wegen der jüngsten Misserfolge seines italienischen Vereins bereits im Sommer eine Rückkehr in die Heimat erwägt. «Portugal ist vorerst nicht Teil seiner Karrierepläne», sagte Agent Jorge Mendes der portugiesischen Fachzeitung «Record».

Die Gerüchte über eine Rückkehr waren zuletzt auch von Ronaldos Mutter Dolores Aveiro ...

Ferran Torres

Man City siegt auch als Meister: 4:3 bei Newcastle United

Drei Tage nach dem Gewinn des siebten englischen Meistertitels hat Manchester City in der Premier League den nächsten Sieg geholt.

Die Mannschaft um den deutschen Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan setzte sich in einem teils wilden Spiel mit 4:3 (2:2) beim Tabellen-16. Newcastle United durch. Für den Champions-League-Finalisten war es im 36. Saisonspiel der 26. Sieg. Den Vorsprung auf den Zweiten Manchester United baute das Team von Trainer Pep Guardiola zwei Spieltage vor Schluss auf 13 Zähler aus.

Jürgen Klopp

Handschlag-Verweigerung von Mané: Klopp „total entspannt“

Liverpool-Coach Jürgen Klopp will dem verweigerten Handschlag von Stürmer Sadio Mané nicht allzu große Bedeutung beimessen.

«Ich bin da total entspannt», sagte Klopp einen Tag nach dem Vorfall amüsiert. «Das ist mir als Spieler auch passiert - und mit anderen Spielern, deren Trainer ich war.» Fußball sei eben ein emotionales Spiel, meinte der 53-Jährige. «Alle erwarten immer, dass wir unsere Gefühle unter Kontrolle haben, aber das klappt nicht immer.

Thomas Tuchel

Chelseas Wochen der Wahrheit: Alles oder nichts für Tuchel?

Ausgerechnet vor seinem ersten Endspiel mit dem FC Chelsea und den beiden entscheidenden Wochen der Fußballsaison musste sich Thomas Tuchel über einen Patzer seines zuletzt so formstarken Teams ärgern.

«Das haben wir heute vielleicht verdient», sagte der Chelsea-Coach nach dem unnötigen 0:1 gegen Arsenal, «das war eine weitere Lektion für uns.» Die womöglich zur rechten Zeit kam. Denn in den kommenden vier Spielen könnten die Blues eine schwierige Saison zu einer sehr erfolgreichen machen - oder auch alles verspielen.

Klopp und Tuchel

Deutsches Trainer-Duell um Champions-League-Platz

In den meisten europäischen Fußball-Ligen stehen die Meister bereits fest. Offen ist die Meisterfrage allerdings noch in Spanien und Frankreich.

Spannend ist in den anderen Ligen der Kampf um die Plätze in der Champions League.

ENGLAND: Nur noch vier Punkte Rückstand hat Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool auf einen Champions-League-Platz in der englischen Premier League. Mit dem 4:2 im Nachholspiel bei Manchester United verkürzte der Königsklassen-Sieger von 2019 als Tabellenfünfter den Rückstand auf den Vierten FC ...

Torschütze Firmino

Liverpool und Klopp gewinnen Nachholspiel bei Man United

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp haben einen wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Plätze in der englischen Premier League gefeiert.

Trotz erneuter Fan-Proteste vor Anpfiff konnte das Anfang Mai abgesagten Spiel bei Manchester United nun stattfinden, die Reds gewannen mit 4:2 (2:1). Damit verkürzte der Königsklassen-Sieger von 2019 als Tabellenfünfter den Rückstand auf den Vierten FC Chelsea auf vier Punkte und hat noch eine Partie weniger als die Londoner absolviert.

Antonio Miguel Mateu Lahoz

Spanischer Schiedsrichter leitet Champions-League-Finale

Der spanische Schiedsrichter Antonio Miguel Mateu Lahoz leitet das Finale der Champions League am 29. Mai zwischen Manchester City und dem FC Chelsea. Das gab die Europäische Fußball-Union UEFA bekannt.

Der 44-Jährige ist seit 2011 als internationaler Referee im Einsatz, für ihn ist es das erste Endspiel in der Königsklasse, nachdem er beim Finale 2019 zwischen Tottenham Hotspur und Liverpool in Madrid als Vierter Offizieller fungierte.